Druckerspoolerdienst defekt – Drucken geht nicht

Gelegentlich berichten Anwender von Problemen beim Drucken [2]. Das System meldet einen defekten Druckerspoolerdienst und weigert sich zu drucken. Die Installation von Druckern ist dann auch nicht mehr möglich.


Werbung


Ohne Druckerspoolerdienst sind keine Druckausgaben mehr möglich. Die Ursache können fehlerhafte Druckertreiber (z. B. ist häufiger Lexmark Druckersoftware beteiligt) sein, die den Dienst zum Absturz bringen. Aber auch der Optimierungswahn mancher Anwender, alles und jeden Dienst abzuschalten, um das System einen Tick schneller zu machen, kann der Grund sein. Sobald das Remote Procedure Call-Subsystem (RPCSS) nicht mehr funktioniert, wirft auch der Druckerspoolereienst das “Handtuch” – da RPCSS ein abhängiger Dienst ist. Meldet Windows also Probleme mit dem Druckerspoolerdienst, ist ein Systemeingriff angesagt. 

Unter [1] findet sich eine Anleitung, den Druckerspoolerdienst über den Dienste-Manager zu kontrollieren.

  1. Tippen Sie Dienste im Startmenü ein und drücken Sie die Tastenkombination Strg+Shift+Enter.
  2. Anschließend bestätigen Sie die Sicherheitsabfrage der Benutzerkontensteuerung.
  3. Suchen Sie im Dienste-Manager den Dienst Druckerwarteschlange.
  4. Überprüfen Sie auf der Registerkarte Allgemein, ob der Starttyp auf “Automatisch” steht und korrigieren Sie dies ggf. über das Listenfeld.
  5. Gehen Sie zur Registerkarte Abhängigkeiten und prüfen Sie, welche Abhängigkeitsdienste dort aufgeführt sind.
  6. Notieren Sie sich die Dienste-Namen und führen Sie die Schritte 4 und 5 für diese abhängigen Dienste ebenfalls aus.

Wenn alles korrekt eingestellt ist, sollte die Druckerwarteschlange wieder funktionieren.

Befehlszeilenfolge macht’s auf einen Rutsch

Das Fummeln mit dem Dienste-Manager ist nicht jedermanns Sache. Probleme mit abhängigen Diensten lassen sich auch in einer administrativen Eingabeaufforderung über den Befehl sc beheben.

  1. Tippen Sie hierzu cmd im Suchfeld des Startmenüs ein und drücken Sie die Tastenkombination Strg+Shift-Enter, um die administrative Eingabeaufforderung zu öffnen.
  2. Nach Bestätigen der Sicherheitsabfrage der Benutzerkontensteuerung sind die nachfolgenden Befehle in der Eingabeaufforderung einzugeben.

Jeder der Befehle ist mit der Eingabetaste abzuschließen.

net stop spooler
sc config spooler depend= RPCSS
net start spooler
exit

Die net-Befehle zum Stoppen und Starten des Spoolers sind ggf. entbehrlich, wenn die Druckerwarteschlange abgestürzt ist und das System im Anschluss sowieso neu gebootet wird. Mit der Anweisung:

sc config spooler depend= RPCSS

wird der Spooler neu konfiguriert, so dass die abhängigen Dienste wieder gestartet werden können (siehe auch [3]).

Links:
1: Print spooler service failed to start
2: Forendiskussion Druckerwarteschlange stürzt ab
3: Print Spooler Problem


Weitere Infos zu Windows 7 finden sich in meinen Windows 7-Titeln.

(c) by Günter Born www.borncity.de
The source of smart computer books


Werbung

Über Günter Born

IT-Autor, Blogger borncity.de
Dieser Beitrag wurde unter Installation, Peripherie, Problemlösung, Tipps, Windows 7, Windows Vista abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten auf Druckerspoolerdienst defekt – Drucken geht nicht

  1. Pingback: Drucken: "Fehler bei der Befehlsverarbeitung" « Borns IT- und Windows-Blog

  2. Pingback: System: Druckerspoolerdienst nicht startbar - Windows 7 allgemein - Seite 2

  3. Heike sagt:

    DANKE….mein Drucker geht wieder!!! Sehr cool, danke für diese Website

  4. Heidrun sagt:

    Hallo, super und vielen Dank für diesen Tipp. Drucker macht wieder was er soll.

    Danke

  5. Ingo sagt:

    Hallo zusammen,

    ich habe das gleiche Problem: der Dienst druckerwarteschlange läßt sich nicht aktivieren. Auch o.a. Prozeduren haben nicht geholfen. Es kommt die Fehlermeldung “Der Dienst reagiert auf die Kontrollfunktion nicht”. Abhängige Dienste (Remoteprozeduraufruf RPC, DCOM-Server-Prozessstart und RPC Endpunktzuordnung) sind gestartet.

    Das Problem verschwindet für kurze Zeit, sobald ein Windows Update (mit Wiederherstellungspunkt?) erfolgt ist, aber nicht immer.

    Auch war das Problem eine zeitlang verschwunden, nachden ich eine W7-64 Reparaturinstallation durchgeführt hatte. Hat aber auch nicht lange gehalten.

    Nach De-Installation des Office 2010 Home & Student Pakets war das Problem auch weg. Gab allerdings ein Problem mit der Neu-Installation und ich mußte daher einen Wiederherstellung vor De-Installation durchführen: Drucker wieder weg ….

    Was nun?

    Grüße
    Ingo

  6. ulmer Thomas sagt:

    Hallo freunde!
    Habe einen Lexmark S301 und Windows 7!
    mein drucker druckt nicht mehr!
    testseiten gehen aber wenn ich vom pc was drucken möchte schickt er es in die Warteschlange und das wars! dort steht dann wird gedruckt aber passiert nichts! ausser ich schalt den pc aus und starte wieder dann druckt er vielleicht!
    kann mir bitte jemand helfen?
    wenn ich in im Spooler bin und stoppe und dann wieder starte und was drucke funktioniert es ab und zu mal!! habe anitvirus liegt es an dem?
    aber hatt immer funktioniert aber auf einmal nicht mehr!!
    glg

    • Günter Born sagt:

      Könnte am Antivirus-Paket liegen – oder an einer anderen Software bzw. am Druckertreiber.

      – PC vom Internet trennen
      – Antivirus deinstallieren
      – Prüfung auf defekte Dateien durchführen
      – in der Ereignisanzeige schauen, ob da was an Fehlern drin steht
      – Schauen, ob der Spoolerdienst zwangsweise beendet wird.

      Mehr kann ich nicht raten. Außer: Mal den Druckertreiber aktualisieren.

  7. Jürgen Ramien sagt:

    Gleiches Problem mit einem lokal über USB angeschlossenen Prestige Pro 805 von Lexmark. Liegt offensichtilich am Update auf IE 11 von November-Patch-Day. Lexmark hat nur bestätigt, dass das an den letzten MS-Updates liegt, ohne selbst auf den IE hinzuweisen. Man verwies dann auf MS, weil der Spooler schließlich denen gehöre, ziemleich einfach machen die sich das. Anscheinend wird es von Lexmark keine neuen Treiber geben, dies schlussfolgere ich aus diesem Verhalten. Nachdem ich den IE 11 über die Systemwiederherstellung auf den 10er zurückgesetzt habe, geht der Druck wieder ohne Neustart. Drucken kann ich auch über einen Netzwerkdrucker von Epson. Es zickt also nur der Lexmark. Den Tipp mit den Diensten von Günter Born konnte ich noch allerdings nicht ausprobieren. Werde das gelegentlich mal machen, bleibe solange beim IE 10.

  8. Harald Klug sagt:

    Danke!! Ich dachte schon, ich hätte mir einen Virus eingefangen. Deine Anleitung hat super funktioniert. alles funzt wieder.

  9. Frank Stridde sagt:

    win8.1+druckerspoolerdienst+reparieren

    kann mir jemand helfen, bitte … schon nach der zweiten neuinstallation wird nach ablauf von ca. 2 wochen der spoolerdienst zwar “optisch” gestartet, auch werden zum teil die drucker, die im netzwerk erscheinen von meinem desktop nicht mehr “betrieben” … gerne würde ich eine meinung dazu lesen … die standard löschungen in druckerordnern bis zur admin eingabe in dos, nebst der angebotenen hp-reparatur-hilfe sind unwirksam. ich bin es langsam leid mit diesem win 8.1 … 8.1a etc. / produktivität sieht bei mir anders aus! ggf. ist eine teamviewer – verbindung und die bezahlung für erbrachte lösung des problemes auch drin … denn die nerven bezahlt mir auch keiner, aber für systemsicherheit und “ruhe” gebe ich auch geld aus …

    • Günter Born sagt:

      @Frank: Das ist keine Frage für den Teamviewer – deine HP-Druckertreiber machen imho den Mist. Da das alle 2 Wochen auftritt ist es natürlich schwierig, den genauen Treiber herauszufinden. Normalerweise hätte ich gesagt: Einen Standarddrucker wie OneNote oder einen PDF-Printer lokal betreiben und schauen, wenn der nach 2 Wochen stirbt, liegt es an Windows. Setzt aber voraus, dass Du die anderen Drucker deinstallierst.

      Ansonsten gibt es hier im Blog den Artikel Word 2010 [Starter] findet keine Drucker mehr, der ein bestimmtes Problem beschreibt.

      HTH, mehr ist von meiner Seite nicht möglich.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Current ye@r *