Edge Update auf 79.0.309.68, Sprachproblem behoben

EdgeMicrosoft hat den Edge-Browser auf die Version 79.0.309.68 aktualisiert, so dass die im Chrome vorhandenen Schwachstellen (siehe Chrome 79.0.3945.130) auch im Chromium Edge-Browser behoben ist.

Die Probleme, dass bei den Downloads des Chromium Edge anschließend bei einigen Nutzern zufallsgesteuert eine falsche Sprachversion installiert wurde, hat Microsoft behoben. Weitere Infos findet ihr, gemäß nachfolgendem Tweet, bei deskmodder.de.


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Edge, Update abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

22 Antworten zu Edge Update auf 79.0.309.68, Sprachproblem behoben


  1. Anzeige
  2. Dekre sagt:

    Frage: Wie wird der Edge in Win10 eigentlich aktualisiert? Muß man das händisch machen?

  3. Micha sagt:

    Der neue Edge wird zusammen mit Updates in Etappen ausgerollt. Du kannst den natürlich auch selbst installieren, hier der Link dazu:
    https://www.microsoft.com/en-us/edge

    • Dekre sagt:

      Danke. Die Seite habe ich auch gefunden.

      Kann man denn irgendwo die installierte Version von Edge herausbekommen? Ich habe mich bei Win10 kaputt gesucht. Bei IE11 geht es über “Info”.

      Auf deskmodder schreibt@moinmoin:
      “Die Updates kommen nicht über Windows Update.
      Ist ja Sinn der Sache, dass der Edge von WU unabhängig ist. Schau einfach unter Einstellungen -> Infos zum Edge
      Als „Installation“ über WU wird er nur verteilt, damit ihn auch jeder bekommt.”

      Dann muss es doch auch “Info” geben. Muß noch mal suchen.

      • Dekre sagt:

        Habe es gefunden. Unter “Einstellungen” mus sman ganz nach unten gehen und dort steht dann bei mir (win10) 44.18362.449.0.

        Ich lad das mal runter und schaue was danach steht.

      • Dekre sagt:

        Ich habe den jetzt auf Win10 installiert. und er sieht anders und besser aus, auch die Einstellungen etc und das Update funktioniert dann so wie bei Chrome oder FF oder Opera.
        Jetzt muss ich diesen erst einmal neu einstellen.

        Ich werde den auch mal auf Win7 auspobieren.

      • Tim sagt:

        Also beim neuen Edge Crhromium Browser findest du das unter “Hilfe und Feedback” und dort dann der Menüpunkt “Info zum Microsoft Edge”

        Oder direkt unter der URL:
        edge://settings/help

  4. Anzeige

  5. Patrick sagt:

    Habe mir gestern den Edge Browser auf meine Win 7 Rechner installiert. Beide aktualisierten sich heute automatisch.

  6. Edge Chrome ist Google Browser OHNE Software Reporter Tool. Daher könnte dieser Browser für MS langfristig zum echten Renner werden, wenn die Kinderkrankheiten behoben sind. Oder?

    • Steter Tropfen sagt:

      Warum soll man einen Browser wählen, bei dem einen nicht Google, sondern MS ausspioniert?
      Chromium-Browser gibt es doch wie Sand am Meer. Was spricht gegen Vivaldi?

      • Tim sagt:

        Weil der Anwender bequem ist, der Edge Chromium schon vorinstalliert und nicht schlechter als der Chrome Browser ist.

        • Und solange der User nicht Googles Suchmaschine als Standard installiert (geht auch in Edge zu ändern) und damit Microsoft in die Suppe spuckt kann die Firma Winzigweich ( übersetzen Sie mal Microsoft ins Deutsche ;-) ) in aller Ruhe das machen, was Google schon solange macht: Daten sammeln über das Nutzerverhalten und die Interessen der User! Denn diese Daten sind derzeit das Wertvollste, was die Firmen über einen User bekommen können. Und warum sollte Microsoft nicht bei diesem Geschäft kräftig mitmischen….

      • 1ST1 sagt:

        Microsoft hat ja für “Chredge” Chromium als Basis genommen, und dabei erstmal 50 Google-Services und Google-Telemetrie rausgeschmissen. Wer sagt dennm dass in den anderen Chromium-Browsern all das auch rausgeschmissen wurde. Ok, Ok… Microsoft wird statt dessen sicher seine eigene Telemetrie eingebaut haben…

  7. Bernard sagt:

    Schon witzig:

    Nachdem der Support für Windows 7 beendet ist – ausser für Kunden mit Geldbeutel – kommt ein neuer Browser von Microsoft für Windows 7 auf den Markt… Edge.

    Und wenn es den schon für Android gibt, warum nicht auch für Ubuntu. Oder Fedora. Oder Slackware.

    • 1ST1 sagt:

      Eine Linuxversion von Chredge soll auch kommen. Die Hölle ist gerade dabei, zuzufrieren.

    • Da könnte es einem schon ein wenig gruseln: ausgerechnet Microsoft benutzt nun quelloffene Software (wogegen sie sich jahrelang gestemmt haben) und dringt damit in Märkte vor, die ihnen bisher aufgrund eigener Fehler verschlossen blieben: Linux Welt und Android Welt.

      Ob es dann den Edge Browser auch für Ubuntu und andere Distributionen geben wird? Wer weiß!

  8. Michael sagt:

    Also mein WSUS behauptet, dass alle meine Clients (Windows 10 Pro 1809 und Enterprise LTSC) not applicable sind. Folglich wird leider auch nix ausgeliefert. Kann es sein, dass MS hier “falsche” Pakete ausgeliefert hat oder habe ich noch etwas vergessen damit der WSUS meine Clients für würdig erachtet?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (SEO-Posts/SPAM lösche ich). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.