Windows 10 1909 LTSC/Server 2019 Preview-Update KB5015880 (21. Juli 2022)

Windows[English]Microsoft hat zum 21. Juli 2022 (C-Week) ein optionales, kumulatives (Vorschau-) Update KB5015880 freigegeben. Dieses soll zahlreiche Bugs in Windows 10 1909 Enterprise LTSC sowie in Windows Server 2019 beseitigen. Nachfolgend gebe ich einen Überblick bezüglich dieser Updates.


Anzeige

Die Informationen zu den Updates finden sich in der Windows 10 Update-History-Seite. Zu beachten ist, dass es sich bei diesen Updates um sogenannte Preview- oder Vorschau-Updates handelt. Diese sind optional und müssen standardmäßig manuell zum Download und zur Installation angestoßen werden.

Windows 10 Preview Update KB5015880

Das kumulative Preview Update KB5015880 steht für Windows 10 Enterprise 2019 LTSC, Windows 10 IoT Enterprise 2019 LTSC, Windows 10 IoT Core 2019 LTSC sowie Windows Server 2019 bereit und hebt die Build auf 17763.3232 an. Als Highlight gibt Microsoft an, dass ein Problem, das das Öffnen bestimmter Tools zur Fehlerbehebung verhindert, behoben sei. Hier die komplette Liste der Verbesserungen sowie der korrigierten Bugs:

  • Addresses an issue that prevents certain troubleshooting tools from opening.
  • Addresses an issue that causes port mapping conflicts for containers.
  • Addresses an issue that causes Code Integrity to continue trusting a file after the file has been modified.
  • Provides the option to configure an alternate login ID for an Azure Multi-Factor Authentication (MFA) Active Directory Federation Services (AD FS) adapter for on-premises scenarios. You can disable the alternate login ID as required. To configure the Azure MFA ADFS adapter to ignore an alternate login ID, run the following PowerShell command:
    • Set-AdfsAzureMfaTenant -TenantId '<TenandID>' -ClientId '<ClientID>' -IgnoreAlternateLoginId $true.

      To restart the ADFS service on each server in the farm, use the Restart-Service adfssrv PowerShell command.

      By default, the adapter configuration will not ignore alternate login ID (IgnoreAlternateLoginId = $false) unless explicitly set to $true as in the command above.

  • Addresses an issue that triggers lockout policies faster when you use Remote Desktop Protocol (RDP) with fast reconnect and Network Level Authentication (NLA) is disabled. This issue occurs when you call LogonUser() with a blank password.
  • Addresses an issue that prevents the Storage Migration Service (SMS) from completing inventory on servers that have many shares. The system logs error event 2509 in Microsoft-Windows-StorageMigrationService/Admin channel (ErrorId=-2146233088/ErrorMessage="Invalid table id").
  • Addresses an issue that causes Microsoft's deduplication driver to consume large amounts of nonpaged pool memory. Consequently, this depletes all the physical memory on the machine, which causes the server to stop responding.

Das Update ist optional und wird nur angeboten, wenn der Nutzer explizit in der Einstellungen-Seite optionale Updates zur Installation auswählt. Das Update lässt sich auch aus dem Microsoft Update Catalog herunterladen und installieren. Das neueste Servicing Stack Update (SSU) ist integriert. Microsoft listet mehrere bekannte Probleme bei diesem Update im Support-Beitrag auf. Weitere Details sind im Zweifelsfall dem Support-Beitrag zu entnehmen.

Ähnliche Artikel:
Patchday: Windows 10-Updates (12. Juli 2022)
Patchday: Windows 11/Server 2022-Updates (12. Juli 2022)
Windows 7/Server 2008R2; Windows 8.1/Server 2012R2: Updates (12. Juli 2022)
Patchday: Microsoft Office Updates (12. Juli 2022)
Zerschießt Office Version 2206 (Build 15330.20246) Access-Bibliotheken?
Microsoft Patchday-Nachlese Juli 2022 (Windows, Office)
Windows: Druckerprobleme nach Juli 2022 Patchday und Fixes


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows, Windows 10 abgelegt und mit Update, Windows 10, Windows 11 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Windows 10 1909 LTSC/Server 2019 Preview-Update KB5015880 (21. Juli 2022)

  1. Robert Glöckner sagt:

    gestern gab es schon ein Preview-Update für Windows Server 2022 mit ähnlichen Fehlerbehebungen wie oben:

    kb5015879

    interaktiv bei den optionalen Updates oder direkt im Windows Update Catalog

    und ebenfalls:
    2022-07 Cumulative Update Preview for .NET Framework 3.5 and 4.8 for Microsoft server operating system version 21H2 for x64 (KB5015733)

    das Win10 ist aber die 1809, passend zu den Serverversionen

  2. Allandanton sagt:

    Kleine Korrektur: Die Windows 10 LTSC 2019 ist ist Windows 10 1809 und nicht 1909 – die 1909 kam nicht als LTSC raus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.