Microsoft Edge 102.0.1245.30 erzeugt Fehler beim PDF-Drucken

Edge[English]Das Update auf den Microsoft Edge 102.0.1245.30 vom 31. Mai 2022 soll ja eine Reihe Schwachstellen schließen. Wer aber den Browser aktualisieren lässt, hat anschließend Probleme beim Drucken von PDF-Dokumenten. Das ist schlicht nicht mehr möglich – außer einem Downgrade habe ich noch keinen Workaround. Administratoren in Firmen sollten das Rollout also verzögern. Ergänzung: Es sieht so aus, als ob es einen Fix im Microsoft Edge 102.0.1245.41 gibt.


Anzeige

Die Schwachstellen

Ich hatte im Blog-Beitrag Microsoft Edge 102.0.1245.30 schließt Schwachstellen ja berichtet, dass das Update auf den Microsoft Edge 102.0.1245.30 vom 31. Mai 2022 24 Schwachstellen schließt. Die Edge-spezifischen Schwachstellen sind maximal als moderat bewertet:

  • CVE-2022-26905: Microsoft Edge (Chromium-based) Spoofing Vulnerability, Aggregate CVE Severity Rating: Low
  • CVE-2022-30127: Microsoft Edge (Chromium-based) Elevation of Privilege, Aggregate CVE Severity Rating: Moderate
  • CVE-2022-30128: Microsoft Edge (Chromium-based) Elevation of Privilege, Aggregate CVE Severity Rating: Moderate

Problem ist aber die Chromium-Basis des Edge, in der teilweise kritische Schwachstellen beseitigt wurden – siehe meinen Blog-Beitrag Chrome 102.0.5005.61/62/63 fixen kritische Schwachstellen vom 25. Mai 2022.

Der Edge 102 hat ein PDF-Druck-Problem

Seit ich den Blog-Beitrag Microsoft Edge 102.0.1245.30 schließt Schwachstellen veröffentlich habe, melden sich Blog-Leser, die über Fehler in Verbindung mit dem PDF-Druck berichten. Sam schreibt hier:

Wir haben auf Clients mit der Version 102 das Problem, dass beim Drucken von PDFs die Fehlermeldung "Fehler beim Drucken Überprüfen Sie den Drucker und versuchen Sie es nochmal. Fehler beim Drucken" erscheint. Nach dem Downgrade auf die aktuellste 101 Version geht Print to PDF wieder. Gibt es andere, die dieses Problem auch haben?

Dieses Problem wird in Antworten wie nachfolgende, durch verschiedene Blog-Leser bestätigt:

Haily S: Kann dieses Problem bestätigen. Im Edge Print Dialog geht es zwei drei Mal danach erscheint die Meldung "Kann nicht berechnet werden". Im System Print Dialog geht es gar nicht mehr.

Michael R.: Auch hier Probleme mit dem Print Dialog seit Version 102. Jeden Monat eine neue Überraschung ….

Dietmar: Ich kann das Problem bestätigen. Extrem unangenehm. Zig Problemtickets eingetroffen. Hoffentlich wird das SCHNELL gefixt…

Was mir aktuell auffällt: Es betrifft nur Nutzer aus dem deutschen Sprachraum – möglicherweise ist es eine Sprachanpassung, die dazwischen funkt. Bei einer Suche im Internet habe ich auf die Schnelle nichts gefunden. Aktuell hilft wohl nur, auf die vorhergehende Edge 101 zurück zu gehen und das Update auf die Version 102 zu blockieren.

Auf MS Answers gibt es diesen Thread, wo ein Administrator sich beschwert, dass der Browser sich auf Dell-Geräten nicht öffnet. Beachtet dazu den Nachtragsartikel Microsoft Edge 102.0.1245.30 ff. öffnet sich nicht.

Ich habe im englischen Edge Microsoft Answers-Forum diesen Thread zum Thema eröffnet. Dort bestätigt ein französischer Admin das Problem ebenfalls.

Auf Twitter gibt diese Reaktion auf meinen Artikel, wo jemand in einer Unternehmensumgebung betroffen ist. Die Antwort war:

Well… my entire org can't print PDFs, now. Not like we don't avg 10-20,000 prints per damn day or anything (load tags on shipments) und auf Nachfrage kam die Umgebung: Windows 11 Enterprise 22000.708 Language is English (Regional: English).

Es sind also nicht nur deutsche Nutzer betroffen. Falls ihr betroffen seid, gebt bitte in den Kommentaren die Windows 10/11 Build an. Und beachtet den Hinweis von Jens auf die GPO-Einstellungen.

Ergänzung: Auf Twitter habe ich diese Reaktion von dem oben zitierten Administrator erhalten.


Anzeige

Got a call from Microsoft support and they confirmed they know about this issue and the GPO setting is the "fix" for now and they are working on further mitigation and/or a patch. This IS related to the PDF security fixes put in place on this build…

Ergänzung 2: Ich habe einen Folgebeitrag mit einem Workaround veröffentlicht, siehe Workaround für Edge 102.0.1245.xx PDF-Druckprobleme.

Ergänzung 3: Zudem habe ich am 14. Juni 2022 meinen Beitrag auf Microsoft Answers an Microsoft eskaliert. Und es sieht so aus, als ob das am 13. Juni 2022 erschienene Sicherheitsupdate für den Edge das Problem ebenfalls mit adressiert (siehe Microsoft Edge 102.0.1245.41 fixt Schwachstellen und PDF-Druckproblem).


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Edge, Software, Störung, Update abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

33 Antworten zu Microsoft Edge 102.0.1245.30 erzeugt Fehler beim PDF-Drucken

  1. Stephan sagt:

    Tritt der Fehler bei Chrome auch auf? Der PDF-Code ist doch von Chromium. Oder wie kriegen die das hin, das so zu verbasteln?

  2. sagichnicht sagt:

    Kann ich aktuell nicht nachvollziehen.
    Sowohl den normalen Dialog aufrufen, als auch über Adobe PDF Drucker drucken oder "Als PDF speichern" geht weiterhin noch.
    Windows 10 und Edge waren beide in deutsch.

  3. CK sagt:

    Hier unter ver: "Microsoft Windows [Version 10.0.19044.1706]" /Windows 10 Enterprise mit Edge: Version 102.0.1245.30 (Offizielles Build) (64-Bit) "Als PDF speichern" und "Microsoft Print to PDF" als auch über "PDF 24" geht alles

  4. Stefan A. sagt:

    Bei uns noch aktuell Ruhig zu dem Thema und ich hoffe es bleibt auch so…
    Ein kurzer Test soeben mit Edge 102.0.1245.30 und dem Microsoft Print to PDF war erfolgreich.

    Gruß
    Stefan

  5. PIIT sagt:

    Bei uns tritt der Fehler auch auf – allerdings nur sporadisch und in Verbindung mit geänderten Druckeinstellungen. Druckt man mit default settings, funktionert es. Ändert man das Fach, kommt eine Fehlermeldung.

  6. Jürgen sagt:

    Ein kurzer Test soeben mit Edge 102.0.1245.30 und PDF24 war erfolgreich und zeigte keine Probleme.

  7. Jan Vauseweh sagt:

    Kann ich (zum Glück) nicht bestätigen. Server 2016/XenApp, Win 10 20H2 Enterprise jeweils aktueller Edge, PDF-Druck auf Microsoft XPS-Writer (um mal ein Bruch vom Format zu erzwingen), kein Problem.

  8. Jens sagt:

    Bei uns musste die GPO Einstellung "Microsoft Edge / Drucken / Über Systemdruckdialogfeld drucken" auf nicht konfiguriert gestellt werden, also das der Edge eigene Druckdialog angezeigt wird.

    Und danach funktionierte es ohne Probleme (bisher)

    • Sam B. sagt:

      Wir hatten dieses Setting ("Microsoft Edge / Drucken / Über Systemdruckdialogfeld drucken") eingeschaltet, da wir Probleme beim Drucken von Dokumenten hatten, die gemischt hoch/quer formatiert waren. Ging via Edge Druckdialog nicht, sehr wohl aber via Systemdruckdialog. Nun haben wir die Wahl zwischen "Pest und Cholera". Printing, das ungelöste Problem in der IT….

    • chris sagt:

      Kann ich bestätigen:
      Über das Standard Edge Druckmenü funktioniert der Druck von PDF Dokumenten wieder. Wenn man über das Standard Edge Druckmenü dann das Systemdruckdialogfeld erzwingt, schlägt der Druck der PDF Datei fehl – danach funktioniert dann auch der Druck aus dem Standard Edge Druckmenü nicht mehr. Nach neuem Laden des PDFs im selben Tab funktioniert der Druck über das Standard Edge Druckmenü dann wieder ohne Probleme. Sehr spannend…

  9. Bolko sagt:

    Wo genau ist das Problem?
    a) speichern einer Webseite als PDF
    b) ausdrucken eines fertigen PDF auf Papier

    Falls b:
    Anschauen und Drucken eines PDF geht auch simpler mit SumatraPDF.
    Warum muss man PDFs überhaupt ausdrucken?

    Wie wäre es mal mit einer Nachschulung für den Chef bezüglich papierloses Büro?
    Internetausdrucker sollten abgemahnt werden wegen Ressourcenverschwendung, nicht nur von Papier und Toner, sondern auch von Arbeitszeit.

    • Ralf S. sagt:

      Bischen arg überheblich bzgl. "Falls b:", nicht wahr?
      Es geht ja wohl nicht nur um das "papierlose Büro", sondern es gibt auch noch jede Menge andere Gründe für das ausdrucken von PDFs. Ich arbeite z. B. in einer Fortbildungseinrichtung im medizinischen Bereich und wir bedrucken (mit 3 Xerox-Hochleistungsdruckern) rund 700.000 (+/-) Blatt Papier jährlich für Seminar- und Schulungsunterlagen aus. Da geht nix bis auf Weiteres (und wohl auch noch sehr lange) "papierlos"! Und es dürfte nach wie vor noch jede Menge andere Gründe in Firmen geben, dass eben einfach ausgedruckt werden muss.

    • Dietmar sagt:

      Was ist mit Behörden im Bereich Bürgerservice? Wie sollen die z.B. einen temp. Führerschein oder Notpass mitgeben? Oder als pdf generierte Bescheide, die per Post zum Bürger müssen?

    • Luzifer sagt:

      Papierloses Büro ist einzig eine riesengroße Lüge! Papiersparende Büros ja das geht, wer aber von papierlosen Büros faselt, beweist nur seine Unwissenheit!
      DAs mag in 08/15 Einzelfällen sogar machbar sein, mehr aber auch nicht.

      • Cornelia sagt:

        Dem kann ich absolut zustimmen: papiersparend ja, papierlos nein

        Es gibt immer wieder Situationen, in denen man nicht darum herum kommt, etwas auszudrucken. Sei es wegen einer nötigen (physisch) Unterschrift, oder weil man eine Information auch in Notfall zur Verfügung haben will (z.B. langfristiger regionaler Stromausfall, fehlender Zugriff aufs Internet vom Handy unterwegs oder Ähnliches).

  10. Herr IngoW sagt:

    Hier gehen verschiedene Varianten (PDF als PDF speichern, Website las PDF drucken, PDF ausdrucken).
    Geht das nur in Betrieben/Domäne/Netzwerke nicht?
    Hier ist der Drucker im Netzwerk.

  11. Wil Ballerstedt sagt:

    Microsoft to PDF klappt bei mir oder geht es um das Ausdrucken von PDFs via Edge?

  12. Wil Ballerstedt sagt:

    Apropos aktueller Edge:

    Gelegentlich nutze ich die angebotene Suchfunktion des Edge, wenn ich Text markiert habe und auf das angebotene Hamburger-Menü gehe. Wenn ich dort auf den Reiter Videos klicke (Youtube), kann keines abgespielt werden. Ab diesem Moment verschwindet das kleine X rechts oben in der Suchleiste. Nur bei mir?

    • Herr IngoW sagt:

      Ist hier auch so. Ich hab das mal ausprobiert, nutze sonst immer:
      "Im Web nach"…" suchen" im besagten Menü, dann nimmt der Edge den eingestellten Suchanbieter in einem neuen Reiter.

      • Wil Ballerstedt sagt:

        Der neue Reiter ist o.k. Allerdings verschwindet bei mir das X zum Schließen.

        • Herr IngoW sagt:

          Bei der Bing-Suche kommt erst mal ein Fenster an der rechten Seite (mit dem besagten "X" rechts oben, das verschwindet weil sich das Suchfeld davor setzt) -> auf dieser Seite erscheint unten ein Feld mit einem "Bing-Zeichen" "b" und dem Text "In der Registrierkarte öffnen" -> auf dieses Feld klicken -> dann erscheint diese Seite als richtige Seite mit einem Reiter (den man schließen kann wie sonst auch), so wie andere Seiten auch -> dort gehen dann auch die Videos.

  13. Dietmar sagt:

    Wir haben jetzt auch die ersten Edge, die nicht starten. Einzige Lösung bis jetzt: im Task Manager alle Edge-Prozesse beenden und den Ordner C:\Users\username\Appdata\Local\Microsoft\Edge löschen. Nachteil: Die Favoriten sind weg.

    Und das 14 Tage vor dem Ende des IE… Wie soll man da intern den Edge noch "verkaufen"? MSFT hat es wieder einmal genau zum richtigen Zeitpunkt geschafft… :-(

    • Günter Born sagt:

      Danke für die Rückmeldung. Wenn dir noch was unter die Augen kommt, lasse es mich bitte wissen. Ich schiebe mal kur die Info in den englischen MS Answers Forenthread.

    • Günter Born sagt:

      Danke für die Rückmeldung. Ich habe es im englischsprachigen Blog-Beitrag mal separat mit herausgezogen und deinen Kommentar in übersetzter Form eingepflegt. Zudem habe ich auf MS Answers im englischsprachigen Edge Forum einen Link auf den Blog-Beitrag gesetzt und das Thema an die Microsoft-Moderatoren eskaliert (noch kann ich das, als gelegentlicher MS Answers Community-Moderator). Ob es weiter gegeben wird, weiß ich nicht.

      Der Ratschlag eines Microsoft Moderators war, das doch bitte per Feedback-Hub zu berichten (ich starte da kein W10, um die Beschäftigungstherapie zu absolvieren). Ich habe darauf hingewiesen, dass eine Meldung im Feedback Hub nicht das ist, was Admins im Unternehmensumfeld brauchen. Wenn jemand betroffen ist, sollte er nach Möglichkeit ein Support-Ticket eröffnen.

  14. Dominik sagt:

    Wir haben das Problem aktuell auch auf mehreren Arbeitsplätzen.
    Konkret geht es um das Ausdrucken von Begleitpapieren einer Spedition.

    Versuche, direkt über den Edge zu drucken, führen zwar zu Druckaufträgen in der Druckwarteschlange, diese kommen aber nie beim Drucker an.

    Der Workaround, den klassischen Druckdialog per GPO zu aktivieren, änderte an diesem Verhalten nichts.
    Glücklicherweise funktioniert es, wenn man die PDFs vorher abspeichert und dann druckt.
    Aber wir alle kennen ja die Flexibilität mancher User "Aber vorher ging es doch auch direkt…"

    Erneut meinen herzlichen Dank an Microsoft, wann war eigentlich der letzte Monat in dem Windows Updates etwas nicht zerschossen haben?

    • Ralf S. sagt:

      "Erneut meinen herzlichen Dank an Microsoft, wann war eigentlich der letzte Monat in dem Windows Updates etwas nicht zerschossen haben?"

      Gute Frage – nächste Frage! ;-)
      Zumindest gefühlt hat man in den letzten Jahren das Gefühl, dass Windows nur noch ein einziger riesengroßer Fehler ist. Und zwar vom persönlichen Benutzerempfinden (Handling, Produktivität usw.) als auch von den tatsächlich vorhandenen und ständig neuen Fehlern! Alleine wenn man sich nur hier
      https://www.borncity.com/blog/2022/06/03/windows-10-21h1-21h2-server-20h2-preview-update-kb5014023-2-juni-2022-behebt-fehler/
      schon wieder diese endlos lange Liste von angeblichen Fehlerkorrekturen ansieht. Und wir wissen ja alle, dass bei MS Fehlerkorrekturen noch lange nicht bedeuten, dass der/die Fehler dann auch wirklich zur Zufriedenheit (!) behoben wird/ist … Das war nicht immer so. Ging wohl (auch gefühlt) im 2. Lebensabschnitt von Windows 7 los, mit der richtig heftigen "Fehlerkultur" … Bei XP hatte ich damals die Updates sogar auf "vollautomatisch" stehen. Also Download und Installation sofort und direkt nach Erscheinen der Updates ohne weiteres persönliches Eingreifen – einfach nur unvorstellbar heute …!

  15. Stefan A. sagt:

    Inzwischen gibt es ja die Version 102.0.1245.33: June 3
    Fixed various bugs and performance issues for Stable and Extended Stable release.

    https://docs.microsoft.com/en-us/deployedge/microsoft-edge-relnote-stable-channel#version-1020124533-june-3

    Vielleicht hilft es ja bei den Betroffenen

    • Tomtom sagt:

      Leider nein, das PDF Druckproblem besteht mit dieser Version weiterhin.

      Kunde druckt Versandetiketten vom DHL Businessportal.
      Sobald der Systemdialog verwendet wird um z.B. Papierstärke einzustellen kommt: "Fehler beim Drucken Überprüfen Sie den Drucker und versuchen Sie es nochmal. Fehler beim Drucken"

      Wird einfach nur gedruckt ohne Einstellungen zu ändern kommt keine Fehlermeldung.

  16. Mario sagt:

    Hallo! Wir setzen praktisch keine GPO ein, es ist also so gut wie alles auf "nicht konfiguriert" gesetzt auf unseren Maschinen. Ausserdem finde ich beim besten Willen den GPO Eintrag nicht……es gibt zwar den Ordner Microsoft Edge, aber darin rein gar nichts von wegen "Microsoft Edge / Drucken / Über Systemdruckdialogfeld drucken"…ich habe nicht einmal ein Untermenu im Ordner "Microsoft Edge".

    Anyway….unsere Edge Version ist die 102.0.1245.39 und es funktioniert NICHT!

    Gibt es hier noch Hoffnung auf eine Lösung oder muss man sich damit abfinden und akzeptieren das es nicht geht?

  17. Michael S. sagt:

    Hallo zusammen.
    Wir hatten hier gestern (21.06.2022) in der Firma eine Updaterunde und seit dem
    ist das Problem mit dem PDF-Druck verschwunden.
    Scheint so als hätte Microsoft da ein passendes Update herausgegeben.

Schreibe einen Kommentar zu chris Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.