Windows 10X kommt 2021 nicht mehr …

Windows[English]Kleine Nachricht vor dem Abflug ins Wochenende: Microsoft wird in 2021 sein abgespecktes Windows 10X, welches ich eigentlich für das Frühjahr mal erwartet hatte, nicht mehr auf den Markt bringen. Stattdessen möchte man sich auf die Überarbeitung von Windows 10 im Rahmen des Sunvalley-Projekts fokussieren. Es gibt sogar Mutmaßungen, dass gerade komplett der Stecker gezogen wurde. Hier die neuesten Gerüchte rund um dieses Thema.


Anzeige

Ich bekenne "ich lag falsch" als ich über dieses Windows 10X von Microsoft und dessen Erscheinungstermin ausgelassen habe. Gut, ich habe auf die Gerüchte aus den USA vertraut – als ich den Artikel Windows 10X angeblich in der Entwicklung fertig gestellt veröffentlichte.

Sagenumwoben: Windows 10X

Windows 10X ist Microsofts Ansatz, ein abgespecktes Windows 10 für Low End-Geräte zu basteln. Ursprünglich war es mal angekündigt worden, um Geräte mit zwei Bildschirmen unter Windows zu verwalten. Im Sommer 2020 musste Microsoft bekannt geben, dass es mit dem Dual-Screen Surface Neo, für das Windows 10X geplant war, im Jahr 2020 nichts wird. Man wolle aber Ende dieses Jahres Windows 10X für Desktops mit nur einem Bildschirm herausbringen. Der Vertrieb erfolgt dann ausschließlich über OEMs – man wird also nur Geräte mit Windows 10X kaufen können. Von Windows Central gibt es ein Demo-Video, welches einige Funktionen zeigt (siehe folgenden Screenshot, beim Anklicken gelangt man zur YouTube-Seite mit dem Demo-Video).

Windows 10X
Windows 10X-Demo – Zum Abspielen des Videos klicken

Weitere Details und die Einschätzung meinerseits hatte ich im März 2021 im Blog-Beitrag Windows 10X: Wir kommen etwas später (2. Hälfte 2021) … veröffentlicht. Da ging ich noch davon aus, dass es mit Windows 10X als Konkurrenz zu Googles Chromebooks bald was wird.

Microsoft verschiebt Windows 10X

Gerade bin ich über nachfolgenden Tweet von Zack Bowden drauf aufmerksam geworden, dass es im Jahr 2021 wohl mit Windows 10X und dessen Freigabe nichts mehr wird.

Bowden schreibt auf Windows Central, dass man so schnell kein Windows 10X erwarten dürfe – er bezieht sich dabei auch auf diesen Artikel von Brad Sams auf Petri und auf Informationen, die er selbst gehört habe. Beide US-Autoren hegen gute Kontakte ins Microsoft-Umfeld und bekommen immer mal wieder Informationen zugesteckt, die Microsoft-Mitarbeiter inoffiziell durchstechen wollen. Brad Sams hat wohl mit Leuten gesprochen, die etwas mehr über die Pläne Microsofts im Hinblick auf Produktentwicklungen zu wissen vorgeben.

Bowden schreibt, dass Microsoft im Frühjahr 2021 die Tests von Windows 10X gestoppt und nicht wieder aufgenommen habe. Auch sogenannte 10X-Selfhost-Builds, die für eine Reihe von Surface-Geräten verfügbar waren, wurden aus dem internen Portal entfernt, und die Entwicklung von 10X als Ganzes ist zum Stillstand gekommen. Bei Brad Sams werden Aussagen von Insidern kolportiert. Bei Gesprächen mit diesen Leuten kam durch die Blume heraus, dass die Kunden nicht nach etwas fragen, was Windows 10X lösen würde. Was Kunden aber wohl wünschen, wären Windows 10X-Funktionen, die auf Windows 10 portiert werden.


Anzeige

Wenn ich jetzt schreiben würde, dass man da Windows 10X mal wieder haarscharf am Markt vorbei entwickelt habe, wird mir das von einzelnen Lesern übel genommen. Ich zitiere daher aus den Aussagen zwischen den Zeilen der Microsoft-Insider. Der Vorteil von Windows 10 sei dessen Flexibilität, und Windows 10X arbeitete gegen dieses Narrativ. Daher sei im Management die Entscheidung getroffen worden, dieses OS auf die lange Bank zu schieben. Bowden schreibt zwar noch, dass man sich bei Microsoft auf Windows 10 und Sun Valley fokussiere. Das ist die Überarbeitung der Benutzeroberfläche im Hinblick auf Icons und Stilelemente, die für den Herbst 2021 erwartet wird.

Windows 10X is dead

Aber Bowden hat auch den obigen Tweet gepostet, der alles aussagt – bimmelt da gerade das Totenglöcklein für dieses Produkt?

Ähnliche Artikel:
Windows 10X (Emulator-Abbild) auf Hardware installieren
Windows 10X der nächste Flop für PCs?
Windows 10X: Ziemlich beschränkt und ohne Win32-Support
Neue Indizien zum Microsoft Cloud-PC
Kommt 2021 ein 'Windows 10 Cloud-PC' von Microsoft?
Windows 10: Weitere UI-Verbesserungen für 2021 geplant
Windows 10: Ein Funktionsupdate im Jahr wird wahrscheinlich
Windows 10X kommt wohl im Frühjahr 2021
Windows 10X angeblich in der Entwicklung fertig gestellt
Windows 10X: Wir kommen etwas später (2. Hälfte 2021) …

Chromebook-Verkäufe übertreffen Mac-Zahlen in 2020
Chromebook-Nachfrage in COVID-19-Pandemie um das 4-fache gestiegen
Chromebook: Verkaufsanteil im 3. Quartal 2020 bei fast 12 Prozent
Microsofts Trauma: Chromebooks sind preiswerter und schneller als die Windows-Schinken


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Dieser Beitrag wurde unter Windows 10 abgelegt und mit Windows 10X verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Windows 10X kommt 2021 nicht mehr …

  1. 1ST1 sagt:

    Das nächste Windows RT…

    Mal sehen, mit welchem Namen sie es als nächstes versuchen? Windows 10 New Technology 3.52?

  2. OwenBurnett sagt:

    Yea sehr gut: yet an other fake windows bites the dust

Schreibe einen Kommentar zu 1ST1 Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.