Windows 10-Meldung ‘Update wurde automatisch entfernt’

[English]Unter Windows 10 V1903 kann es zukünftig passieren, dass plötzlich eine Meldung angezeigt wird, dass ein Update automatisch entfernt wurde. Microsoft hat jetzt in einem Support-Beitrag erklärt, was es mit dieser Information bzw. der neu in Windows 10 V1903 eingeführten Funktion auf sich hat.


Anzeige

Die Information findet sich im Support-Beitrag Why were recently installed updates removed? vom 11. März 2019 und bezieht sich auf Windows 10.

Die Erklärung Microsofts

Ziel von Microsoft ist es ja, dass Windows 10 automatisch Updates installiert. Versprochen wird, dass diese Updates die Sicherheit der Geräte und die maximale Effizienz zu gewährleisten. Ob das stimmt, muss sich jeder selbst beantworten. Gelegentlich können diese Updates, das gesteht Microsoft ein, aufgrund von Inkompatibilität oder Problemen mit neuer Software fehlschlagen. Dann zeigt Windows 10 V1903 folgende Meldung an.

Removed Update

Dann hat sich das Gerät nach einem Startfehler kürzlich wiederhergestellt. Wenn Windows dies erkennt, wird es versuchen, den Fehler zu beheben, indem es die zuletzt installierten Updates deinstalliert. Dies geschieht nur, wenn alle anderen automatischen Wiederherstellungsversuche erfolglos geblieben sind.

Nur eine Benachrichtigung

Die Benachrichtigung: "Wir haben einige kürzlich installierte Updates entfernt, um Ihr Gerät nach einem Startfehler wiederherzustellen." weist auf diesen Sachverhalt hin. Falls man der Meinung ist, dass die betreffenden Updates nicht deinstalliert werden sollten, kann man versuchen, Treiber- oder Qualitätsupdates manuell zu installieren. Der Microsoft-Beitrag verlinkt entsprechende Artikel.

Problem: Wenn es nicht klappt

Das Problem, was ich sehe: In vielen Fällen wird das Wiederherstellen nach einem Startfehler nicht klappen und das System rauscht in eine Boot-Schleife oder eine Update-Schleife. Dann sind manuelle Reparaturmaßnahmen angesagt. Wie man eine Update-Installationsschleife ggf. unterbrechen kann, habe ich im Blog-Beitrag Fix: Windows 10 hängt in Update-Installationsschleife skizziert. (via)

Ergänzung: Das Feature kommt für Windows 10 V1903. Auf heise.de ist der Beitrag Windows 10: Problem-Updates sollen künftig automatisch rausfliegen von mir mit einigen ergänzenden Gedanken zum Thema erschienen.

Ähnliche Artikel:
Windows 10 Wiki/FAQ
Windows 10 V 1607 Wiki/FAQ
Windows 10 V1703 Wiki/FAQ
Windows 10 V1709 Wiki/FAQ
Windows 10 V1803 Wiki/FAQ
Windows 10 V1809 Wiki/FAQ
Fix: Windows 10 hängt in Update-Installationsschleife


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows abgelegt und mit Update, Windows verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

8 Antworten zu Windows 10-Meldung ‘Update wurde automatisch entfernt’

  1. Reinsteckefuchs sagt:

    Schockierend wie sich die Probleme bei MS häufen. Es muss schon mit einem Wunder zugehen wenn das im April anstehende halbjährliche Upgrade fehlerfrei über die Bühne geht.

    Ich empfehle jedem ein Clonezilla-Backup des Systemlaufwerks vor April 2019.

    • Ralph D. Kärner sagt:

      "Ich empfehle jedem ein Clonezilla-Backup des Systemlaufwerks vor April 2019."

      Ich bin da noch ein wenig krasser unterwegs: ich empfehle jedem ein Backup mit der Software seiner Wahl vor jedem ersten Dienstag im Monat.

  2. Andy sagt:

    Schaut nach Bevormundung aus. Ich persönlich möchte keine automatischen Wiederherstellungen bzw. automatischen Update-Deinstallationen. Das Ganze wird letztlich in Endlosschleifen enden.

  3. wufuc_MaD sagt:

    ich habe schon viel gesehen – der krasseste hit neulich – ein neues lenovo nb mit 1809.316 – bei welchem ich 6 7 mal den psk des wlan gastzugangs gelöscht hab und das drecksding verbindet sich nach neustart und nach paar minuten warten immer wieder mit dem gastnetz. war womöglich einem experimentellen windows update oder schwarzem humor seitens der hersteller firma geschuldet.

    im moment hab ich ein nb hier mit waschechter microslop winblows funktionsupdate endlosschleife..

    und mir fällt grad auf dass ms begonnen hat (offiziell, ohne kommentar) die komplette (englische) updatehistorie bei windows 10 zu zeitpunkt x zurechtzueditieren wie es grade passt. ich hab das neulich schon in einem kommi angedeutet.. jetzt sind eventuelle zweifel beseitigt.

    ich hab hier auf der platte noch das 1809.346 vom 1. märz – welches es seit … welches es nie gegeben haben kann, am 1. märz ist nur ein 1809.348 erschienen, steht ja da. muss wohl mein fehler sein.

    [update wurde automatisch entfernt]

    habe diese meldung auch noch nie gesehen (dafür eine erklärung von onedrive für 4 jährige, drohungen was passiert wenn ich diesen treiber auswähle, imperative meldung den usb-schreibschutz zu entfernen.. die nie ein mensch zuvor gesehen hat ;-)

    was h5n1 eh 19h1 angeht bin ich zuversichtlich dass die neue hidden double-fault create_bug funktion rechtzeitig implementiert wird und zuverlässig fehler produziert die nicht nachzuweisen und nur durch microslop remote agents zu beheben sind.

    • wufuc_MaD sagt:

      das ist doch nicht zu fassen, das 379 update ist kaum erschienen, der massive bug des letzten patches ist nicht behoben, ein neuer massiver bug der wieder mal audioprobleme verursacht schon "bekannt" – die liste der "änderungen" verheißt nichts gutes:

      Security updates to Microsoft Edge, Internet Explorer, Microsoft Scripting Engine, Windows Shell, Windows App Platform and Frameworks, Windows Kernel-Mode Drivers, Windows Server, Windows Linux, Windows Hyper-V, Windows Datacenter Networking, Windows Storage and Filesystems, Windows Wireless Networking, the Microsoft JET Database Engine, Windows Kernel, Windows, and Windows Fundamentals

      fundamentals ist meines wissens nach neu.. …

  4. anthropos sagt:

    Wenn es Probleme gibt, nichts hilft, ist das eine gute Sache. Zumindest besser, als auf "Bevormundung" zu verzichten und eine Meldung anzuzeigen wie: Wir wissen um einen Fehler, sei mündig nun und suche nach Details und erkenne das Problem und löse es. Danke."

    Und soweit bekannt, kann man ja selber Hand anlegen und Updates manuell installieren, vielleicht klappt es dann oder man kann dann selber noch mal das Update entfernen. Doch ob das automatische Entfernen hilft bei einer Start-Endlosschleife, wo es dringend nötig wäre, das scheint unwahrscheinlich.

  5. ralf sagt:

    das feature kommt mit win10 1903 – microsoft hat seine support-seite aktualisiert: "If your device displays this message after sign in, then your device has recently recovered from a startup failure on Windows 10, Version 1903."

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.