Windows Update endet mit Fehler 0x800f0982 / 0x8024200d

[English]Bei Windows kann es vorkommen, dass die Installation von Updates (z.B. bei den Windows 10 Updates KB4480116 und KB4482887) über Windows Update mit dem Fehlercode 0x800f0982 oder 0x8024200d abbricht. Hier einige Informationen zu diesem Fehler.


Anzeige

Das Fehlerbild

Ich bin aktuell bei administrator.de wieder auf das Fehlerbild aufmerksam geworden. Ein Betroffener erhielt bei der Installation der Windows 10 Updates KB4480116 und KB4482887 den Fehlercode 0x800f0982 angezeigt.

Windows 10 Update KB4480116) und KB4482887 Fehler 0x800f0982

alle Windows 10 Clients erhalten bei den beiden o. g. Updates den Fehler 0x800f0982.

Diese Updates habe ich im Blog-Beitrag Patchday Windows 10-Updates (8. Januar 2019) [KB4480116] und im Beitrag Windows 10 V1809: Update KB4482887 (01.03.2019) [KB4482887] beschrieben.

Eine ähnliche Fehlerbeschreibung zu den Fehlercodes 0x800f0982 und 0x8024200d gibt es bei mir im Blog in den Kommentaren zum Beitrag Patchday Windows 10-Updates (9. Oktober 2018):

Update KB4464330 für Windows 10 Version 1809: Nicht unüblich scheint im Moment zu sein, dass das automatische Update im ersten Anlauf mit 0x800f0982 fehlschlägt. Und erst im zweiten Anlauf (den Windows Update selbst startet) dann korrekt installiert wird.

Ein weiterer Nutzer ergänzt, dass bei ihm der Fehler 0x8024200d bei der Update-Installation auftritt. Es war dort z.B. das kumulative KB4464330 Update für Windows 10 Version 1809.

Update Error 0x8024200d

Der obige Screenshot stammt aus diesem Forenthread, wo jemand den Fehlercode 0x8024200d angezeigt bekommt.

Update-Fehler 0x8024200d

Ich hatte es im Blog-Beitrag im Kommentar hier nachgetragen. Der Fehlercode 0x8024200d steht in Windows für ‘Need another download’. Für die Update-Installation des betreffenden KB-Pakets fehlt da also etwas.


Werbung

Da sich die Updates in einem zweiten Durchlauf installieren lassen, war meine Erklärung, dass das aktuelle Servicing Stack Update (SSU) für das betreffende Update fehlt. Microsoft hat nämlich seit geraumer Zeit damit begonnen, für so gut wie jeden Update-Zyklus ein aktualisiertes Servicing Stack Update (SSU) für Windows 7 SP1 sowie die noch unterstützten Windows 10-Versionen (und natürlich die Server Pendants) freizugeben.

Update-Fehler 0x800f0982

Beim Update-Fehler 0x800f0982 wird es etwas schwieriger – zumindest habe ich keine direkte Beschreibung Microsofts zu diesem Code gefunden.

Versuch, den Code 0x800f0982 zu dekodieren

Man kann aber versuchen, den Fehlercode 0x800f0982 zu dekodieren. Den betreffenden Ansatz habe ich im Blog-Beitrag Windows Fehler entschlüsseln beschrieben. Die 0x8 steht für einen Fehler, der Wert f in 0x800f gibt den sogenannten Facility-Code an. Dieser steht für den Systemdienst, der für den Fehler verantwortlich ist. Der Wert F ist natürlich doof, da er vier verschiedene Quelle, vom RPC-Aufruf bis zu COM/OLE-Fehlern abdeckt. Es ist aber kein Win32-Fehler und auch kein Zertifikatsfehler.

Bleibt noch der eigentliche Fehlercode 0x0982, für den ich nicht so sonderlich viel gefunden habe. Irgendwo ist mit ein Compilerfehler unter die Augen gekommen – und das dezimale Äquivalent 2434 ist in diesem Microsoft-Dokument als Netzwerkfehler (NERR_AcctLimitExceeded = A user’s session with this server has been deleted) aufgeführt. Ich bin aber nicht sicher, ob das hier zutrifft.

Geht man im Internet auf die Suche, findet man den Fehlercode 0x800f0982 in Zusammenhang mit modifizierten ISO-Installationen (z.B. nLite). Es könnte also auch eines der gerne eingesetzten Tools zum Bereinigen oder schlicht ein kaputtes Update-Paket die Ursache sein. In diesem Forenthread beschreibt jemand einen anderen Fall, wo ein Fehler im Installer diesen Code ausgelöst hat.

Hinweis auf einen Layoutfehler im Compont Store

Im oben erwähnten nLite-Forentread hat jemand die WindowsUpdateLog-Datei gepostet. Dort findet sich der Eintrag:

2018-10-13 17:33:25, Error CSI 0000014f@2018/10/13:15:33:25.797 (F) Attempting to mark store corrupt with category [l:21 ml:22]’CorruptComponentValue'[gle=0x80004005]

2018-10-13 17:33:25, Error CSI 00000150@2018/10/13:15:33:25.797 (F) onecore\base\wcp\componentstore\storelayout.cpp(2244): Error 800f0982 [Warning,Facility=15 (0x000f),Code=2434 (0x0982)] originated in function ComponentStore::CRawStoreLayout::AddComponentFile expression: ((SCODE) (((unsigned long)(1)<<31) | ((unsigned long)(15)<<16) | ((unsigned long)(0x982))) )
[gle=0x80004005]

Der Update-Fehler 0x800f0982 wird also in einer C++-Routine, die für die Aufdröselung des Component-Store-Layouts verantwortlich ist, als Warnung ausgelöst. Der GLE-Code 0x80004005 steht für E_FAIL = Unbekannter Fehler. Auch in diesem Forenthread hat ein Betroffener einen Auszug aus dem Fehlerprotokoll gepostet.

2018-10-13 17:33:25, Info CSI 0000014c Component Microsoft-Windows-Security-SPP-VirtualDevice, version 10.0.17763.55, arch amd64, nonSxS, pkt {l:8 b:31bf3856ad364e35} does not have a winner but has 2 other component version(s)
2018-10-13 17:33:25, Info CSI 0000014d Component Microsoft-Windows-BootEnvironment-Core-BootManager-PCAT.Resources, version 10.0.17763.55, arch x86, culture [l:5]’en-us’, nonSxS, pkt {l:8 b:31bf3856ad364e35} does not have a winner but has 1 other component version(s)
2018-10-13 17:33:25, Error CSI 0000014e (F) Can not identify matching versions for component Microsoft-Windows-BootEnvironment-Core-BootManager-PCAT.Resources, version 10.0.17763.55, arch x86, culture [l:5]’en-us’, nonSxS, pkt {l:8 b:31bf3856ad364e35}.[gle=0x80004005]
2018-10-13 17:33:25, Error CSI 0000014f@2018/10/13:15:33:25.797 (F) Attempting to mark store corrupt with category [l:21 ml:22]’CorruptComponentValue'[gle=0x80004005]
2018-10-13 17:33:25, Error CSI 00000150@2018/10/13:15:33:25.797 (F) onecore\base\wcp\componentstore\storelayout.cpp(2244): Error 800f0982 [Warning,Facility=15 (0x000f),Code=2434 (0x0982)] originated in function ComponentStore::CRawStoreLayout::AddComponentFile expression: ((SCODE) (((unsigned long)(1)<<31) | ((unsigned long)(15)<<16) | ((unsigned long)(0x982))) )
[gle=0x80004005]
2018-10-13 17:33:25, Info CBS Added S:\INSTALL\Microsoft\Patches\KB4464330.log to WER report.
2018-10-13 17:33:25, Info CBS Not able to add pending.xml to offline WER report. [HRESULT = 0x80070002 – ERROR_FILE_NOT_FOUND]

Der Fehler wird vom Component Store in der Layout-Routine ausgelöst und steht für eine Warnung. Und es gibt den Versuch, den von Windows Update verwendeten Component Store als korrupt zu markieren.

#1: Erste Ansätze zur Fehlerbehebung

Um ein beschädigtes Windows auszuschließen, bei dem alte Dateien eine Inkompatibilität mit dem Update-Dienst verursachen, kann man eine Prüfung auf Systemfehler (Windows 8: Komponentenstore reparieren) durchführen. Sind Fehler vorhanden, werden diese i.d.R. erkannt und repariert.

Um kaputte Pakete im Update-Store als Ursache auszuschließen, könnte man den Update-Troubleshooter ausführen oder den Update Cache leeren/zurücksetzen (betrifft den Order Windows\SoftwareDistribution). Den letzten Schritt habe ich im Blog-Beitrag Windows Update Error 0x8007042B genauer erläutert.

Das wird in der Regel aber nicht wirklich helfen, genau so wenig, wie der Versuch, das Update manuell herunterzuladen und zu installieren. Man sollte aber diese Diagnoseschritte durchführen, um solche Fehler auszuschließen. Weiterhin ist auch sicherzustellen, dass das neueste Servicing Stack Update (SSU) für Windows installiert ist.

#2: Kaputtes Update-Paket von Microsoft

In der Vergangenheit gab es Fälle, wo Microsoft ein kaputtes Update ausgeliefert hat, welches nicht installiert werden konnte und mit dem Fehlercode 0x800f0982 die Installation abbracht. Diese Updates wurden dann aber zurückgezogen. Das korrespondiert auch mit dem Hinweis in diesem Forenthread, wo ein Fehler im Installer einer Software diesen Code ausgelöst hat.

#3: SystemRessource-Ordner leeren

Bei der Recherche nach diesem Fehler bin ich auf diesen MS Answers-Forenthread gestoßen. Dort hat jemand den Fehlercode beim Update KB4482887 (vom 1. März 2019) erhalten. Die üblichen Methoden, wie den Update-Store (Ordner SoftwareDistribution) löschen, den Update-Troubleshooter ausführen oder eine Prüfung auf Systemfehler (Windows 8: Komponentenstore reparieren) haben bei diesem Nutzer nichts gebracht.

Ordner Windows\SystemResources

Ein zweiter Nutzer marlae35 behauptet, das Problem gelöst zu haben, indem er den Ordner Windows\SystemResources geleert habe (siehe obiger Screenshot).

I got the same problem on update KB4482887, and went through this issue on the cumulative 2019-02 KB4486553 update today and that wouldn’t install – Spent 2-3 hours messing around it and tried various things — finally I had to delete all the folders/files in the Windows\SystemResources folder and it worked.

I tried the delete in the Windows\SystemResources folder and did not work on the KB4482887.  Does Microsoft actually test these installs or do they just push them out to waste everybody time? I just went through this in Oct 2018 on another update that Microsoft eventually pulled because it was so screwed up.

Diesen Ordner gibt es in der Tat unter Windows 10 (Windows 7 hat den Ordner nicht). Das Löschen einzelner Dateien hat nicht geholfen. Erst als er den Inhalt des kompletten Ordners gelöscht hat, konnte das Update installiert werden. Seine Theorie: Es steckte ein kaputtes Update von Oktober 2018 im System, welches den Folgefehler bewirkt hat. Allerdings hat das nicht bei allen Betroffenen geholfen. Bei Update KB4482887 handelt es sich eh um ein optionales Update, welches ich dann ausblenden würde. Vielleicht hilft es jemand weiter.

Ähnliche Artikel:
Windows Fehler entschlüsseln
Windows 10: Upgrade-Fehler analysieren und beheben
Windows 10: Update-Fehlercodes 0x8024…. entschlüsselt
Windows 8: Komponentenstore reparieren
Windows 7/8.1/10: Fehler Side-by-Side-Konfiguration ungültig


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Update, Windows 10, Windows 7, Windows 8.1, Windows Server abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Responses to Windows Update endet mit Fehler 0x800f0982 / 0x8024200d

  1. oli sagt:

    Bin auch von 0x800f0982 betroffen. Ich weiß aber, dass ich ein angepasstes Custom-Image Windows 10 v1809 verwende, wo einige Komponenten entfernt wurden. Überall dort, wo ich die angepasste Version nutze, tritt obiger Fehler auf. Auf Rechnern mit LTSC 2019 (allerdings ebenfalls leicht angepasst) lief die Installation des Updates KB4482887 allerdings problemlos.

    Ehrlich gesagt, hab ich aber überhaupt keine Lust per dism-Repair mir den ganzen App-Müll wieder aufzuladen. Bin froh dass ich das los bin und bis zum KB4482887 gabs auch keine Probleme mit den Windows Updates. Und da in 1-2 Monaten ja schon wieder das nächste Funktions-Update ansteht, ist eine Reparatur wohl eh verschwendete Lebenszeit…

    • iOps sagt:

      Hab genau den gleichen mist erlebt, seitdem entferne ich Komponenten nur noch nach der Installation via SetupComplete.cmd mit PowerShell und install_wim_tweak.exe, und schon klappt das mit den Updates.

    • oli sagt:

      Mein Problem mit dem Fehler 0x800f0982 bei den letzten Windows 10 v1809 März-Updates (KB4482887, KB4489899) hab ich mit einer Inplace-Installation der im November erneuerten Standard-v1809-ISO gelöst. Problem liegt wohl an dem neuen PSFX Mechanismus, der mit v1809 eingeführt wurde und beim Erstellen von Custom-Images darf man wohl den WinSxS-Ordner nicht bereinigen lassen:

      https://forums.mydigitallife.net/threads/msmg-toolkit.50572/page-416#post-1481675

      Warum bei mir allerdings alle andere Updates vorher problemlos installiert werden konnten, ist mir nicht klar. Vielleicht wurde da der PSFX-Mechanismus noch nicht angewandt? *shrug*

  2. 1ST1 sagt:

    Ich benutze bei sowas immer das “Reset Windows Update Tool” https://gallery.technet.microsoft.com/scriptcenter/Reset-Windows-Update-Tool-402a3eef und darin dann die Menüpunkte 2,3,5,6,7,8,9,10 und nach einem Reboot gehts dann meistens wieder. In besonders harten Fällen half auch schon, einfach das wsusoffline Tool drüber rennen zu lassen, das hat dann auch gleich andere fehlende Updates mit rein gebügelt. Der Updatemechanismus von Microsoft scheint hin und wieder Update-Abhängigkeiten nicht richtig aufzulösen, sprich da stimmt dann schlicht die Reihenfolge der zu installierenden Updates nicht, und dann schlägt das fehl. Manchmal könnte man da schreiend durch die Gegend rennen, weil man doch eigentlich ganz dringend was anderes mit der Kiste machen möchte als Patches einzutrichtern.

    Microsoft Windows [Version 10….]
    Reset Windows Update Tool.

    This tool reset the Windows Update Components.

    1. Opens the system protection.
    2. Resets the Windows Update Components.
    3. Deletes the temporary files in Windows.
    4. Opens the Internet Explorer options.
    5. Runs Chkdsk on the Windows partition.
    6. Runs the System File Checker tool.
    7. Scans the image for component store corruption.
    8. Checks whether the image has been flagged as corrupted.
    9. Performs repair operations automatically.
    10. Cleans up the superseded components.
    11. Deletes any incorrect registry values.
    12. Repairs/Resets Winsock settings.
    13. Search Windows updates.
    14. Explores other local solutions.
    15. Explores other online solutions.
    16. Restarts your PC.

    ?. Help. 0. Close.

    Select an option:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.