Windows 10 V1903 und Malwarebytes: Fix für Defender-Deaktivierung und Kritik

[English]Malwarebytes hat seine Software nachgebessert, um die Deaktivierung des Windows Defender unter dem Windows 10 Mai 2019 Update (V1903) zu beheben. Soweit die gute Nachricht. Die schlechte Nachricht: Der Bug war bereits im April 2019 gemeldet worden, aber erst im Juli 2019 kam ein Fix.


Anzeige

Es wird ein kleiner Sammelbeitrag, in dem ich einige Fundsplitter von Montag zusammenfasse.

Malwarebytes bessert für Windows 10 V1903 nach

Benutzer von Windows 10 Version 1903 mussten feststellen, dass Malwarebytes (Premium) nicht kompatibel war. Ich habe es im Blog-Beitrag Windows 10 V1903: Malwarebytes deaktiviert den Defender thematisiert. Normalerweise arbeitet Malwarebytes problemlos neben dem Windows Defender – auch wenn die Software als Virenschutz agieren kann.

Beim Upgrade auf Windows 10 Version 1903 deaktiviert die Sicherheitssoftware von Malwarebytes aber plötzlich den Windows Defender. Seit der ersten Woche im Juni 2019 gib es im Malwarebytes-Forum den Beitrag MBAM disables Windows Defender after WinUpdate 1903 installed, der auf diesen Sachverhalt abzielt.

Malwarebytes hatte lediglich einen Workaround vorgeschlagen (in den Malwarebytes-Einstellungen soll die Option Change Malwarebytes to never register im Action Center eingestellt werden). Allerdings hatte Malwarebytes auch die Beta 3.8 freigegeben, um das Problem zu beheben.

Nun berichtet Martin Brinkmann auf ghacks.net (siehe obiger Tweet), das dieser Fix offenbar als Malwarebytes 3.8.3 vorliegt und das Problem des deaktivierten Windows Defender unter Windows 10 V1903 lösen soll.

Kritik an Malwarebytes – die sind beratungsresistent

Während das Problem mit Malwarebytes 3.8.3 behoben ist, kommt von Blog-Leser Karl massive Kritik an Malwarebytes.


Anzeige

Die obigen Probleme wurden offenbar Malwarebytes frühzeitig vor dem Release von Windows 10 V1903 an Microsoft und Malwarebytes berichtet. Der Malwarebytes Foreneintrag hier stammt vom 25. April 2019 und geht auf die Probleme von Malwarebytes 3.7.1 in Verbindung mit Windows 10 1903 (Release Preview) 18362.52 ein.

Macht für einen externen Beobachter irgendwie keine Laune zu sehen, wie ‘fix’ Microsoft und Malwarebytes auf so etwas reagieren. Ich schätze, ihr Benutzer seid immer noch die Versuchskaninchen, die für so etwas herhalten müssen.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Virenschutz, Windows 10 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Windows 10 V1903 und Malwarebytes: Fix für Defender-Deaktivierung und Kritik


  1. Anzeige
  2. KPK sagt:

    Na toll!
    Nach Update auf Version 3.8.3 wird meine (lifetime) Premium-Lizenz nicht mehr aktiviert. Dieses Problem war bislang noch bei keinem Versions-Update aufgetreten.
    Mal sehen, was der Support dazu sagt.

    • KPK sagt:

      Habe jetzt gesehen, dass das Malwarebytes-Forum voll von ähnlichen Beschwerden ist. Insbesondere sind wohl diejenigen betroffen, die mit einer der ersten Malwarebytes Lifetime-Lizenzen mehrere PCs bedienen. Es wird von den Usern gesagt, dass diese ersten Lizenzen auf bis zu 3 PCs verwendet werden durften. Wenn ich mich recht erinnere, ist das bei mir auch so (ich checke aber später noch meine Unterlagen, um das zu bestätigen).
      Malwarebytes behauptet allerding jetzt, dass es immer nur eine Lizenz für ein Gerät gegeben hätte und dass das Akzeptieren einer Lizenz für mehrere Geräte über viele Jahre hinweg ein “flaw” gewesen sei. Mit dem Update auf Version 3.8.3 wurde das Akzeptieren mehrerer Geräte für eine Lifetime-Lizenz wohl unterbunden.
      Die Verärgerung der Nutzer ist entsprechend groß.
      Unter nachfolgendem Link kann man einen Teil der Diskussion verfolgen (es gibt aber noch weitere Postings zum gleichen Thema):
      https://forums.malwarebytes.com/topic/248805-activation-issue-after-upgrade-to-383/

  3. Dekre sagt:

    Nur so mal: ich berichtete bereits am 28.06.2019, dass Malwarebytes den Fehler behoben hat.

    Dann zur Aktivierung: Ich habe eine Lizenz für 3 PCs (Verlängerung immer jährlich für ca. 23EUR – bisher Preisstabil seit 5 Jahren). Diese funktioniert auch bei allen PCs. Bei allen PCs (Win7 und Win10) habe ich das neue direkt über die Konsole von Programm eingespielt. Man kann auch die Datei sich seperat runterladen.

    Malwarebytes hat immer mal wieder Probleme mit der Aktivierung, egal mit welchem Lizenztyp. Ich bin bisher zum Glück verschont geblieben. Das mit der Lizenzaktivierung ist ein allgemeines Problem bei allen Softwarehersteller. Mit anderen Programmen hat es mich auch schon erwischt.

    Wenn ich Probleme mit Malwarebytes habe, so öffne ich meistens einen Supportaccount und dann wird über E-mail kommuniziert.

    • KPK sagt:

      Ich habe mittlerweile auch ein Supportticket eröffnet. Es gibt wohl auch schon einen User, der im Malwarebytes-Forum berichtet hat, dass man ihm für einen zweiten PC zumindest mit einer kostenlosen Jahreslizenz entgegengekommen ist.
      Mal schauen, was sich demnächst tut.

  4. Anzeige

  5. MM sagt:

    @Dekre

    Lizenz für 3 PCs (Verlängerung immer jährlich für ca. 23EUR – bisher Preisstabil seit 5 Jahren).

    Darf man fragen, wo du die Lizenz für Malwarebytes kaufst?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.