Patchday: Updates für Windows 7/8.1/Server 13. Nov. 2018

Windows Update[English]Am 13. November 2018 hat Microsoft diverse (Sicherheits-)Updates (KB4467107, KB4467106) für Windows 7 SP1 und weitere Updates (KB4467697, KB4467703) für Windows 8.1 sowie die korrespondierenden Server-Versionen freigegeben. Hier der Überblick über diese Updates.


Anzeige

Updates für Windows 7/Windows Server 2008 R2

Für Windows 7 SP1 und Windows Server 2008 R2 SP1 wurden ein Rollup und ein Security-only Update freigegeben. Die Update-Historie für Windows 7 ist auf dieser Microsoft-Seite zu finden.

KB4467107 (Monthly Rollup) für Windows 7/Windows Server 2008 R2

Update KB4467107 (Monthly Quality Rollup for Windows 7 SP1 and Windows Server 2008 R2 SP1) enthält Verbesserungen und Bug-Fixes, die bereits im Update vom Vormonat enthalten waren. Das Update adressiert folgendes:

Security updates to Windows App Platform and Frameworks, Windows Graphics, Windows Wireless Networking, Windows Kernel, and Windows Server.

Das Update wird automatisch von Windows Update heruntergeladen und installiert. Es ist aber auch über den Microsoft Update Catalog herunterladbar.

Anmerkung: Im KB-Beitrag steht erneut der Hinweis, dass das Update das seit vielen Monaten bekannt Problem hat, dass der NIC (network interface controller) wegen einer fehlenden Dritthersteller .inf-Datei nicht mehr funktioniert. Abhilfe schafft, den NIC über den Geräte-Manager neu installieren zu lassen.

Zur Installation des Updates ist es erforderlich, dass das aktuelle Servicing Stack Update (KB3177467, Microsoft Update Catalog) installiert ist. Falls Sie Windows Update zur Installation verwenden, wird Ihnen automatisch die neueste SSU (KB3177467) angeboten.

KB4467106 (Security Only) für Windows 7/Windows Server 2008 R2

Update KB4467106 (Security-only update) steht für Windows 7 SP1 und Windows Server 2008 R2 SP1 zur Verfügung. Das Update adressiert die folgenden Punkte.

Security updates to Windows App Platform and Frameworks, Windows Graphics, Windows Wireless Networking, Windows Kernel, and Windows Server.

Das Update gibt es per WSUS oder im Microsoft Update Catalog. Wenn Sie das Update installieren, ist vorher das das neueste Servicing Stack Update (SSU, KB3177467, Microsoft Update Catalog) zu installieren. Bei Installation des Security Only Update ist auch KB4466536 für den IE zu installieren.

Updates für Windows 8.1/Windows Server 2012 R2

Für Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2 wurden ein Rollup und ein Security-only Update freigegeben. Die Update-Historie für Windows 8.1 ist auf dieser Microsoft-Seite zu finden.

KB4467697 (Monthly Rollup) für Windows 8.1/Server 2012 R2


Werbung

Update KB4467697 (Monthly Rollup for Windows 8.1 and Windows Server 2012 R2) enthält Verbesserungen und Fixes, die im Rollup des Vormonats enthalten waren. Zudem adressiert es die folgenden Punkte.

  • Addresses an issue that causes high CPU usage that results in performance degradation on some systems with Family 15h and 16h AMD processors. This issue occurs after installing the July 2018 Windows updates from Microsoft and the AMD microcode updates that address Spectre Variant 2 (CVE-2017-5715 – Branch Target Injection).
  • Security updates to Windows App Platform and Frameworks, Windows Graphics, Internet Explorer, Windows Wireless Networking, Windows Kernel, and Windows Server.

Dieses Update wird automatisch von Windows Update heruntergeladen und installiert, ist aber auch im Microsoft Update Catalog erhältlich. Probleme sind mit dem Update keine bekannt.

KB4467703  (Security-only update) für Windows 8.1/Server 2012 R2

Update KB4467703 (Security Only Quality Update for Windows 8.1 and Windows Server 2012 R2) adressiert die folgenden Punkte.

  • Addresses an issue that causes high CPU usage that results in performance degradation on some systems with Family 15h and 16h AMD processors. This issue occurs after installing the July 2018 Windows updates from Microsoft and the AMD microcode updates that address Spectre Variant 2 (CVE-2017-5715 – Branch Target Injection).
  • Security updates to Windows App Platform and Frameworks, Windows Graphics, Internet Explorer, Windows Wireless Networking, Windows Kernel, and Windows Server.

Das Update gibt es per WSUS oder im Microsoft Update Catalog. Probleme sind keine bekannt. Bei Installation des Security Only Update ist auch KB4466536 für den IE zu installieren.

Ähnliche Artikel:
Adobe Flash Player: Update Version 31.0.0.148
Microsoft Security Update Summary (13. November 2018)
Patchday: Updates für Windows 7/8.1/Server 13. Nov. 2018
Patchday Windows 10-Updates (13. November 2018)
Patchday Microsoft Office Updates (13. November 2018)
Microsoft Patchday: Weitere Updates zum 13. November 2018


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Sicherheit, Update, Windows 7, Windows Server abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

61 Kommentare zu Patchday: Updates für Windows 7/8.1/Server 13. Nov. 2018

  1. Hans Thölen sagt:

    Windows 7 Home Premium 32 Bit SP1 :
    KB4467107 ausgeblendet. KB4467240 installiert.
    KB4467106 installiert. KB4466536 installiert.
    Auch nach einigen Crashtests läuft mein System immer
    noch perfekt. Keine sichtbaren oder fühlbaren Mängel.

    • Robert sagt:

      Hallo, was ist KB4467240 und hast Du das SSU KB3177467 nicht installiert?

    • RedOne sagt:

      Installation des monthly Rollups KB4467107 ohne Probleme
      auf Windows 7 Professional 64 Bit SP1-Systemen

      Um ein Fazit zum monthly Rollups KB4467107 vorweg zu nehmen:

      KB4467107 lässt sich ohne Probleme installieren.
      Wenn Ihr also nur Informationen zu KB4467107 haben wollt, braucht Ihr hier nicht weiter zu lesen.

      Das KB890830 (Windows Tool zum entfernen bösartiger Software) des Monats November blendet man wohl vorsichtshalber besser aus,
      lässt es also besser weg.

      Dies ist mein Eindruck aus den vorhandenen Blog-Einträgen und aus den zum Glück nicht vorhandenen.

  2. Robert sagt:

    Gibt es neues für .NET Framework? Danke!

    • Andreas K. sagt:

      In meinem WSUS sehe ich keine neuen .NET Updates. Die letzten sind von 09/2018

      • Robert sagt:

        Ich habs zu spät gesehen, ich denke KB4467240 ist für .NET

        • Andreas K. sagt:

          ja, KB4467240 ist .NET – wird aber bei mir im WSUS nicht angezeigt, im Update-Catalog schon.
          Es ist ein “Sicherheits- und Qualitätsrollup”, die lehne ich eh ab. Ich installiere nur Security only.

          • Robert sagt:

            Danke für das Feedback. Sind .NET Sicherheits- und Qualitätsrollups quasi gleich zu setzen mit Windows Sicherheits- und Qualitätsrollups? Da ich auch nur Security only installiere hatte ich letzten Monat trotzdem das Sicherheits- und Qualitätsrollup von .NET installiert. Kann ich das denn wieder aus dem System deinstallieren?

          • Harald.L sagt:

            Also ich habe KB4467240 “2018-11 Sicherheits- und Qualitätsrollup für .NET Frameword 3.5.1, 4.5.2, 4.6, 4.6.1, 4.6.2, 4.7, 4.7.1, 1.7.2 unter Windows 7” (bzw. 7 x64) schon im WSUS seit 13.11., und parallel für die anderen Windows-Versionen z.B. KB4467241 für Win 8 (Embedded), KB4467242 für Win 8.1 usw.

  3. Trillian sagt:

    Moin @ all!

    Windows 7 Pro x64 SP 1:

    KB3177467-v2 installiert / KB4467106 installiert / KB4466536 installiert

    Bisher keine Auffälligkeiten festgestellt. Maschine läuft rund…

  4. Sebastian sagt:

    Moin,

    lief alles rund bis jetzt
    komisch war, dass das KB890830 im WSUS nicht genehmigt war, obwohl wir eine automatische Genehmigungsregel haben …
    Hat das auch wer festgestellt?

    Danke

    • Hans Thölen sagt:

      Das Update KB890830 wurde mir bei keiner
      Update Suche mit Windows Suche angeboten.
      Das Ding will ich auch überhaupt nicht haben.
      Es arbeitet fehlerhaft und ist für Nichts brauchbar.
      Bei mir wird dieses Update immer ausgeblendet.
      Wer es haben will : Bei chip.de wird es angeboten.

  5. Werbung

  6. Andreas K. sagt:

    @Robert:
    ich glaube ja. Zu diesem Thema hatte ich auch schon mal hier gefragt vor einiger Zeit. Ich stand vor dem gleiche Dilemma :-). Aber mit der Forensoftware ist eine Unterhaltung über längere Zeit nicht sehr komfortabel und deshalb wohl im Sande verlaufen. Man müßte die beiden KB mal durchsehen, was da für Problem behoben werden.

  7. Robert sagt:

    Ich möchte hier noch mal nachhaken weil ich es für sehr wichtig halte. Mich würde schon sehr interessieren ob das .NET Sicherheits- und Qualitätsrollup, hier KB4467240, wirklich nötig/wichtig ist oder ob es quasi im Sinne des Windows Secure only Updates gesehen werden kann. Das würde heißen es müßte oder würde ein Secure only für das .NET Framework geben. Weil irgendwo müßen die Sicherheitsupdates ja herkommen. Ich will halt nur vermeiden das ich Sicherheitsupdates für das .NET verpasse da ich normal halt nur Secure only installiere. Ich hoffe ich habe mich verständlich ausgedrückt. Vllt kann mir da jemand weiter helfen?
    Danke!

  8. hilti sagt:

    Mir bietet mein Windows unter den empfohlenen Updates auch KB 3150513 wieder an. Obwohl KB2952664 nicht installiert ist. Seltsam, hab grad extra nochmal überprüft ob mir das unbemerkt durchgerutscht ist, aber es ist nicht installiert,

  9. max sagt:

    Geht mir auch so,installiere auch die NET Framework Qualitätsrollup und die Security Only update.

  10. XCountry sagt:

    Das KB4467240 ist, wie schon mehrfach angesprochen, ein NET Sicherheits- und Qualitätsrollup aus November (Im Oktober hat es auch eines gegeben).

    Die ‘reinen’ Sicherheitsupdate für .NET Framework unter Windows 7 für x64 gibt es hier:
    https://www.catalog.update.microsoft.com/Search.aspx?q=%20Sicherheitsupdate%20für%20.NET%20Framework%20unter%20Windows%207%20für%20×64
    Das letzte ist, wie oben auch schon erwähnt, vom September.

    Nach meinem Dafürhalten reichen die Sicherheitsupdates. Wenn es in den Rollups etwas ‘wirklich’ Sicherheitsrelevantes geben würde, dürfte es auch neue Sicherheitsupdates geben (ja ja, ich weiß schon, die Hoffnung stirbt zuletzt :o) ).

  11. max sagt:

    Aber warum heisst es NET Framework Sicherheits- und Qualitätsrollup?
    Das letzte Sicherheitsupdate ist ja von September. Hat es doch vielleicht mit Sicherheit zu tun?

    • Mario sagt:

      Soweit ich das verstehe heißt das so, weil im Rollup Sicherheits- UND Qualitätsupdates sind. Im Sec-Only allerdings NUR die Sicherheitsupdates.

    • riedenthied sagt:

      Weil sie immer so heißen. Kann man die Diskussion über die .NET-Updates nun mal beenden? Ich fasse es nochmal zusammen: Es gibt in diesem Monat wieder ein Rollup und kein reines Sicherheitsupdate. Also hat man offenbar neue Features eingebaut oder sonst irgendwie die “Qualität verbessert” (muhaha), aber nichts sicherheitskritisches gefixt.

      Genaueres kann übrigens jeder selbst in den KB-Artikeln nachlesen. Und es ist jedem freigestellt, sie einzuspielen oder auch nicht.

  12. rotbeet sagt:

    moin,
    hier wurde gestern abend plötzlich auf einem Windows7-System (x32) u.a. das update KB947821 (Systemupdate-Vorbereitungstool) von 10-2014 von WU angeboten. Zwar nicht in der vollen Pracht (catalog 456,3 MB) sondern nur mit 172,3 MB.
    Nur, warum auf einmal – und hat das noch wer?

  13. StefanP sagt:

    Für einen unserer sieben Windows 2012 Server hält WSUS seit den letzten Updates (Windows Security-only plus .NET Rollup) auf einmal KB2992611 bereit!?
    Ist wohl in 2014 rausgekommen und hat damals soviele Probleme bereitet, dass dringend empfohlen wurde, es nicht einzuspielen.
    Sieht aktuell sonst noch jemand dieses Update?

  14. Dominik sagt:

    Bei mir wird dieses Tool zum entfernen bösartiger Software diesmal weder gefunden noch runtergeladen. Hat dass noch jeamand?

  15. RedOne sagt:

    Hallo Herr Born
    Ich bitte um Korrektur der KB-Nummer 4462923 auf KB4467107 am Blog-Anfang.

    “KB4467107 (Monthly Rollup) für Windows 7/Windows Server 2008 R2

    Update KB4462923 (Monthly Quality Rollup for Windows 7 SP1 and Windows Server 2008 R2 SP1) enthält …..”

    Dann landet man auch beim richtigen MS-KB-Beitrag.
    Vielen Dank.

  16. RedOne sagt:

    Hinweis auf Änderungen beim MS KB-Beitrag KB4467107 zu KB3177467

    Bei KB 4467107 steht:
    “Before installing this update
    Microsoft strongly recommends you install the latest servicing stack update (SSU) for your operating system before installing the latest Rollup. SSUs improve the reliability of the update process to mitigate potential issues while installing the Rollup and applying Microsoft security fixes.”

    Bei KB4462923 steht:
    “Before installing this update
    Windows cumulative updates require that you install the latest servicing stack update (SSU) for your operating system before installing the latest Rollup. This helps to mitigate potential issues while installing the Rollup.”

    Die Textänderung zur neuesten SSU (KB3177467)
    im November 2018 heisst es: Microsoft empfiehlt stark …
    im Oktober 2018 hiess es: Windows verlangt die Installation von KB3177467 vorher

    entspricht meiner Meinung nach den User-Erfahrungen in diesem Blog.
    Es spielt häufig wohl nicht unbedingt eine Rolle ob KB3177467 installiert ist,
    aber wenn man das letzte monthly Rollup nicht installieren kann,
    sollte man es mit einer manuellen Installation des KB3177467 vorher probieren.

  17. alex sagt:

    Hallo, möchte noch mal kurz die Diskussion über die NET Framework Sicherheits- und Qualitätsrollups bzw. die reinen NET Framework Sicherheits-Patches aufgreifen. Der User XCountry hat oben folgendes gepostet:

    Die ‘reinen’ Sicherheitsupdate für .NET Framework unter Windows 7 für x64 gibt es hier:
    https://www.catalog.update.microsoft.com/Search.aspx?q=%20Sicherheitsupdate%20für%20.NET%20Framework%20unter%20Windows%207%20für%20×64
    Das letzte ist, wie oben auch schon erwähnt, vom September

    Ich fand es eine gute Idee nur die reinen Sicherheitsupdates zu installieren, sah aber in dem Link, dass diese aus vielen kleinen Einzelpatches bestehen, die man nun alle einzeln runter laden könnte, aber da hört es meiner Ansicht an Mehrarbeit dann doch auf und ich bleibe dann wohl doch bei den NET Framework Sicherheits- und Qualitätsrollups.
    Oder weiß jemand ob es die reinen Sicherheitsupdates auch kompakt als eins gibt.

  18. Carina sagt:

    Habe diesen Monat schon wieder Probleme mit den Patches und kann mich nicht mehr in meinem Konto anmelden. Ich musste sogar den Rechner auf September zurücksetzen. Es geht einfach nichts mehr. (Hatte die Updates nach Empfehlung alle manuell eingespielt, weil die automatischen Updates immer Fehler verursacht haben. Zuerst lief es dann im Oktober noch. Aber seit den manuell eingespielten November-Updates geht nichts mehr. )
    Auch das Sicherheitsupdate von Oktober kann ich jetzt nicht mehr installieren, ohne dass mir beim Neustart wieder die Anmeldung verweigert wird.
    Ich weiß nicht, woran es liegen kann. Mir bleibt wohl nichts anderes mehr übrig, als komplett auf die Updates zu verzichten.

    Inzwischen habe ich auch fast keinen Wiederherstellungspunkt mehr, der auf eine fehlerfreie Zeit zurückgeht.

    Habe Windows 7 Starter (32 bit)
    Hat jemand einen Tipp für mich? Würde mich ein Rettungsversuch mit chkdsk weiterbringen?

    Kann übrigens nicht immer gleich antworten, da ich an meinen Rechner ja nicht rankomme und mir immer eine Alternative suchen muss.

    Vielen Dank aber an dieser Stelle schon mal an alle!

    • RedOne sagt:

      Hallo Carina

      Ich würde folgendes Vorgehen empfehlen (benötigt Ruhe und Zeit):

      1) Windows eigene Prüfung und Reparatur

      Windows Start anklicken
      Alle Programme anklicken
      Zubehör anklicken
      Eingabeaufforderung mit rechter Maus-Taste anklicken als Administrator ausführen anklicken

      im Eingabefenster
      cd.. eingeben, Entertaste
      nochmal
      cd.. eingeben, Entertaste

      Dann solltest Du auf dem Systemlaufwerk sein

      Eingabe
      sfc /scannow eingeben, Entertaste

      Warten bis durchgelaufen – kann dauern,
      ev. erfolgen automatische Reparaturen

      gleich anschliessend

      2) Windows eigene Prüfung und Reparatur

      chkdsk /f eingeben, Entertaste

      Frage mit J bestätigen (für JA), Entertaste

      exit eingeben, Entertaste

      Windows neu starten und warten bis durchgelaufen – kann dauern,
      ev. erfolgen automatische Reparaturen

      3) unbedingt externes Backup und Drive-Image machen
      da Wiederherstellungspunkte ausgehen

      Erfordert externe Festplatte mit xx GB Platzbedarf
      gemäss Windows Explorer-Anzeige “Computer” anklicken

      zum Beispiel mit Drive Snapshot Version 1.46

      siehe Eintrag hier im Blog vom 22.03.2018.
      Es gibt anscheinend eine 30-Tage-Testversion zum Download.

      So kannst Du vielleicht das Windows 7 Starter (32 bit) noch retten.

      Ich kenne Windows 7 Starter (32 bit) nicht.
      Vielleicht gibt es noch andere Vorgehensweisen.

      • Carina sagt:

        Hallo RedOne:

        Danke für Deine Antwort. Scannow hat nichts gefunden. Lasse es heute Abend noch mal durchlaufen und danach dann chkdsk.
        Morgen werde ich das Systema bbild machen, damit ich wenigstens noch eine einigermaßen funktionierende Version habe, die ich wiederherstellen kann. Auf der wird hoffentlich kein großer Fehler drauf sein. Ich schätze mal, dass die Updates von Oktober und November irgendwie das System stören. Vorher lief es immer ohne Probleme. Und wenn diese Updates nicht drauf sind, kann ich mich auch anmelden…

        Komisch ist aber, dass die erste Anmeldung gleich nach dem Neustart im Anschluss an die Installation immer klappt und wenn der Rechner danach runtergefahren wird ist beim nächsten Start der Fehler da.

        • Ralf Lindemann sagt:

          … interessant wäre, wenn die Anmeldung nicht auf normalem Wege funktioniert, ob sie beim Starten im abgesicherten Modus funktioniert. Wenn ja, dann wäre es eher kein Problem mit Windows, sondern ein Problem mit einer Software, die beim Hochfahren nach Windows startet, z.B. beschädigte oder inkompatible AV-Software … Ist aber nur so ein Gedanke, und ich vermute mal, das hast du bestimmt schon alles ausprobiert …

          • Ralf Lindemann sagt:

            Hintergrund: Nicht jede (AV-)Software von Drittanbietern ist mit der Windows Systemwiederherstellung (vollständig) kompatibel und kann beim Zurücksetzen auf einen (älteren) Wiederherstellungspunkt beschädigt werden. … Und da auf deinem Rechner in der letzten Zeit offenbar häufiger Systemwiederherstellungen ausgeführt wurden, könnte es also sein, dass sich irgendwann beim Wiederherstellen ein Fehler bei einer Drittanbieter-Software eingeschlichen hat …

          • dekre sagt:

            Das hatte ich dann auch im Bild.
            Es muss aber was sein, dass auch die WU-Funktion blockiert.
            Wenn MSE nicht updatet, entweder von MSE heraus oder von WU, so müsste es man eingrenzen. Da ist was, was das Ganze blockiert.
            Alle Fremddienste ausschalten. Mal über msconfig schauen, was da so ist, auch bei Autostart.

          • Carina sagt:

            Dieses Mal hatte ich nicht an den abgesicherten Modus gedacht. Aber als der Fehler letzten Monat aufgetaucht war, da hat es dort mit der Anmeldung geklappt.
            Bisher hat mir Kaspersky bei der Wiederherstellung noch keine Probleme gemacht. Bis auf einmal im letzten Jahr: da kam aber vom Programm selber die Warnung über eine fehlerhafte Installation. Habe es deinstalliert und neu aufgespielt, dann war der “alte Knabe” wieder friedlich.

        • Dekre sagt:

          Ich würde machen:
          # Sofort alle Daten sichern (eigene Dokumente etc ; Outlook-Dateien, u.s.w.)
          # chkdsk mit Fehlerkorrektur machen. Der PC muss dann neu starten. Chkdsk prüft “nur” die Festplatte und setzt ggf. dann wieder zusammen, was möglich ist. Chkdsk repariert nicht Windows. Macht aber für Festplatte sind. Dann muss man aber auch sehen, was dann das Ergebnis war = Ereignisanzeige dort, weil der PC startet und das Ergebnis ist dann weg.
          # ggf. AdwCleaner durchlaufen lassen (runterladen von Malwarebytes) – hier aber Kontrolle, wenn er was findet. Jedenfalls Proxy, TCP/IP und Winsock “wiederherstellen” anklicken. Das kann man zwar auch mit cmd-Befehle machen, hier aber eine einfache Variante.
          # Wenn dann nichts hilft, ggf neu aufsetzen.
          # Was sagt eigentlich der “Zuverlässigkeitsverlauf”.
          # ggf. die Updates vom Oktober und November löschen.
          Vielleicht wurden dann die “flaschen Updates” eingespielt. Dann dann über WU neu suchen lassen. Er sollte dann das vom Nov neu anbieten.
          # Fremdvirenscanner deaktivieren oder löschen.

          Es lässt sich generell schwer hierzu was richtiges sagen und einen sinnigen Hinweis geben.

          (Bei einem Medion-PC war eine separate Festplatte dabei. Diese war immer für Datensicherung. Diese hat für PC-Abstürze und für sonstige Probleme geführt. – War diese abgeklemmt, so ging es zügig.)

          Jedenfalls braucht man Zeit und Geduld.

          • Carina sagt:

            chkdsk meldet: alles fehlerfrei, Malwarebyts beanstandet auch nichts. Mag vielleicht auch daran liegen, dass die Updates von Oktober und November jetzt wieder runter sind.
            Mit dem Zuverlässigkeitsverlauf komme ich immer nicht zurecht (muss ich nochmal genauer darüber informieren)
            Werde erstmal versuchen ein Systemabbild zu machen, damit ich wenigsten eine kleine Absicherung habe.
            Falsche Updates halte ich zwar für eher unwahrscheinlich, da ich die KB-Nummern von dieser Seite habe und mir dann im Updatekatalog die Version für meine Kiste runtergeladen habe. Aber verklicken kann sich ja jeder mal…

            Mir ist es nur etwas unheimlich, dass er heute nach scannow und chkdsk wieder im “Turbogang” hochfährt ;-)

          • Dekre sagt:

            Das System sollte über WU selbst suchen. Nicht über den Katalog. Es muss die Suche klappen. Dann kannst Du immer noch entscheiden was Du installiert. Ich fahre mit WU gut – musst nur richtig einstellen!

            Malwarebytes – was da? Nimm Adwcleaner und stelle das so ein. Der setzt dann das zurück, wie oben beschrieben.

          • Carina sagt:

            Hallo Dekre: Er sucht ja selber und findet die Updates auch, aber egal ob ich die Updates manuell oder automatisch installiere – immer taucht dieser Fehler auf, dass keine Verbindung mit dem Benachrichtigungsdienst für Systmereignisse hergestellt werden kann. Und das geht seit den Oktober-Updates so. Das KB3177467 ist installiert und trotzdem laufen die anderen Updates nicht. Habe langsam die Vermutung, dass evtl. irgendein Update fehlt und die Installation daran scheitert.
            Werde jetzt als nächstes aber erstmal ein Systemabbild machen, bevor ich wieder versuche die Updates zu installieren. Muss aber noch eine externe Festplatte holen…

        • mike sagt:

          Für Windows-Probleme aller Art benutze ich Windows Repair von Tweaking.com, gibts umsonst, Instruktionen beachten.

          • Dekre sagt:

            Mir viel dann heute später ein, dass ich das langsame Starten meiner Win7 PC mal auch hatte. Ebenso, dass das herunterfahren ewig dauerte. Das eine wie das andere war dann weg. Letzteres war mit Update Dez/Jan/Februar 2018. Die gesamten Probleme waren dann immer schlagartig weg.

            Das Repair-Tool hatte ich auch mal bei mir. Es hat aber damals 2014 nicht geholfen. Man muss wirklich wissen, was man macht. Dahinter verbergen sich die Bordmittel von Windows, die dann darüber angesteuert werden. Das Tool würde ich in diesem Fall nicht verwenden. Ich verwende es nicht mehr.

        • RedOne sagt:

          Hallo Carina

          Was bedeutet das eigentlich genau:
          “ich kann mich danach nicht anmelden”?

          Was passiert da oder was für eine Fehlermeldung erscheint denn da?

          • Carina sagt:

            Er meldet: es konnte keine Verbindung mit dem dienst Benachrichtigungsdienst für Systemereignisse hergestellt werden”
            Wenn ich dann auf OK klicke wird der Bildschirm schwarz und es tut sich nichts mehr.

  19. mike sagt:

    @Carina
    Schau mal hier:
    http://www.pctipp.ch/tipps-tricks/kummerkasten/windows-7/artikel/windows-7-fehler-benachrichtigungsdienst-fuer-systemereignisse-83291/

    Ich hatte das auch schon, der Uebeltäter war meine Antivirus-Software, Kaspersky ist auch bekannt dafür diesen Fehler zu verursachen. Schmeiss Kaspersky vom Computer und lass dann noch den Kaspersky Remover laufen damit alles weg ist.

    • Carina sagt:

      Hallo mike:
      Der Patch scheint leider nicht mehr zu existieren. Ich komme immer nur auf eine Fehlerseite und auch der Link, den ich extra von Microsoft angefordert habe, bringt mich auf eine 404-Seite
      Bisher hat Kaspersky bei mir noch nie Probleme bereitet, aber irgendwann ist bekanntlich immer das erste Mal. Werde ihn wohl entfernen, bevor ich die Updates einspiele und danach dann einen neuen Virenscanner installieren.

  20. RedOne sagt:

    Hallo Carina

    Ich hoffe Du hast mittlerweile ein Systemabbild und eine Datensicherung Deiner Daten gemacht.
    Immerhin scheinen sfc /scannow und chkdsk /f eine Beschleunigung des Systemstarts herbeigeführt zu haben.

    Ich denke Du musst am Anfang anfangen:
    Im September lief Dein PC noch problemlos. Das ist der Anfang.

    Nun musst Du herausfinden warum die WU-updates seither nicht mehr geklappt haben.

    Wichtig ist dabei:
    was ist am PC passiert (wie hat er sich verhalten). Zudem: es gibt eigentlich immer Fehlermeldungen dazu – findest Du in der Ereignisanzeige.

    Welches Monatliches Sicherheitsqualitätsrollup für Windows 7 war da auf dem System?
    Das findest Du unter: “Windows Update – Updateverlauf anzeigen”

    KB4457144 war das 2018-09 Monatliches …… rollup für Windows 7 im September.

    Danach sollte bei erneutem Windows update-Suchlauf “2018-10 KB3177467 V2” als wichtig ausgewählt erschienen sein und installiert werden.

    KB4462923 war das 2018-10 Monatliches …… rollup für Windows 7 im Oktober.

    Dieses sollte man meines Erachtens bei Problemen (und die hast Du ja anscheinend) erst nach Installation von “2018-10 KB3177467 V2” zu installieren versuchen.

    schau nach in
    Windows Update – Updateverlauf anzeigen – installierte Updates
    ob das 2018-10 KB3177467 V2 als installiert zu finden ist

    ev. funktioniert eine Installation auch wenn nur KB3177467 V1 aus dem Jahr 2016 oder 2017 vorhanden ist.

    Aber ich denke da Microsoft das Vorhandensein des KB3177467 so hervor hebt, sollte es bei Problemen auf jeden Fall vorhanden sein – spätestens ab Rollup KB4457144 vom September 2018.

    • Carina sagt:

      Hallo RedOne:
      Bin leider noch nicht dazu gekommen, weil mir noch die externe Festplatte fehlt. Werde wohl erst am Wochenende dazu kommen, mich wieder um mein”Sorgenkind” zu kümmern. Bis dahin bleibt die Kiste aus, dann kann nichts passieren. Schreibe momentan von einem anderen Rechner.
      Ich habe mir die KB-Nummern von Dir notiert. Ob er die älteren bei der Suche noch findet? Sonst lade ich sie aus dem Katalog runter und werde dann alle einzeln aufspielen. Dazwischen die von Windows gewünschten Neustarts machen und dann werde ich hoffentlich endlich rausfinden, welches Update der Übeltäter ist.
      Das KB3177467 hatte ich vor dem Oktober-Update installiert. Und zuerst lief die Kiste nach dem Oktober-Rollup noch. Erst nach dem November-Update kam das totale Chaos, das mich dann dazu gezwungen hat, die Wiederherstellung mehrfach zu nutzen. Danach tauchte dieser “Anmeldefehler” auch gleich nach dem wieder eingespielten Oktober-Update auf.
      Werde spätestens Anfang der Woche auf jeden Fall wieder Rückmeldung geben, was sich getan hat und ob die Kiste wieder läuft.

      Bis dahin schon mal vielen Dank an Euch alle und liebe Grüße!
      Schön, dass man hier so gute, verständliche Ratschläge bekommt!

  21. RedOne sagt:

    Hallo Carina

    Habe im Internet was gefunden, aber ev. gibt es die Hot-Fixes heute nicht mehr, da eingestellt.

    War zu finden auf pctipp.ch am 24.09.2015:

    “Die ganze Fehlermeldung lautet etwa: «Es konnte keine Verbindung mit einem Windowdienst (Benachrichtigungsdienst für Systemereignisse) hergestellt werden. Daher können sich Standardbenutzer nicht am System anmelden. Wenn Sie Administrator sind, finden Sie weitere Daten unter Systemereignisse».

    Lösung: Hier wird beim Systemstart eine bestimmte Art von Systemdienst abstürzen. Gegen diesen Fehler hilft oft ein nicht-obligatorischer Patch. Sie finden ihn bei Microsoft unter diesem Link: https://support.microsoft.com/en-us/kb/2590550

    Klicken Sie auf der Webseite auf Hotfix Download Available, bestätigen Sie die Lizenzvereinbarung und laden Sie den Patch herunter. Starten Sie danach die Installation per Doppelklick; durch den Rest sollte ein Assistent führen.”

    • Dekre sagt:

      Das Ganze ist spannend. Besser als eine sinnlose Fernsehserie.
      Da ich nicht immer zurück blättern muss, habe ich jetzt die Seite in Chrome mal abgespeichert. Irgendwann zickt der PC immer und dann ist es irgendwie weg.

      @Carina – den IE11 würde ich nicht deaktivieren. Denn der ist (fast) Windows-Bordmittel. Ob Du den dann nutzt ist eine andere Frage. Mache mal das, was @RedOne sagt.
      Ich denke, da haben sich paar Elektronen in den einen Bit gesagt, so wollen wir mal was lustiges machen. Das haben dann die anderen Bits “zu wahre Münze” genommen und dann war Schicht im Schacht.

      • Carina sagt:

        Hier die versprochene Rückmeldung:
        Habe am Samstag ENDLICH ein Systemabbild machen können. Danach habe ich ihn einfach erstmal die Update-Suche machen lassen, um zu schauen, was er mir überhaupt anbietet. Das Roll-up für November war nicht mehr dabei. Dafür aber das Tool zur Entfernung bösartiger Software und der Defender. Und das hat sich auch installieren lassen, OHNE dass er hinterher rumzickt. Bis jetzt läuft die Kiste.
        Habe mich jetzt erstmal dafür entschieden, die Roll-ups von Oktober und November NICHT zu installieren (die habe ich aber runtergeladen und auf USB-Stick beiseite gelegt) und abzuwarten, was er im Dezember macht. Und bevor ich die Updates dann installiere kommt noch mal ein Systemabbild und damit sollte ich so gut es geht auf der sicheren Seite sein, wenn es wieder nicht klappt.
        Ich denke mal die letzten Roll-Ups sind irgendwie fehlerhaft und legen dadurch irgendwelche wichtigen Dienste lahm, die eine Anmeldung als Standard-Nutzer verhindern.

        Auf jeden Fall erstmal ganz herzlichen Dank an Euch alle für die wirklich gute Unterstützung!
        Werde bei Gelegenheit mal berichten, wie es mit der Kiste läuft.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.