Windows-Fehler 0x80070091

Gelegentlich erhalten Windows-Anwender bei Anwendung diverser Operationen (Systemwiederherstellung, löschen von Ordnern etc.) den Fehlercode  0x80070091 angezeigt. Hier einige Informationen zu diesem Thema.


Werbung

Das Problem im Detail

Der Fehlercode kann praktisch in allen Windows-Versionen, von Windows 7 bis Windows 10, bei diversen Operationen auftreten. Zum ersten Mal bin ich in diesem Microsoft Answers-Forenthread auf den Fehler 0x80070091 gestoßen. Der Anwender erhielt den Fehlercode angezeigt, als er eine Systemwiederherstellung ausführen wollte (was nicht klappte). Auch hier und hier wird der Fehler bei der Systemwiederherstellung beschrieben.

In diesem Forenthread wird der Fehler im Zusammenhang mit einem Datentransfer beschrieben. Und hier beschreibt ein Anwender den Fehler beim Versuch, eine Verzeichnisstruktur zu löschen. Ähnliches gilt für diesen Forenthread.

Was bedeutet der Fehlercode 0x80070091?

Der Fehlercode 0x80070091 steht für ERROR_DIR_NOT_EMPTY (Das Verzeichnis ist nicht leer). Bei der Systemwiederherstellung wird es mit der Diagnose schwierig, da man in der Regel keinen Hinweis hat, bei welchem Verzeichnis es beim Zurückschreiben der Volumenschattenkopien klemmt.

Noch kurioser wird es, wenn Leute einen Ordner oder einen Verzeichnisbaum löschen möchten, dies aber mit dem genannten Fehlercode verweigert wird. Und die Inspektion der Verzeichnisse zeigt, dass diese leer sind.

Erklärungsversuche benennen zwei Stellen, wo es klemmen könnte. Das Dateisystem mit den Informationen über gespeicherte Dateien ist beschädigt. Dann wird ein leerer Ordner angezeigt, obwohl Attribute oder Dateicluster auf dieses Verzeichnis verweisen.

Der zweite Erklärungsversuch findet sich in diesem Microsoft Answers-Forenthread, wo Forum Moderator Rafael Com die Registrierungsstrukturen System und Software im Ordner %windir%\system32\config beschädigt sind.

Was kann man tun?

Da die Ursache für den Fehler 0x80070091 recht vielfältig ist, gibt es nicht “die Reparaturmethode”. In Foren habe ich diverse Ansätze zur Behebung des Problems gefunden.

Schritt #1: Systemprüfung ausführen

Als erstes empfiehlt es sich, eine Prüfung des Systems auf Beschädigungen gemäß dem Blog-Beitrag Windows 8: Komponentenstore reparieren durchzuführen. Das wird zwar in vielen Fällen nichts bringen, verhindert aber eine fehlerhafte Diagnose auf Grund eines beschädigten Windows.

Schritt #2: Dateisystem prüfen


Werbung

In einem weiteren Schritt sollte das Dateisystem des betroffenen Laufwerks überprüft werden. Hierzu öffnet man eine administrative Eingabeaufforderung (cmd als Befehl über den Kontextmenübefehl Als Administrator ausführen aufrufen). Dann gibt man folgenden Befehl ein:

chkdsk /f /r X:

Die beiden Schalter /f und /r weisen den Befehl an, Fehler auf dem angegebenen Laufwerk x: zu finden und zu reparieren. Mit /r werden fehlerhafte Sektoren und lesbare Dateien wiederhergestellt. Eine Liste der Befehle wird einem mit chkdsk /? angezeigt. Bis Windows 8.1 kann der Systemdatenträger nur beim Booten überprüft werden. Unter Windows 10 ist auch eine Prüfung während des laufenden Betriebs möglich, wenn die Datenträgerprüfung über die Eigenschaften eines Laufwerks auf der Registerkarte Tools gestartet wird.

Schritt #3: Ordner umbenennen

Wird der Fehlercode 0x80070091 beim Löschen eines Ordners ausgeworfen und hilft eine Datenträgerprüfung nicht? In Foren habe ich den Hinweis gefunden, dass das Umbenennen des Verzeichnisses plötzlich die dort enthaltenen Inhalte zur Anzeige gebracht habe. Offenbar wurde durch das Umbenennen der Dateisystemfehler korrigiert.

Eine radikalere Methode besteht darin, das System per Linux-Datenträger zu booten und dann den betreffenden Ordner unter Linux zu löschen (siehe).

Schritt #4: Registry-Strukturen reparieren

Beim Fehler in der Systemwiederherstellung scheint auch das Abschalten der Wiederherstellung und das Wiedereinschalten nicht zu helfen. Hierzu ist der Rechner mit einer Windows PE-Umgebung zu booten. Dann navigiert man in der Eingabeaufforderung mit folgendem Befehl:


Werbung

cd %windir%\system32\config
ren system system.001
ren software software.001

zum angegebenen Windows-Unterordner system32\config und benennt die Hive-Dateien (Strukturen) system und software um. Nach einem Neustart lässt man Windows das System wieder reparieren, wobei die installierten Programme wohl verschwunden sein dürften.

Schritt #5: Windows zurücksetzen oder Reparaturinstallation

Sofern die obigen Ansätze zur Reparatur nicht weiter helfen, bleibt nur, Windows neu aufzusetzen. Man kann eine Reparaturinstallation per Inplace Upgrade versuchen (Windows starten und die Setup.exe von einem Windows-Installationsmedium ausführen, dann die Upgrade-Variante unter Erhalt der Daten und Programme mit Installationsassistenten wählen).

Die andere finale Lösung besteht darin, Windows mit Bordmitteln in den Installationszustand zurückzusetzen. Dabei wird das Betriebssystemabbild neu geschrieben, was meist den Fehler behebt.

Vielleicht hilft einer der Tipp weiter. Falls ihr weitere Hinweise zum Fehler habt, könnt ihr ja einen Kommentar hinterlassen.

Ergänzungen zum Thema

Zwischenzeitlich bin ich durch einen Leserhinweis auf diesen englischen Blog-Beitrag gestoßen, der noch ein paar Hinweise auf die Ursachen enthält. Zudem tritt der Fehler 0x80070091  in der Systemwiederherstellung wohl in letzter Zeit verstärkt unter Windows 10 Version 1607 im Ordner WindowsApps auf. Maßnahmen zur Abhilfe finden sich im Blog-Beitrag Windows 10 Version 1607: Unbekannter Fehler 0x80070091.

Ähnliche Artikel:
Windows 8: Komponentenstore reparieren
Windows 10: Eingabeaufforderung als Administrator öffnen
Windows 8: Administrative Eingabeaufforderung aufrufen

Windows PE im UEFI- oder BIOS-Mode booten
Notfallhilfe mit Windows PE, falls Windows 8 nicht startet
Windows 10: Falle bei sfc in Windows PE
Windows PE 4.0: Diese Programme laufen
Tipp: In Windows PE booten, wenn die DVD nicht starten will
I Windows PE: Reparaturdatenträger erstellen

Windows lädt permanent Updates neu
Windows erkennt nicht den ganzen Speicher


Werbung



Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Windows 10, Windows 7, Windows 8.1 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Kommentare zu Windows-Fehler 0x80070091

  1. Tom Brook sagt:

    Guten Tag,

    ich habe auch seit ca. zwei Wochen erhebliche Probleme mit dem Internet. Die Verbindung bricht nach ca. 15 Minuten ab. DEr PC läuft ansonsten rund. Ich benutze einen Dektop-PC von Dell mit McAffee Virensoftware und Firefox 51 als Browser, sowie die Fritz!Box 7490. Da ich das System nicht in die Gänge bekam wollte ich es auch zurücksetzen. Dabei erschien die bekannte Meldung Fehler 0x80070091. Ich habe dann zunächst McAffee in Verdacht gehabt, da mein Abo dort ausläuft und ich mehrfach Meldungen zur Verlängerung bekam. Ich nutze McAffee seit über 10 Jahre und bin immer zufrieden gewesen. Nach Abo-Verlängerung jedoch keine Besserung. Die Probleme bestanden weiterhin. Dann erinnerte ich mich daran, dass ich seit einiger Zeit Meldungen von Microsoft auf dem Bildschirm hatte und dort auf den Edge-Browser verwiesen wurde. Hinweis, er sei sicherer als Firefox. Habe nun einfach den Edge-Browser genutzt. Die Probleme sind weg. Traue mich im Moment nicht mehr Firefox zu nutzen. Brauche zzt. ein stabiles System da viel Arbeit liegen geblieben ist. War das die Lösung ? Habe keine andere Erklärung, bin aber auch keine Computerfachmann.

  2. kingcopy sagt:

    Ich habe den AppxStaging 0x80070091 bei einem Nagelneuen PC mit frischem Windows 10 ebenso , nur zum Testen habe ich ein wiederherstellungspunkt angelegt und nach einem Neustart versucht wiederherzustellen mit diesem Fail.

    – Domänen PC / 14393.693

    die haben die Wiederherstellung mit irgendeinem Update kaputtgepatcht, Freunde der Nacht.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.