Nicht löschbare Dateien löschen

Gelegentlich nervt Windows 7 Benutzer damit, dass es das Löschen von Dateien permanent verweigert. Der Beitrag skiziiert, was es dazu zu wissen gibt.


Anzeige

Warum wird das Löschen verweigert?

Wenn Sie eine Datei oder einen Ordner unter Windows 7 löschen möchten und das Betriebssystem diese Aktion verweigert, kann dies mehrere Gründe haben.

  • Fehlende Berechtigungen: Ein häufiger Fall zur Verweigerung des Löschvorgangs sind fehlende Berechtigungen des Benutzers. Standardmäßig sollte aber dann ein entsprechendes Dialogfeld angezeigt werden. Eine Schaltfläche ermöglicht dann Administratoren den Löschvorgang mit den entsprechenden Berechtigungen durchzuführen.
  • Kein Benutzerkonto zugewiesen: Schlägt dieser Ansatz auch für Administratoren fehl, kann es sein, dass der Datei oder dem Ordner kein Benutzerkonto zugewiesen ist (der Datenträger stammt von einem anderen Rechner). Dann hilft u. U. den Besitz des Objekts zu übernehmen.

Ist die Datei durch Windows oder eine Anwendung in Benutzung, ist grundsätzlich kein Löschen möglich. In diesem Fall hilft es, alle Anwendungen und auch überflüssige Ordnerfenster zu löschen und dann den Vorgang zu wiederholen. In hartnäckigen Fällen muss sogar ein Neustart von Windows 7 durchgeführt werden.

Hinweis: Das Löschen von Systemdateien, die durch Windows 7 in Benutzung sind, ist grundsätzlich nicht möglich. Sie können Windows 7 höchsten mit einem Windows PE-Datenträger (Installations-DVD oder Systemreparaturdatenträger) booten und löschen dann die Dateien löschen.

Löschen von in Benutzung befindlichen Dateien erzwingen

Das Löschen von Dateien, die gerade benutzt werden, kann unter diesem Gesichtspunkt ganz schön nervig werden. Hilft das Beenden aller Anwendungen nicht, wäre ein Tools zum Aufheben der Benutzung der betreffenden Dateien ganz hilfreich.

Und genau so ein Tool steht unter dem Namen Unlocker als Freeware auf der Webseite [1] für 32- und 64-Bit-Windows 7 zum Download bereit. Der Entwickler Cédrick Collomb bittet lediglich um eine kleine Spende, um die Weiterentwicklung zu forcieren. Achten Sie bei der Unlocker-Installation darauf, die Kontrollkästchen eventuell unerwünschter Toolbars etc. abzuwählen.

Hinweis: Eine Zeitlang wurde die unter [1] aufgeführte Webseite beim Download im Internet Explorer 8 als Phishing-Site gemeldet. Ursache waren bestimmte Codesignaturen im Downloadbereich, die durch den IE-Pishingfilter, nicht jedoch vom Firefox-Phishingfilter, gemeldet wurden. Nachdem ich sowohl mit Microsoft also auch mit Cédrick Collomb diesbezüglich Kontakt aufgenommen habe, konnte der Download kurzzeitig ohne Phishing-Warnung erfolgen. Zwischenzeitlich habe ich aber gesehen, dass der Download auf einen Spiegelserver bei Brothersoft verschoben wurde. Falls der Download-Link irgendwann nicht mehr funktioniert, steht das Programm auch in den Download-Bereichen zahlreicher deutscher Computerzeitschriften bereit.

Achten Sie darauf, die Version für 32- oder 64-Bit, passend zum verwendeten Windows 7 herunterzuladen und zu installieren. Nach dem Aufruf meldet lässt sich der betreffende Ordner oder die betreffende Datei mit der rechten Maustaste anklicken und der Befehl Unlocker im Kontextmenü wählen.


Anzeige

Unlocker

Nach Bestätigung der Benutzerkontensteuerung lässt sich dann in einem Programmfenster eine Aktion (Löschen, Verschieben, Umbenennen) wählen.

Weiterführende Links:
1: (Unlocker-Download)
2: Alternativer Download-Link (Computer-Bild)

Ähnliche Artikel:
a: Erzeugen von thumbs.db deaktivieren
b: Dateien nicht löschbar, da in Benutzung


Weitere Infos zu Windows 7 finden sich in meinen Windows 7-Titeln.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Datenträger, Problemlösung, Tipps, Windows 7 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Nicht löschbare Dateien löschen


  1. Anzeige
  2. Arno sagt:

    Danke, für diese Einblicke. Ich allerdings suche das ‘unlocker.exe’ als Consolen Programm, damit ich die PID der Prozesse per Skript ermitteln kann. Leider hab ich bis jetzt nichts gefunden und auch Sysinternals hat mich da wohl im Stich gelassen. Ist dir in der Richtung etwas bekannt?

    LG
    Arno

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.