Telekom Speedport W 921V-Router offen wie ein Scheunentor

Wer einen WLAN-Router betreibt, möchte eigentlich nicht, dass unbefugte Dritte das WLAN mit verwenden. Auch angesichts der Rechtsprechung zur Störerhaftung empfiehlt es sich, seinen WLAN-Router durch WPA2 gegen unbefugte Benutzung abzusichern. Wie heise.de in diesem Artikel berichtet, besitzt der von Telekom ausgegebene Router Speedport W 921V eine Hintertür. Damit können Dritte durch simple Eingabe einer General-PIN auf das WLAN zugreifen. Momentane Abhilfe: WLAN deaktivieren (möglicherweise reicht auch eine Mac-Filterung zu konfigurieren). Update: Das BSI weist zwischenzeitlich darauf hin, dass auch die Modelle Speedport W 504V, Speedport W 723 Typ B und Speedport W 921V vom Fehler in der WPS-PIN-Methode betroffen seien.


Werbung



Werbung

Über Günter Born

IT-Autor, Blogger borncity.de
Dieser Beitrag wurde unter Geräte, Internet, Sicherheit abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort auf Telekom Speedport W 921V-Router offen wie ein Scheunentor

  1. Pingback: [BLOCKED BY STBV] Firmware-Update für Speedport W 921V da « Borns IT- und Windows-Blog

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current day month ye@r *