Windows 10 und Windows 8.1 Updates (25.2.2020)

[English]Microsoft hat zum 25. Februar 2020 sowohl ein monatliches Preview Rollup für Windows 8.1, als auch optionale Updates für ältere Windows 10-Versionen freigegeben.


Anzeige

Updates für Windows 10

Es handelt sich um sogenannte C-Week-Updates, die in der dritten Woche eines Monats als optionale Updates freigegeben werden. Eine Liste der Updates lässt sich auf dieser Microsoft-Webseite abrufen. Ich habe nachfolgend die Details herausgezogen. Die Update-Installation setzt ein vorhandenes aktuelles Servicing Stack Updates (SSUs) voraus. Microsoft veröffentlicht inzwischen eine Übersicht aktueller Servicing Stack Updates (SSUs) unter ADV990001 (falls die nicht aktuell ist, im Microsoft Update Catalog nach Servicing Stack Updates suchen lassen).

Update KB4537818 für Windows 10 Version 1809

Das kumulative Update KB4537818 hebt die OS-Build (laut MS) auf 17763.1075 und beinhaltet Verbesserungen und Bug-Fixes aber keine neuen Betriebssystemfunktionen. Hier die Liste der Verbesserungen:

  • Addresses an issue that prevents the speech platform application from opening for several minutes in a high noise environment.
  • Improves the accuracy of Windows Hello face authentication.
  • Improves Urlmon resiliency when receiving incorrect Content-Length for a PeerDist response.
  • Addresses an issue that might prevent ActiveX content from loading.
  • Addresses an issue that might cause Microsoft browsers to bypass proxy servers.
  • Improves the battery performance during Modern Standby mode.
  • Addresses an issue that causes the power dependency coordinator (PDC) driver to unnecessarily drain the battery in certain scenarios.
  • Addresses an issue that prevents a user from upgrading or uninstalling some Universal Windows Platforms (UWP) apps in certain scenarios.
  • Addresses an issue that causes attempts to take a screenshot of a window using the PrintWindow API to fail.
  • Addresses an issue that adds an unwanted keyboard layout as the default after an upgrade or migration even if you have already removed it.
  • Addresses an issue that fails to return search results in the Start menu Search box for users that have no local profile.
  • Addresses an issue that causes the installation process to stop when installing Windows on a VMware guest machine that has a USB 3.0 hub attached.
  • Addresses an issue in which re-running PowerShell workflows might fail with compilation errors for long sessions.
  • Improves Event Forwarding scalability to ensure thread safety and increase resources.
  • Addresses an issue in the Windows activation troubleshooter that prevents users from reactivating their copy of Windows using the product key stored in their Managed Service Account (MSA).
  • Addresses an issue that generates an “unknown username or bad password” error when attempting to sign in. This occurs in an environment that has a Windows Server 2003 domain controller (DC) and a Windows Server 2016 or later DC.
  • Addresses an issue with sign in scripts that fail to run when a user signs in or signs out.
  • Addresses an issue that continues to collect IsTouchCapable and GetSystemSku data when they should no longer be collected.
  • Addresses an issue that might cause Direct Access servers to use a large amount of non-paged pool memory (pooltag: NDnd).
  • Addresses an issue in which the WinHTTP AutoProxy service does not comply with the value set for the maximum Time To Live (TTL) on the Proxy Auto-Configuration (PAC) file. This prevents the cached file from updating dynamically.
  • Addresses an issue that prevents some applications from printing to network printers.
  • Addresses an issue that causes the wrong printer name to be selected when you click the Print button in the SQL reporting service.
  • Addresses an issue that might cause a printer to be a hidden device in Device Manager after a restart.
  • Addresses an issue that prevents the Background Intelligent Transfer Service (BITS) from downloading files; the error is “0x80190191.”
  • Addresses an issue that causes the Windows firewall to drop network traffic from Modern apps, such as Microsoft Edge, when you connect to a corporate network using a virtual private network (VPN).
  • Addresses an issue that causes Host Networking Service (HNS) PortMapping policies to leak when the container host is reinstated after a restart.
  • Addresses an issue that causes some systems to stop responding when operating embedded MultiMediaCard (eMMC) storage devices.
  • Addresses an issue that occurs when you try to sign in to Windows during recovery mode. The error, “No administrator accounts are available on this machine”, appears.
  • Addresses an issue that prevents you from removing some local users from local built-in groups. For example, you cannot remove “Guest” from the “Guests” local group.
  • Addresses an issue that causes the Local Security Authority Subsystem Service (LSASS) to stop working and triggers a restart of the system. This issue occurs when invalid restart data is sent with a non-critical paged search control.
  • Addresses an Open Database Connectivity (ODBC) issue that causes an infinite loop in the retry logic when there are several lost connections in the connection pool.
  • Addresses an issue that causes queries against large keys on Ntds.dit to fail with the error, “MAPI_E_NOT_ENOUGH_RESOURCES.” This issue might cause users to see limited meeting room availability because the Exchange Messaging Application Programming Interface (MAPI) cannot allocate additional memory for the meeting requests.
  • Addresses an issue that intermittently generates Online Certificate Status Protocol (OSCP) Responder audit events (5125) to indicate that a request was submitted to the OCSP Responder Service. However, there is no reference to the serial number or the domain name (DN) of the issuer of the request.
  • Addresses an issue that prevents Server Message Block (SMB) Multichannel from working within a cluster network that has IPv6 Local-Link addresses.
  • Addresses an issue that might cause Storage Migration Service inventory operations on a Windows Server 2003 source computer to fail in clustered environments.
  • Addresses an issue in which canceling a deduplication (dedup) job to rebuild hotspots prevents other deduplication PowerShell commands from responding.
  • Addresses an issue that causes window ordering to fail after displaying tooltips in the RemoteApp window.
  • Addresses an issue in which the Remote Desktop (RD) Licensing Diagnoser shows an incorrect version of the Remote Desktop Session Host (RDSH) and the Remote Desktop Licensing Server (RDLS).
  • Addresses an issue with certificate validation that causes Internet Explorer mode in Microsoft Edge to fail.

Beim Überfliegen der Punkte sind mir Fixes für den Updatefehler 0x8019019 im BITS-Dienst, sowie für Druckprobleme (Drucker verschwinden) aufgefallen. Auch ein ODBC-Fehler wurde korrigiert.

Dieses Update ist optional und kann nur nach einer Suche in Windows Update heruntergeladen und installiert werden. Dieses Update ist auch im Microsoft Update Catalog erhältlich. Microsoft empfiehlt dringend, dass Sie das neueste Service Stack Update (SSU) für Ihr Betriebssystem installieren, bevor Sie das neueste kumulative Update (LCU) installieren. Microsoft führt gleich mehrere bekannte Probleme auf, die das Update verursacht. Details finden sich im KB-Artikel.

Zudem hat Microsoft ein Update direkt für den Windows Update Client veröffentlicht, um dessen Zuverlässigkeit zu verbessern. Das wird außerhalb von Windows Update ausgerollt, wenn die Maschine kompatibel und keine LTSC-Variante ist und Updates nicht per GPO blockiert wurden.

Updates für Windows 10 Version 1507 bis 1803

Für Windows 10 RTM bis Version 1803 stehen verschiedene Updates für die LTSC-Versionen und ggf. die Enterprise-Versionen zur Verfügung. Die Varianten Home und Pro sind dagegen aus dem Support gefallen. Hier eine Kurzübersicht.

  • Windows 10 Version 1803: Update KB4537795 steht nur noch für Enterprise und Education bereit. Das Update hebt die OS-Build auf 17134.1345. Es sind die im KB-Artikel erwähnten Fixes enthalten. Dieses Update wird automatisch von Windows Update heruntergeladen und installiert, steht aber im Microsoft Update Catalog als Download zur Verfügung. Vor der manuellen Installation muss das aktuellste Servicing Stack Update (SSU) installiert werden. Details, auch zu bekannten Probleme sind im KB-Artikel zu finden.
  • Windows 10 Version 1709: Update KB4537816 steht nur noch für Enterprise und Education bereit. Das Update hebt die OS-Build auf 16299.1717. Es sind die im KB-Artikel erwähnten Fixes enthalten. Dieses Update wird automatisch von Windows Update heruntergeladen und installiert, steht aber im Microsoft Update Catalog als Download zur Verfügung. Vor der manuellen Installation muss das aktuellste Servicing Stack Update (SSU) installiert werden. Details, auch zu bekannten Probleme sind im KB-Artikel zu finden.
  • Windows 10 Version 1607: Update KB4537806 steht nur noch für Enterprise LTSC bereit. Das Update hebt die OS-Build auf 14393.3542. Es sind die im KB-Artikel erwähnten Fixes enthalten. Dieses Update wird automatisch von Windows Update heruntergeladen und installiert, steht aber im Microsoft Update Catalog als Download zur Verfügung. Vor der manuellen Installation muss das aktuellste Servicing Stack Update (SSU) installiert werden. Details, auch zu bekannten Probleme sind im KB-Artikel zu finden.

Für andere Windows 10-Versionen gab es kein Update. Details zu obigen Updates sind im Zweifelsfall den jeweiligen Microsoft KB-Artikeln zu entnehmen.

Updates für Windows 8.1/Windows Server 2012 R2

Für Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2 wurde ein Preview Monthly Rollup freigegeben. Die Update-Historie für Windows 8.1 ist auf dieser Microsoft-Seite zu finden.

KB4537819 (Monthly Rollup) für Windows 8.1/Server 2012 R2


Anzeige

Update KB4537819 (Preview of Monthly Rollup for Windows 8.1 and Windows Server 2012 R2) enthält Verbesserungen und Fixes der letzten Updates und eine Vorschau auf die März 2020 Updates. Das Preview Update adressiert die folgenden Punkte.

  • Addresses an issue that might prevent ActiveX content from loading.
  • Addresses an issue that causes a system to stop responding when unmounting a volume.

Dieses Update wird über Windows Update angeboten und installiert, ist aber auch im Microsoft Update Catalog sowie per WSUS erhältlich. Bei einer manuellen Installation ist das neueste Servicing Stack Update (SSU KB4524445) vorher zu installieren.

Unerwähnt ist, ob dieses Update das im Artikel Windows 8.1: Update KB4537821 killt auch Benutzerprofil beschriebene Problem fixt. Das Update weist zudem ein bekanntes Problem auf:

Bestimmte Aktionen, wie z. B. Umbenennen, die Sie an Dateien oder Ordnern durchführen, die sich auf einem Cluster Shared Volume (CSV) befinden, können mit dem Fehler

“STATUS_BAD_IMPERSONATION_LEVEL (0xC00000A5)”

fehlschlagen. Dies tritt auf, wenn Sie die Aktion auf einem CSV-Eigentümerknoten aus einem Prozess ausführen, der keine Administratorrechte hat. Details sind dem KB-Artikel zu entnehmen.

Ähnliche Artikel:
Adobe Flash Player 32.0.0.330
Microsoft Office Patchday (4. Februar 2020)
Microsoft Security Update Summary (14. Januar 2020)
Patchday Windows 10-Updates (11. Februar 2020)
Patchday: Updates für Windows 7/8.1/Server (11. Februar 2020)
Patchday Microsoft Office Updates (11. Februar 2020)
Internet Explorer Sicherheitsupdate KB4537767 (Feb. 2020)


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10, Windows 8.1, Windows Server abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Windows 10 und Windows 8.1 Updates (25.2.2020)


  1. Anzeige
  2. Ankephalos sagt:

    Witzig: Das hier genannte Update zum Update (KB4537821) löst das genannte Problem nicht – zumindest auf meinem zugegebener Maßen etwas älteren Lenovo W530. Ich stelle mal die gewagte Hyothese in den Raum, dass eventuell gewisse Hardware, die als zu alt angesehen wird, einfach aus der Nutzung vertrieben werden soll …

    Das nennt sich wohl “Nachhaltigkeit” auf amerikanisch … ;)

    Nun dann werde ich wohl weiter riskiren müssen, mit ungestopften Sicherheitslücken zu arbeiten.

    P.S.: Sogar die Firma, die meine Geschäftssoftware erstellt hat und diese pflegt, hat die Updates der Windows 8 Rechner ausgesetzt. Da hat MS wohl einen kapitalen Bock geschossen.

  3. Ankephalos sagt:

    Witzig: Das hier genannte Update zum Update (KB4537821) löst das genannte Problem nicht – zumindest auf meinem zugegebener Maßen etwas älteren Lenovo W530. Ich stelle mal die gewagte Hyothese in den Raum, dass eventuell gewisse Hardware, die als zu alt angesehen wird, einfach aus der Nutzung vertrieben werden soll …

    P.S.: Sogar die Firma, die meine Geschäftssoftware erstellt hat und diese pflegt, hat die Updates der Windows 8 Rechner ausgesetzt. Da hat MS wohl einen kapitalen Bock geschossen.

  4. Anzeige

  5. Peter sagt:

    @Günni:
    Soll es tatsächlich heißen “Unerwähnt ist, DASS dieses Update das im Artikel” oder eher “Unerwähnt ist, OB dieses Update das im Artikel”?

    • Ankephalos sagt:

      Etwas genauer, da es eventuell zu missverständnissen meiner Anmerkung kommen könnte: Ich beziehe mich auf das “Nutzerverlustproblem” unter Windows 8.1. Siehe hier: https://www.borncity.com/blog/2020/02/16/windows-8-1-update-kb4537821-killt-auch-benutzerprofil/
      Das entsprechende oben genannte Update (KB4537819 (Monthly Rollup) für Windows 8.1/Server 2012 R2) habe ich installiert, in der Hoffnung, dass ich die entsprechenden Sicherheitslücken des ursprünglichen Sicherheitsupdates vom 11.02. 2020 (KB4537821) schließen kann und die Funktion der Benutzerverwaltung erhalten bleibt. Leider führt die Installation ebenfalls zum Verlust der Funktion, sich mit den normalen Nutzerkonten anzumelden und startet auf ein temporäres Profil, das den gleichen namen wie das eigentliche Ziel trägt.

      Damit wird man wohl eher “ob” als “dass” verstehen müssen, bzw. kann gesagt werden: Nein, es löst das Problem (zumindest in meinem Fall) nicht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (SEO-Posts/SPAM lösche ich). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.