Windows 10 V1903: Probleme mit Startmenü & IME gefixt?

[English]Microsoft hat zum letzten Wochenende einige bekannte Probleme in Windows 10 Version 1903 als behoben gemeldet. Hier ein kurzer Überblick über den Sachstand.


Anzeige

Einige Probleme wurden mit Update KB4515384 für Windows 10 Version 1903 durch Microsoft bestätigt (siehe Windows 10 V1903: Probleme mit Update KB4515384 bestätigt). Unter anderem soll es Probleme mit dem Startmenü und bei Verwendung des Input Mode Editors (IME) geben. Microsoft pflegt eine Liste der bekannten Probleme (Known Issues) zum Windows 10 Mai 2019 Update (Version 1903). Diese Liste ist hier abrufbar.

Windows 10 V1903 Bekannte Probleme

IME reagiert nicht oder erzeugt hohe CPU-Last

Mit Update KB4515384 gab es das Problem, dass der Input Method Editor (IME) Ärger macht. Zu den betroffenen IMEs gehören Chinese Simplified (ChsIME.EXE) und Chinese Traditional (ChtIME.EXE) mit Changjie/Quick-Tastatur. Der IME reagierte dann nicht mehr oder verursachte plötzlich eine hohe CPU-Last. Betrifft folgende Versionen:

  • Client: Windows 10, Version 1903; Windows 10, Version 1809; Windows 10 Enterprise LTSC 2019; Windows 10, Version 1803; Windows 10, Version 1709; Windows 10, Version 1703; Windows 10 Enterprise LTSC 2016; Windows 10, Version 1607
  • Server: Windows Server, Version 1903; Windows Server, Version 1809; Windows Server 2019; Windows Server, Version 1803; Windows Server, Version 1709; Windows Server 2016

Das Problem wurde als gelöst markiert. Aufgrund von sicherheitsrelevanten Änderungen in KB4515384 kann dieses Problem auftreten, wenn der Touch Keyboard and Handwriting Panel Service nicht auf den Standard-Starttyp Manual konfiguriert ist. Um das Problem zu beheben, führen Sie die folgenden Schritte aus:

1. Wählen Sie die Schaltfläche Start und geben Sie Dienste ein.

2. Suchen Sie den Dienst Touch Keyboard and Handwriting Panel und doppelklicken Sie darauf oder drücken Sie ihn lange und wählen Sie Eigenschaften.

3. Suchen Sie den Startup-Typ und ändern Sie ihn in Manuell. Wählen Sie Ok


Anzeige

Der Dienst TabletInputService ist nun in der Standardkonfiguration und der IME sollte wie erwartet funktionieren. Es war also eine Fehlkonfiguration, der die Probleme bereitete.

Probleme mit Startmenü und Windows Desktop-Suche

Microsoft schreibt, dass man Berichte erhalten habe, dass eine kleine Anzahl von Benutzern Probleme unter Windows 10 Version 1903 im Zusammenhang mit dem Startmenü und der Windows Desktop Suche haben.

Microsoft konnte das Problem mit der Suche nicht reproduzieren und geht davon aus, dass es sich nicht erheblich auf Benutzer auswirkt, die Update KB4515384 installiert haben. Microsoft wird die Überwachung fortsetzen, um sicherzustellen, dass eventuell doch vorhandene Probleme erkannt werden. Wer derzeit Probleme hat, dem empfiehlt Microsoft, diese per Feedback-Hub zu melden, und dann die Windows 10 Troubleshoot-Einstellungen (zu finden unter Einstellungen) zu versuchen. Microsoft hat daher das Problem als gelöst definiert. Eine Problemlösung ist im Artikel Fix problems in Windows Search beschrieben.

Ähnliche Artikel:
Windows 10 V1903: Probleme mit Update KB4515384 bestätigt
Windows 10: Microsoft Bluetooth A2dp source (Error 52)
Windows 10 V1903: Grund für Audio-Probleme nach Update KB4515384 bekannt


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Windows 10 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

10 Antworten zu Windows 10 V1903: Probleme mit Startmenü & IME gefixt?


  1. Anzeige
  2. voko sagt:

    Die Bezeichnung in der deuschen Ausgabe von Win10 nennt sich “Dienst für Bildschirmtastatur und Schreibbereich”

  3. Bernard sagt:

    Ich habe hier ein Gerät (Windows 10 Pro, v1903), das noch immer beim Start der Aufgabenplanung folgende Fehlermeldung von sich gibt:

    Der Aufgabenplanungsdienst ist nicht verfügbar. Die Aufgabenplanung wird erneut versuchen, eine Verbindung herzustellen.

    sfc /scannow und dism bringen keine Besserung.

  4. Anzeige

  5. Faxe sagt:

    Mit dem Update KB4515384 kann ich nicht …
    … suchen im Startmenü.
    … suchen im Windows Explorer
    … auf der Uhr in der Taskleiste klicken um den Kalender zu sehen.
    … auf das Info-Symbol klicken um Nachrichten zu sehen.
    … in der Taskleiste Rechtklick auf laufenden Programmen machen.

    Aber der große Verein MS betrachtet das als nicht erheblich. Komisch, ohne das Update KB4515384 funktioniert alles prima. Würde ich beruflich kein Windoof brauchen wäre es einfacher. :-)

    • Oliver sagt:

      Habe seit dem Update exakt diesselben Probleme, und wenn ich auf den Start Button klicke kommt ein blaues Fenster “Schwerwiegender Fehler, defektes Startmenü, bitte abmelden” was natürlich nichts bringt.

      Grüße
      Oliver

  6. 1ST1 sagt:

    Das WLAN-Problem könnte langsam mal beseitigt werden, das geht mir ziemlich auf die Nerven, mein Notebook ist momentan nur eingeschränkt nutzbar.

  7. R. Dietrich sagt:

    Seit Installation von 1903 habe ich andauernde Probleme mit dem Programmhochfahren. Ich muss ständig 2x starten, da beim ersten Mal das Programm abstoppt -einfach nur nervig.

  8. Uwe sagt:

    1903 ist für diese Welt noch nicht bereit! Es wird auch auf den “Firmenkanal” noch nicht angeboten. Wir warten auf das Herbstupdate und dürften das so im … März … einspielen … Bis dahin hat MS das wohl gebacken bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.