Windows 11 2022 Update (22H2) freigegeben

Windows[English]Es ist eingetroffen, was ich vor einigen Stunden bereits spekuliert habe (siehe Wird Windows 11 2022 Update (22H2, Build 22621) am 20.9.2022 ausgerollt?): Microsoft hat vor wenigen Stunden das Funktionsupdate auf Windows 11 2022 Update freigegeben. Es stehen sowohl Installations-ISO-Dateien (per Media Creation Tools), als auch ein Upgrade über Windows Update bereit, um kompatible Maschinen auf die neue Build zu heben.


Anzeige

Offizielle Freigabe durch Microsoft

Ich habe zum Abend des 20. September 2022 die Pressemitteilungen von Microsoft auf den Tisch bekommen und das Entwicklungsteam hat um 19:00 Uhr deutscher Zeit über Panos Panay die offizielle Freigabe auch im Windows Blog im Beitrag Available today: The Windows 11 2022 Update bekannt gegeben.

Windows 11 2022 Update (22H2)

Laut Panos Panay ist die Freigabe von Windows 11 2022 Update in über 190 Ländern gleichzeitig erfolgt. Es ist das erste Feature-Update für das am 5. Oktober 2021 veröffentlichte Windows 11. Im Windows Blog singt Panay das Loblied, was für ein tolles Produkt das Windows 11 2022 Update im Grunde doch sei. Um die neue Betriebssystemversion zu erhalten, schlägt Panos Panay vor, gleich einen neuen Rechner zu kaufen, der mit Windows 11 22H2 ausgestattet sei und stellt einige neue Modelle vor. Auf Twitter sind nicht alle Benutzer so enthusiastisch, wie man hier oder hier vernehmen kann. Hier halte ich mich zurück, muss jeder selbst bewerten.

Ein weiterer Blog-Beitrag von Microsoft beschreibt wie Inklusion die Entwicklung von Windows 11 vorantreibt. Einen kurzen Überblick hinsichtlich der Neuerungen in Windows 11 22H2 hatte ich im Beitrag Wird Windows 11 2022 Update (22H2, Build 22621) am 20.9.2022 ausgerollt? gegeben. Die Kollegen von Bleeping Computer haben in diesem Beitrag einige neue Features aufgelistet und auch Screenshots gezeigt.

Bereitstellung über Windows Update und WSUS

Auch hier im Blog bestätigt Blog-Leser Guido bestätigt in diesem Kommentar, dass  er auf einem Notebook mit Windows 11 Home die Version Windows 11 22H2 (22621) über die Windows Update Funktion angeboten bekommen habe und diese binnen 20 Minuten installiert worden sei. Blog-Leser Robert Glöckner schreibt in diesem Kommentar, dass das Funktionsupdate auch per WSUS angeboten wird.

Rollout in Wellen

John Cable von Microsoft beschreibt in diesem Blog-Beitrag, dass Windows 11 2022 Update zwar ab sofort weltweit verfügbar sei. Aber wie auch bei Windows 10 Funktionsupdates erfolgt das Rollout in Wellen. Für die Einführung von Windows 11 22H2 nutzt Microsoft seine gut etablierten Updatesysteme und -prozesse.

Das Upgrade wird nur dann in Windows Update angeboten werden, wenn die Telemetriedaten zeigen, dass das betreffende Gerät für das Upgrade bereit ist. Zuerst werden wohl nur neuere Geräte in den Genuss des Upgrades kommen. Microsoft will aber die Verfügbarkeit der neuen Windows 11-Version in den kommenden Wochen erhöhen, und dabei per Telemetrie die Qualität der Upgrades überwachen.

Stellt Microsoft bei einem Gerät fest , dass ein Problem auftritt, z. B. eine Inkompatibilität mit einer Anwendung, wird das Update so lange nicht per Windows Update anboten, bis das Problem behoben ist. Weitere Informationen zum Status des Windows 11-Rollouts, zu Schutzmaßnahmen und dazu, welche Schutzmaßnahmen auf Ihr Gerät angewendet werden können, finden Sie unter Windows-Versionsstatus.

Windows 11 2022 Update per Update erhalten

In diesem Blog-Beitrag gibt John Cable an, wie Nutzer auf kompatiblen Maschinen das Funktionsupdate auf Windows 11 22H2 erhalten können. Bei einem geeigneten Geräte, auf dem bereits Windows 11 Version 21H2 ausgeführt wird, lässt sich prüfen, ob das neueste Funktionsupdate erhältlich ist. Dazu sind die Einstellungen-Seite zu öffnen und dann die Kategorie Windows Update zu wählen. In den Einstellungen ist unter Windows Update die Option Nach Updates suchen auszuwählen.


Anzeige

Check for Windows 11 22H2

Auf kompatiblen Systemen sollte dann das Funktionsupdate angeboten werden und sich zum Download und zur anschließenden Installation auswählen lassen.

Ausgeliefert wird die Windows 11-Build 22621.382. Gemäß diesem Kommentar wird das Funktionsupdate auf Windows 11-Maschinen ein vollständiges Upgrade sein, bei dem Windows komplett ausgetauscht wird. Weitere Informationen finden sich in den Windows 11 Release-Informationen.

Upgrade von Windows 10

Wer ein Gerät mit Windows 10 verwendet, kann mit der App PC Health Check prüfen, ob das Gerät für ein Upgrade auf Windows 11 geeignet ist (d. h. die Mindestsystemanforderungen für Windows 11 erfüllt). Trifft dies zu, lässt sich überprüfen, ob Windows 11 Version 22H2 für dieses Gerät bereit verfügbar ist. Dazu ist die Einstellungen-Seite zu öffnen und dann unter Einstellungen zu den Kategorien Update & Sicherheit – Windows Update zu navigieren. Anschließen ist in der Seite Windows Update und Nach Updates suchen auszuwählen. Kommt das Gerät für Windows 11 in Frage und ist das Upgrade verfügbar ist, wird die Option zum Herunterladen und Installieren angezeigt.

ISO-Download und MCT

Microsoft hat auch ISO-Installationsdateien sowie eine angepasste Version des Media Creation Tools (MCT) bereitgestellt. Für private Anwender steht Media Creation Tools (MCT) für Windows 11 22621 auf dieser Webseite zum direkten Download zur Verfügung. Alternativ kann man zu dieser Microsoft-Seite gehen und dort die Download-Angebote wählen.

Mittels des Media Creation Tools lässt sich ein Installationsabbild herunterladen und beispielsweise auf einen USB-USB-Stick als Installationsmedium bringen. ISO-Dateien können auch mittels adguard.net als ISO-Datei heruntergeladen werden. Diese lässt sich mit Tools wie Rufus auf eine USB-Stick als Installationsmedium transferieren.

Ähnliche Artikel:
Windows 11 offiziell freigegeben
Windows 11: Die Hardware-Anforderungen
Windows 11: Microsoft präzisiert Hardwareanforderungen, keine Blockade auf inkompatiblen Geräten
Windows 11: Microsoft erzwingt TPM 2.0 auf virtuellen Maschinen
Windows 11: Mindestanforderungen bei Masse der Hardware nicht erfüllt, Microsoft verrät By-Passing-Trick
Upgrade auf Windows 11 verhindern
Windows 11 21H2 breit verfügbar, 22H2 kommt bald, neue Desktop-Suche für Insider und mehr
Ein Jahr Windows 11: Was haltet ihr davon?
Wird Windows 11 2022 Update (22H2, Build 22621) am 20.9.2022 ausgerollt?


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows abgelegt und mit Windows 11 22H2 verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

32 Antworten zu Windows 11 2022 Update (22H2) freigegeben

  1. 1ST1 sagt:

    Mein Windows 11 zieht sich gerade das optionale KB5017383 nochmal rein. Wurde von MS nochmal erneut freigegeben.

    KB5017383 Windows 11 21H2 [Manueller Download] als …
    https://www.deskmodder.de › blog › 2022/09/20 › kb5…
    vor 6 Stunden — [Update 20.09.22]: Microsoft hat heute noch einmal die KB 5017383 … Die manuellen Updates der KB5017383 haben wir ausgetauscht und können …

    KB5017383 Windows 11 21H2 [Manueller … – Deskmodder
    https://www.deskmodder.de › blog › 2022/09/16 › kb5…
    vor 5 Tagen — Microsoft hat heute Nacht ein neues optionales Update für Windows 11 21H2 bereitgestellt. Durch die KB 5017383 erhöht sich die …

  2. Dominik sagt:

    Guten Morgen zusammen,

    nach Installation des Windows 11 2022 Upgrades auf einem Testsystem zeigt mir unser WSUS eine sehr skurrile Versionsnummer an. Dort steht nun 922.728.511.0 statt wie ich erwartet hätte 10.22621.521

    Hat noch wer dieses Phänomen?

  3. Anonymous sagt:

    leicht OT
    WSUS Server haben heute Nacht "preview" .NET und W10 Updates bekommen.
    Obwohl keine Preview Kategorie freigeschaltet ist

    z.B
    https://support.microsoft.com/en-us/topic/september-20-2022-kb5017380-os-builds-19042-2075-19043-2075-and-19044-2075-preview-59ab550c-105e-4481-b440-c37f07bf7897

  4. Anonymous sagt:

    "wie Nutzer auf kompatiblen Maschinen das Funktionsupdate auf Windows 11 22H2 erhalten können. Bei einem geeigneten Geräte, auf dem bereits Windows 11 Version 21H2 ausgeführt wird, lässt sich prüfen, ob das neueste Funktionsupdate erhältlich ist. "

    d.h. Systeme die nicht offiziell Windows 11 kompatibel sind und auf denen Windows 11 (21H2) mit den bekannten Tricks installiert wurde bekommen kein automatisches Update und müssen von z.B. ISO das Upgrade (wieder mit Tricks) durchführen?

  5. McAlex777 sagt:

    Gibt es schon eine aktualisierte Liste der Richtlinien-Änderungen (GPO)?

  6. Bolko sagt:

    Weiß jemand, wodurch in der China Version die TPM-Abfrage offiziell deaktiviert worden ist?

  7. 1ST1 sagt:

    MS hatte wohl ein paar Problemchen und hat "diverse" Updatepakete erneuert?

    https://support.microsoft.com/en-us/topic/description-of-software-update-services-and-windows-server-update-services-changes-in-content-for-2022-kb894199-0c540f4f-60c8-7dc2-23c9-48153749966d

    Deswegen hat user Haupt-WSUS diverse Sachen reingesynct, die er eigentlich garnicht syncen soll (Previews, etc.) und eigentlich veraltet sind.

  8. Bolko sagt:

    Das User Interface von Windows 11 hält sich nicht an Fitts' Gesetz (Fitts' Law).
    Das besagt, dass man einen Button umso leichter treffen kann, wenn er entweder nahe am erwarteten Ort ist oder aber groß ist.
    Je größer und näher, desto besser.

    Besonders gut sind deshalb die "magischen" Ecken des Bildschirms.
    Die sind zwar manchmal weit weg, aber dafür besonders groß und immer am erwarteten Ort.
    Man könnte also die Maus grob in die linke untere Ecke schleudern und würde immer den Start-Button treffen.

    Bei Windows 11 ist das aber nicht mehr so.
    Daher ist Win11 deutlich schwieriger zu bedienen als alle Windows OS vorher.

    Es gibt sogar eine Mathematische Formel dafür und Windows 11 hat bei den Rechenergebnissen bezüglich UI schlechtere Werte, weil die Buttons nicht da sind, wo der User sie erwartet.

    en[.]wikipedia[.]org/wiki/Fitts%27s_law
    de[.]wikipedia[.]org/wiki/Fitts%E2%80%99_Gesetz
    www[.]youtube[.]com/watch?v=f52N1eZxF3E

    • Rainer sagt:

      @Bolko
      Dann schieben sie doch die Taskleistenausrichtung nach links. Rechtsklick auf Taskleiste, Taskleisteneinstellungen, Personalisierung, Verhalten der Taskleiste, Taskleistenausrichtung auf linksbündig stellen.
      Jetzt ist das Windowszeichen wieder links unten wie gehabt. :-)
      So geht es zumindest bei mir.
      Grüße

  9. Bolko sagt:

    Das Microsoft-Konto kann man umgehen:

    Zitat aus Heise Newsticker-Artikel:
    Man kann das (MS-Konto) nach wie vor umgehen, indem man als Benutzernamen "Microsoft" und als Kennwort irgendetwas eintippt.

    Zitat aus Kommentaren:
    … und als Passwort "Microsoft" … das Spielchen kommt 3x und wird bemotzt, das sei ungültig, dann geht's ohne Konto weiter …

    www[.[heise[.]de/news/Microsoft-veroeffentlicht-Windows-11-Version-22H2-7270584.html

    Alternative 1:
    ohne Netzwerk installieren (also LAN-Kabel abziehen und WLAN-Stick abziehen und WLAN-Chips deaktivieren etc.

    Alternative 2:
    in den Lokalen Sicherheitsrichtlinien konfigurieren, dass keine Anmeldung mit Microsoft Konten erlaubt ist.

    petri[.]com/use-group-policy-to-stop-linking-microsoft-accounts-to-local-domain-logins/

  10. Bolko sagt:

    Der Windows-Datei-Explorer ist immer noch schlecht.
    Der "Total Commander" mit den zwei Fenstern ist haushoch überlegen in Funktionalität und Bedienbarkeit.

    Ist mir schleierhaft warum Microsoft das Programm nicht gekauft hat und warum der Propgrammierer Ghisler den Total Commander nicht auch auf Linux portiert.
    Da es einen Port für Android (ist auch ein Linux) gibt, wäre ein Linux-Port nicht allzu schwierig.

  11. Bolko sagt:

    Umgehungsmöglichkeiten via Registry bei älterer Hardware funktionieren nicht mehr.

    [HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\Setup\LabConfig]
    "BypassTPMCheck"=dword:00000001
    "BypassSecureBootCheck"=dword:00000001
    "BypassRAMCheck"=dword:00000001

    siehe Kommentar:
    www[.]heis[e].de/forum/heise-online/Kommentare/Microsoft-veroeffentlicht-Windows-11-Version-22H2/Umgehungsmoeglichkeiten-fuer-aeltere-Hardware-funktionieren-nicht-mehr/posting-41636433/show/

    • Günter Born sagt:

      Danke für den Link – hatte es eben auch gesehen – brauche dann nicht mehr hier zu posten.

    • Sherlock sagt:

      Falsch, wie fast alles, was man in Foren zu lesen bekommt. Die Reg-Datei funktioniert nach wie vor einwandfrei. Habe damit 22H2 auf zwei alten Geräten problemlos installiert, jeweils ohne UEFI im Legacy-Modus. Die obige Datei ist zudem nicht vollständig, es fehlt einiges.

      • Bolko sagt:

        Dann schreibe doch mal dazu, welche Registry-Werte fehlen.

        Schreibe auch noch, was genau du mit "alten Geräten" meinst, also CPU-Modell.

        • Sherlock sagt:

          Meine sieht so aus:
          "BypassTPMCheck"=dword:00000001
          "BypassSecureBootCheck"=dword:00000001
          "BypassRAMCheck"=dword:00000001
          "BypassStorageCheck"=dword:00000001
          "BypassCPUCheck"=dword:00000001

          Alte Geräte: Ich habe hier z.B. ein Museumsstück, das die Anforderungen in *keinem einzigen* Punkt erfüllt. Auch darauf ließ sich Win 11 22H2 problemlos installieren.
          Alles Geunke im Vorfeld, ab 22H2 wäre es mit Win 11 auf nicht unterstützter Hardware aus, hat sich erwartungsgemäß als falsch erwiesen. MS würde eine gigantische Sicherheitskatastrophe erzeugen, wenn alle betroffenen Win 11-User sich nun im Zorn entschlössen, ihr System dann eben ohne Updates weiter zu betreiben. Wenn man sowas machen will, sollte man es konsequent durchziehen, nicht erst Leuten die Installation ermöglichen und irgendwann heimtückisch die Updates verweigern. Also Installation ohne Hintertüren und klar kommuniziertes Supportende. Nächste Chance: Win 12.

          • Mischka sagt:

            Auf meinem 8 Jahre alten Compaq CQ58 wurde selbstverständlich kein Upgrade angeboten, obwohl ich Windows 11 drauf hatte. Media-Creation-Tool (USB-Stick) hat ebenfalls verweigert. Dabei war es egal, ob o.g. Registry-Werte eingegeben waren oder nicht. Ebenso der Trick mit der entfernten appwasweißich.dll Datei. Was problemlos half: Inplace-Upgrade mit von aktuellem Rufus 3.20 portable erstelltem USB-Stick. Dabei die voreingestellten Werte bei Rufus zu TPM usw. belassen. Aber durch das Inplace-Upgrade ließ sich eine KB nicht automatisch installieren und musste manuell installiert werden. Läuft alles prima jetzt auf zwei älteren Geräten. Lösung zu KB hier: https://www.deskmodder.de/blog/2022/09/21/0x800f0806-fehler-beim-update-der-windows-11-22h2-22621-382-auf-22621-521-workaround/

  12. McAlex777 sagt:

    Windows 11 Home/Pro – 22H2
    Offline-Installationen ohne Microsoft-Account:

    Ohne Netzwerkanbindung das Setup starten.
    Sobald die Netzwerk-Aufforderung erscheint:

    1.) SHIFT+F10
    2.) net.exe user "Admin" /add
    3.) net.exe localgroup "Administratoren" "Admin" /add
    4.) cd oobe
    5.) msoobe.exe && shutdown.exe -r

    Nach einem Neustart erscheint eine Fehlermeldung zu einem falschen Kennwort, dann kann das Setup wie gewohnt weitergeführt werden.

    • Sherlock sagt:

      Bei Pro eine völlig unnötige Prozedur, man hat da im normalen Setup die Möglichkeit zur Erstellung eines lokalen Kontos, indem man z.B. unter "Anmeldeoptionen" ein Arbeitskonto erstellt. Damit bekommt man ein normales lokales Konto.

      • McAlex777 sagt:

        @Sherlock:

        Das grafische "Windows11 PRO 22H2" Setup versucht analog HOME ebenfalls eine Internetverbindung zu erzwingen.

        Das lässt sich mit o.g. Methode umgehen.

        • Sherlock sagt:

          Man kann bei Pro 22H2 auch MIT Internetverbindung im Setup ohne Tricks ein lokales Konto erstellen. Es gibt also keinen Grund, deswegen die Internetverbindung zu trennen. BTDT. Der Trick mit net.exe ist für Home ok, für Pro hingegen unnötig.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.