Windows 10 V1903: Update KB4516421 (12. Sept. 2019)

[English]Microsoft hat zum 12. September 2019 überraschend ein weiteres Update für das Windows 10 Mai 2019 Update (Version 1903) freigegeben. Allerdings ist das Ganze undokumentiert und sehr mysteriös. Hier einige Informationen. Ergänzung: Die Informationen mit den Details zum Update sind nun nachgetragen.


Anzeige

Die Information hat mich über diesen Kommentar erreicht. Allerdings hat Microsoft bisher nichts zu Update KB4516421 dokumentiert, einen KB-Artikel gibt es jedenfalls noch nicht. Ich habe dann auf meiner Testmaschine geschaut und nach Updates suchen lassen. Dort wurde das Update nicht angeboten.

Das Update kam per WSUS

Ich habe die Maschine mal versuchsweise in den Release Preview Ring aufgenommen, aber dort wird mir auch kein Update angeboten. Im Microsoft Update Katalog ist auch keine Spur dieses Updates zu sehen.

Keine Ahnung, ob es jetzt wieder einen A/B-Test mit Insidern gibt, oder ob das Update auch Leuten angeboten wird, die nicht im Insider Programm sind. Vielleicht kann der anonyme Tippgeber, oder jemand, dem das Update angeboten wurde,  ja einen Kommentarnachtrag liefern, ob die Maschine im Insider Programm ist.

Ergänzung: Beachtet diesen Kommentar, dass das Update beim Tippgeber über WSUS gekommen ist. Vielleicht gibt es weitere Leute, die das Update über Windows Update bekommen haben.

Update KB4516421
(Quelle: tensforum)

Eine Suche im Internet ergab dann einen Treffer im tensforum (siehe obigen Screenshot), wobei dort auch keine weiteren Informationen zum Inhalt des Updates zu finden sind. Der Tippgeber in den Kommentaren schreibt hier, dass er eine Datei uac2formatreset.exe gefunden habe.

Zu diesem Dateinamen habe ich im Internet nichts gefunden. Daher sind nachfolgende Überlegungen höchst spekulativ. Wir haben in Windows 10 V1903 ja Audio-Probleme (siehe). Es gibt USB Audio Class 2-Geräte und entsprechende Treiber, um Audiosignale per USB zu übertragen. Möglicherweise experimentiert Microsoft da mit einem Fix zum Beheben der Audio-Probleme.

Falls ich weitere Erkenntnisse gewinne, versuche ich diese hier nachzutragen.

Update KB451642 für Windows 10 Version 1903

Meine obige Vermutung, dass das Update was mit Audioproblemen zu tun hat, war nicht so ganz abwegig. Microsoft hat zum 13. September 2019 den Supportbeitrag für Update KB451642 veröffentlicht.

Update to address issues which may cause USB Audio 2.0 multi-channel microphones to fail

Applies to: Windows 10, Version 1903

This non-security update includes quality improvements. Key changes include: Addresses an issue in which some customers may be unable to use USB Audio 2.0 multi-channel microphones in Voice Recorder and similar apps.


Anzeige

Das Update fixt also ein Problem mit Mehrkanal USB Audio 2.0-Mikrophonen oder ähnlichen Geräten/Apps. Zur Installation ist es erforderlich, dass das neueste SSU installiert ist. Das Update kommt per Windows Update, per WSUS und ist auch im Microsoft Update Catalog zum Download erhältlich.

Update-Suche kaputt?

Mir ist in diesem Zusammenhang noch etwas aufgefallen. Ich hatte gestern auf der Testmaschine die Suche im Web sowie Cortana per Gruppenrichtlinien deaktiviert und Bing direkt per Registrierungseintrag abgestellt. Bei der Suche nach neuen Updates (ohne im Insider Programm zu sein), lief der Update-Client in den Wald.

Windows 10 Update-Client kaputt?

Ich bekam plötzlich nur noch die obige Anzeige in der Kategorie Windows Update der Einstellungen-App. Erst als ich die Gruppenrichtlinien wieder gelöscht und das Ganze mit gpupdate /force aktualisieren ließ, konnte ich durch Neuaufrufen der Kategorie wieder nach Updates suchen. Kann ein Zufall sein, da die Maschine immer mal wieder hakt – und ich habe aus Zeitgründen auch nicht mehr intensiv getestet, wie reproduzierbar das ist und ob Gruppenrichtlinien mit reinspielen. Merkwürdig ist das aber schon – daher die Frage: Ist sonst noch jemand über dieses Phänomen der leeren Windows Update-Seite gestolpert?

Ähnliche Artikel:
Windows 10 V1903: Updates KB4512941 und KB4515530
Windows 10 V1903: Lösung für das Cortana Problem mit Update KB4512941
Windows 10 V1903: Cortana erzeugt hohe CPU-Last sowie kaputte Suche durch August 2019-Updates
Windows 10 V1903: Suche- und Cortana-Bug in Update KB4512941 bestätigt (5.9.2019)
Patchday Windows 10-Updates (10. September 2019)

Windows 10 V1903: Fix für kaputte Suche nach Update KB4515384
Windows 10 V1903: Microsoft bestätigt kaputte Suche und defektes Startmenü durch Update KB4515384


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Update, Windows 10 abgelegt und mit , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

14 Antworten zu Windows 10 V1903: Update KB4516421 (12. Sept. 2019)


  1. Anzeige
  2. Anonymous sagt:

    NICHT “cumulative”

  3. Guido sagt:

    Ich habe bei meinem Rechner Windows 10 Pro V1903 die Updatesuiche manuell angestoßen und das beschriebene Update KB4516421 wurde mir ebenfalls NICHT angeboten. Ich bin kein Insider, die Updatesuche funktioniert ohne Probleme obwohl ich Cortana über die Gruppenrichtlinien komplett abgeschaltet hatte. Audioprobleme habe ich nicht.

  4. Anzeige

  5. SGK1 sagt:

    Bei mir wurde es auch im WSUS synchronisiert, aber kein Client will es haben …

  6. Andres Müller sagt:

    uac2formatreset

    “uac” wie der Dateiname beginnt ist die Abkürzung der Windows Benutzerkontosteuerung (UAC).
    Registry Werte in:
    HKLM\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\Polcies\System

    Vielleicht hat’s damit was zu tun? Hier könnte ein Reset auf eine Norm-Einstellung vielleicht zu irgendwelchen Zwecken Sinn machen.

  7. John sagt:

    Hallo guten abend

    In Windows Update wurde auf meinem Windows 10 Home (18362.356) nichts angezeigt.

    Ich hatte auch keine Probleme mit dem KB4515384 …. Seltsam.

  8. ReFe sagt:

    Wenn ich Updates manuell zurückstelle habe ich schon mehrmals erlebt, dass mit GPO konfiguriert die Updatesuche in den Wald geht und die Seite zum Teil leer bleibt. Sind die GPOs gesetzt, kann man die Zurückstellung nicht mehr anschauen bzw. ändern. Somit muss zuerst die GPO entfernt werden um anschiessend die Zurückstellung zu entfernen.
    Geht auch per Registrierung
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SOFTWARE\Microsoft\WindowsUpdate\UX\Settings
    DeferFeatureUpdatesPeriodInDays = 0
    DeferQualityUpdatesPeriodInDays = 0

  9. Anzeige

  10. 1ST1 sagt:

    Vielleicht das hier? https://www.bleepingcomputer.com/news/microsoft/window-10-1903-oob-update-released-to-to-fix-usb-microphones/ Wird nur über WSUS verteilt, gibts nicht im Updatekatalog, wird nur installiert, wenn ein USB 2.0 Mikrofongeschlossen ist. Das dürfte sich mit den Beobachtungen hier decken.

  11. Meow sagt:

    Never Touch a running System! Mit jedem Update macht Microsoft es nur noch Schlimmer. Das KB4515384 deaktiviert bei mir mein USB Headset. Und das Hotfix dazu wird mir nicht mal angeboten. Geschweige denn es ist bei Microsoft zu finden. Wenn ich es im Katalog danach suche kommt die Meldung nicht verfügbar. Dieser Kontrollzwang von Microsoft muss aufhören. Windows 7 ist und bleibt das beste von allen nach XP. Ich brauche keine Apps auf meinem PC. Unnötiger Ballast der alles verstopft. Xbox game bar nur wegen einem einzigen Spiel? Auch völliger Mist. Ein Bekannter an der UNI hat Windows 10 ohne diesen unnötigen Ballast alla Cortana, Apps, Microsoft Edge hergestellt und braucht gerade mal 6 GB auf einer Festplatte. Während die herkömmlichen Installationen mal eben mit 20- 30 GB zu buche schlagen. Sorry aber Microsoft ist der größte rotz. Selbst Linux ist schlanker dagegen und erkennt ohne Probleme UEFI Installation, während man bei Microsoft umständlich wie immer einen USB stick erstellen muss.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.