VLC 3.0.15 freigegeben

Sicherheit[English]Die Entwickler des VLC Player haben zum 8. Juni 2021 die Version 3.0.15 für Linux, macOS und Windows veröffentlicht. Es ist nur ein minimales Wartungsupdate, welches Bugs beheben soll.


Anzeige

Das Update wird mir im VLC-Player unter Windows bei der Suche nach Aktualisierungen noch nicht angeboten (dort taucht noch die Version 3.0.14 auf). Die Kollegen von deskmodder.de haben es hier aber bereits kurz thematisiert. Im Change-Log auf Github werden folgende Korrekturen aufgeführt.

Changes between 3.0.14 and 3.0.15:
----------------------------------

Demux:
 * Fix asf regression with broadcast streams
 * MP4: Fix audio drop on seek

Video Output:
 * Fix seek & volume sliders overlapping with subtitles
 * Fix delays when seeking with D3D11

Text renderer:
 * Improve freetype fonts outlining

Misc:
 * Fix GnuTLS support for Windows XP

Der neue Player wird in den kommenden Tagen auf dieser Webseite für Betriebssysteme wie Linux, macOS, Windows und weitere erhältlich sein. Achtet darauf, dass wirklich der die neue Version heruntergeladen und installiert wird. Auf den FTP-Servern ist die aktuelle Version 3.0.15 bereits verfügbar.


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Software, Update abgelegt und mit Software, Update, VLC verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

23 Antworten zu VLC 3.0.15 freigegeben

  1. Anonymous sagt:

    Wenn das VLC-Update eine Meldung wert ist, dann sollte auch das Update von Notepad++ auf Version 8.0.0 nicht unerwähnt bleiben…

    • Günter Born sagt:

      Bei VLC wird der Beitrag wenigstens noch gelesen – bei Notepad ++ kriege ich nur dreistellige Abrufzahlen, wenn ich über einen fetten Bug berichte …

      • Alfred Neumann sagt:

        Die 8.0er Version von NP++ ist aber die erste, die es auch für ARM64 gibt ;-)

        • 1ST1 sagt:

          Und sie hat ein Dark Theme, ganz wichtig! Früher (TM) konnte man die Fensterfarben noch selber systemweit einstellen. Heute muss man bei jeder App um Farbthemen betteln.

      • Anonymous sagt:

        Och, das ist doch alles eine Frage der Verpackung: „Notepad++ 8.0.0: Besser als Emacs?“ Und schon fängt der Flamewar an… ;-)
        Wenn hier allerdings keine Flamewars gewünscht sein sollten, wie wäre es dann mit: „Sie (22) installierte die neue Notepad++-Version 8.0.0. Und dann geschah, was keiner erwartet hatte…“ Und im Text kann man dann die neue ARM64-Fassung vorstellen oder so. — Sollte selbst das zu dick aufgetragen sein, würde ja vielleicht schon ein bisschen Nudging reichen: Überschrift: „…because light attracts bugs“. Anrisstext: „Der beliebte Texteditor Notepad++ ist in einer neuen Version erschienen: Unterstützt jetzt Dark Themes und ARM64“. — Wenn allerdings auch kein Nudging verwendet werden soll, dann kann man ja vielleicht den guten Ruf von VLC ausnutzen: Überschrift „VLC-Update“, Anrisstext „… gibt es zwar auch eins (Link hierhin), aber dieser Artikel hier ist über das Update von Notepad++, das heute/gestern/am (Datum) erschienen ist.“ Nächster Absatz: „Die neue Version 8.0.0 bringt verschiedene Verbesserungen: Neben der nativen ARM64-Unterstützung ist jetzt auch ein Dark Mode und (weitere von den 39 Neuerungen auflisten, die auf der Downloadseite beschrieben sind) mit an Bord.“ — Wenn man es dann noch etwas politisch will (und als Deutschlands Top 100 Blog sollte man das wollen), kann man eventuell noch darauf eingehen, dass Bing als integrierte Suchmaschine rausgeflogen ist, da sie pünktlich zum Jahrestag des Tian’anmen-Massakers „versehentlich“ die „Tank Man“-Bilder wegzensiert hat. Man muss ja nicht gleich übertreiben und den Bogen weiterspannen zur technologischen und außertechnologischen Abhängigkeit von China insgesamt. Das würde den Rahmen vermutlich sprengen. Aber man könnte zumindest darauf eingehen, dass auch schon frühere Notepad++-Updates chinakritisch waren und Bezug genommen haben auf die Situation in Hongkong oder den Uiguren-Provinzen.

        Wäre zumindest mal was anderes, als immer nur tagein, tagaus „Sicherheitslücke CVE-4711 in Produkt XYZ von Hersteller ABC: Unbedingt patchen, große Gefahr!“ Lockt sowas wirklich noch Leute hinterm Ofen hervor? Oder ist schon wieder Sommerloch?

        Was ich in diesem Blog ohnehin viel lieber lesen würde, wären gute Nachrichten wie: „Adobe Acrobat Reader fertig entwickelt, keine weiteren Updates mehr notwendig, sämtliche Sicherheitslücken dauerhaft dicht.“ oder „Kryptotrojaner in Flensburg: Verkehrssünderkartei verschlüsselt, Regierung zahlt kein Lösegeld.“ oder „Onlinebanking weiterentwickelt: Jetzt Bargeld zuhause drucken.“ — Ja, ja ich weiß, für sowas muss ich zum Postillon…

    • mvo sagt:

      Mit wird auf einem Windwos 10 64 Bit Notepad++ v7.9.5 noch als aktuell angezeigt. ARM64 interessiert mich nicht. Wurden mit der 8.0er Version Sicherheitslücken geschlossen?

      • Dat Bundesferkel sagt:

        „Mit wird auf einem Windwos 10 64 Bit Notepad++ v7.9.5 noch als aktuell angezeigt.“
        Auto-updater will be triggered in few days if there’s no critical issue found.

        „Remove Microsoft Bing from Notepad++ for Search on Internet command, due to its poor reliability. “ *grins*

        Ansonsten:
        https://notepad-plus-plus.org/downloads/v8/

        Nach unten scrollen. Würde schon meinen, daß sich die Aktualisierung lohnt. Leider wieder mal kein msi Package (offiziell).

  2. Andreas W. sagt:

    Komisch! Wir schreiben heute den 10. Juni, das Update auf VLC 3.0.15 stammt von vorgestern.

    Gerade eben habe ich versucht, VLC von 3.0.14 auf 3.0.15 upzudaten. Das überraschende Ergebnis: Kein Update durchgeführt, 3.0.14 wird als „aktuelle Version“ benannt. Wie soll ich das einordnen? :-o

    Ergänzung: Ich bin mit Windows7 unterwegs, meine Frau mit Windows 10. Auch bei ihr ist 3.0.14 die „aktuelle Version“. :-o

    • Zocker sagt:

      Es ist nicht ungewöhnlich, dass die Updater erst ein paar Tage später mit der aktuellen Version freigegeben werden, weil sich die Entwickler erst Feedback von einer größeren Gruppe an Leuten bez. Bugs holen möchten. Auf dem FTP-Server war die neue Version auch schon ein paar Tage bevor sie auf der Homepage verlinkt wurde.

      Du hast 2 Möglichkeiten:
      1. Installer manuell runterladen und darüber das Update durchführen
      2. Noch ein paar Tage warten. Kritische Fehler gibt es ja keine.

    • Anonymous sagt:

      Ich könnte ja jetzt gemein sein und die Frage in den Raum werfen „Warum muss es unbedingt sofort die neueste VLC-Version sein, wenn das Betriebssystem eh noch Windows 7 ist?“ Aber zum Glück bin ich ja nicht gemein…

      Wenn man wirklich zu den allerersten gehören möchte, die eine neue VLC-Version bekommen, ohne sie aus dem Sourcecode selbst zu bauen, dann sollte man sich auf https://download.videolan.org/pub/videolan/vlc/ umsehen. Dort ist 3.0.15 inzwischen verlinkt:
      https://download.videolan.org/pub/videolan/vlc/3.0.15/win64/ für die 64-Bit-Fassung; bzw. falls erforderlich auch noch in der Geschmacksrichtung „32 Bit“ unter https://download.videolan.org/pub/videolan/vlc/3.0.15/win32/ .

      Nicht verlassen sollte man sich hingegen auf https://download.videolan.org/pub/videolan/vlc/last/ , da ist derzeit immer noch die 3.0.14 verlinkt. Das „last“-Verzeichnis zu aktualisieren wird offenbar gerne mal vergessen, das war auch in der Vergangenheit schon des öfteren der Fall.

      Ebenfalls abzuraten ist von anderen als den offiziellen Quellen; „videolan.org“ ist das echte Original, überall sonst muss man mit unerwünschtem Beifang schädlicher Art rechnen. Auch (oder gerade wenn) dort schon neuere Versionen versprochen werden…

      Oder man wartet halt noch ein paar Tage, bis dass das Update auch als Autoupdate direkt aus dem Programm freigegeben wird: War ja kein kritisches Sicherheitsupdate, eilt also normalerweise nicht. Inzwischen sind ja viele Hersteller dazu übergegangen, Updates in Wellen freizugeben: Wenn die vergleichsweise kleine Schar von mutigen Erstverwendern, die das Update manuell vom FTP-Server installieren, keine Showstopper feststellen, dann wird das Update nach und nach immer größeren Kreisen zur Verfügung gestellt: Zuerst wird auf der Website eine Release-Seite erstellt, die dann später direkt auf der Hauptseite verlinkt wird. Und wenn auch bei dieser größeren Gruppe nichts Auffälliges passiert, was zu stark negativem Feedback führt, dann kommt womöglich eine Pressemeldung bzw. ein Tweet, wo die Verfügbarkeit des Updates allgemein angekündigt wird. Und ganz zum Schluss wird dann erst das automatische Update freigeschaltet. Es ist daher völlig normal, dass auf irgendwelchen Unterseiten von videolan.org schon die neue Fassung verfügbar ist, der Klick im Programm auf „Nach Aktualisierungen suchen“ aber immer noch zurückmeldet „Sie haben die neueste Version.“

      Man könnte natürlich auf https://www.videolan.org/support/#bugs mal ein Ticket dazu aufmachen, damit dieser (scheinbare) Widerspruch etwas besser erklärt wird und die Meldung vielleicht geändert wird zu „Sie haben die neueste verfügbare stabile Version. Bei Interesse an Vorabversionen schauen Sie doch mal auf https://download.videolan.org/pub/videolan/vlc/ vorbei.“ Aber das würde den Gelegenheitsnutzer vermutlich mehr verwirren, als dass es helfen würde. Immerhin stehen hinter VLC keine festangestellten Vollzeitprofis, sondern Freiwillige, die ihre Freizeit dafür opfern. Dass man sich da nicht unnötig Supportfälle heranzüchten möchte, indem man Leute zu Dingen ermutigt, die sie womöglich überfordern, sollte dann nicht wirklich verwundern.

      • Wo ist denn der Widerspruch? sagt:

        „Ich könnte ja jetzt gemein sein und die Frage in den Raum werfen „Warum muss es unbedingt sofort die neueste VLC-Version sein, wenn das Betriebssystem eh noch Windows 7 ist?“ Aber zum Glück bin ich ja nicht gemein…“

        • Dat Bundesferkel sagt:

          Kannst Du mir mal verraten, was dieser Direktlink zu GMX hinter Deinem Benutzernamen zu suchen hat?

          Hat GMX es mal wieder nötig Leute abzuzocken?

          • Günter Born sagt:

            hab den Link entfernt – möglicherweise hat sich derjenige im Feld vertippt – war ja eine E-Mail-Adresse.

          • Ralf S. sagt:

            Wie ich diese unsäglichen und diffamierenden Pauschalisierungen hasse! GMX zockt keine Leute ab! Bin seit 18 Jahren dort auf jeden Fall noch nie abgezockt worden, sondern hochzufrieden. Nur evtl. Leute, die auch sonst zu d..f für alles andere in der IT-Welt sind, die werden evtl. „abgezockt“. Man könnte auch sagen, sie haben halt die diversen Angebote, die einem GMX regelmäßig unterbreitet, wohl angenommen, ohne sich näher mit den Angebotsbedingungen zu befassen. Diese Menschen fallen aber auch außerhalb der IT-Welt auf jedes 0,00 %-Zins-Ratenkauf-Angebot o. ä. rein.

  3. Zocker sagt:

    3.0.15 stürzt bei mir unter Win8.1 direkt ab, wenn ich ein Video abspielen möchte. Bin zurück auf 3.0.14.

    • Micha sagt:

      Das hat er bei mir auch gemacht. Dachte aber das es daran liegen kann das ich seit Radeon Software für Windows 7 unter Windows 8.1 benutze.

      Ein umschalten auf Direct3D9-Videoausgabe hat den Absturzfehler behoben.

      • Zocker sagt:

        Da ich keine AMD-Karte habe, wird es daran nicht liegen. Kein D3D11 zu nutzen ist mir später auch gekommen, aber ich bleibe erst einmal bei 3.0.14. Kritische Dinge gab es ja keine, die behoben wurden.

        Ist aber gut zu wissen, dass es auch andere GPU-Hersteller betrifft. Denn meine Quadro bekommt keine neuen Treiber mehr und bleibt beim 425er. Zur Not wäre natürlich auch D3D9 als dauerhafter Workaround möglich.

  4. MOM20xx sagt:

    scheinbar wieder zurückgezogen. auf der website wird unter https://www.videolan.org/vlc/ bei mir nur noch 3.0.14 angeboten

  5. Ralf Lindemann sagt:

    PortableApps hat heute die neue VLC-Version 3.0.15 zurückgezogen. Begründung:

    „VLC has pulled 3.0.15 due to some issues: h**ps://forum.videolan.org/viewtopic.php?f=14&t=157511

    I’ve reverted on our site and the app store. I’ll post a Rev 2 in the morning for platform users that automatically pushes everyone back. Anyone that wants to now can manually download and install over their 3.0.15 install if they are having issues in the meantime.“ (Quelle: h**ps://portableapps.com/news/2021-06-10–vlc-media-player-portable-3.0.15-released)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.