Windows 7 Pro: Benachrichtigung zum Support-Ende

win7 [English]Microsoft beginnt (laut Medienberichten und einer Ergänzung in einem Support-Beitrag) drei Monate vor dem Support-Ende damit, auch in Windows 7 Professional einen Hinweis auf das Supportende anzuzeigen. Ergänzung: Hinweise zu Update KB4524752 für Windows 7 Professional nachgetragen.


Anzeige

Der Windows 7-‘Nag-Screen’

Ich selbst habe diese Benachrichtigung noch nicht angezeigt bekommen (fahre aber aktuell auch kein Windows 7 Pro sondern Ultimate). Aber Mary Foley berichtet in diesem ZDNet-Artikel über das Thema. Das Ganze geht wohl auf diesen Microsoft-Beitrag zurück, den Microsoft nun um folgenden Text erweitert hat.

Oct. 15, 2019 – We are now extending the notifications discussed below to Windows 7 Pro devices to ensure our customers are aware of the end of support for Windows 7 and can take action to remain productive and secure.
Devices that are domain-joined as a part of an IT-managed infrastructure will not receive the notifications.

Benutzer von Windows 7 Professional, deren Maschinen nicht in einer Domäne eingebunden sind, sollen jetzt Benachrichtigungen erhalten, dass der Support von Windows 7 SP1 am 14. Januar 2020 abläuft. Das deutet darauf hin, dass ein Benachrichtigungs-Update am 15. Oktober 2019 für Windows 7 Professional ausgerollt wurde oder diese Tage ausgerollt wird.

Hintergrundinformation zum Thema

Das Thema an sich ist eigentlich nicht wirklich neu, denn das Supportende zum 14. Januar 2020 ist lange bekannt. Zudem hatte Microsoft im April 2019 damit begonnen, auf dieses Supportende hinzuweisen. Ich hatte im Blog-Beitrag Windows 7 zeigt Benachrichtigung zum Supportende sowie in weiteren Blog-Beiträgen zum Thema berichtet.

Update KB4493132 für Windows 7 SP1 Home Edition

Die Benachrichtigung über das Windows 7 SP1-Supportende wird in Windows 7 Home Premium durch das Microsoft Update KB4493132 aktiviert. Microsoft schreibt zum ‘Windows 7 SP1 support notification’-Update:

After 10 years of servicing, January 14, 2020, is the last day Microsoft will offer security updates for computers running Windows 7 SP1. This update enables reminders about Windows 7 end of support.

Dieses Update ist über Windows Update verfügbar. Wenn automatische Updates aktiviert sind, wird dieses Update automatisch heruntergeladen und installiert. Das Update erfordert keine Vorbedingungen und auch keinen Neustart nach der Installation.

Bei Windows 7 Professional ist es Update KB4524752

Ergänzung: Wie Woody Leonhard auf askwoody.com berichtet, haben erste Nutzer die EOL-Benachrichtigung erhalten. Verantwortlich ist aber das zum 17. Oktober 2019 freigeschaltete Update KB4524752, was von Microsoft als ‘Windows 7 SP1 support notification for Windows 7 Professional’ bezeichnet wird und im verlinkten KB-Artikel dokumentiert wurde. Wer das Update unterdrückt, sollte die Benachrichtigung nicht erhalten. Weitere Details und wie man die Anzeige der Benachrichtigung per Registrierungseintrag unterdrückt, habe ich im Blog-Beitrag Windows 7 Pro: Update KB4524752 zeigt Supportende an beschrieben.

Information durch Microsoft in einer FAQ

Ich hatte die Hintergründe zu diesem Update im Blog-Beitrag Microsoft FAQ zum Ende des Windows 7-Supports erläutert. Making the transition to Windows 10 and Office 365 wies Microsoft im Frühjahr 2019 auf das Supportende von Windows 7 SP1 hin. Gleichzeitig teilte Microsoft mit, dass Windows 7-Nutzer ab April 2019 damit rechnen sollten, dass eine Benachrichtigung über das Supportende auf ihren Windows 7-PC angezeigt wird.


Anzeige

Win 7 Benachrichtigung

Bisher war es aber so, dass dieses Update nur an Besitzer von Windows 7 Home Edition und Windows 7 Ultimate ausgerollt wurde. Ich hatte dies näher im Blog-Beitrag Windows 7: Details zum Benachrichtigungs-Update KB4493132 ausgeführt. Dort wurden auch die nachfolgenden Termine für Benachrichtigungen genannt:

-Phase 1 starting on April 18;
-Phase 2 starting on June 13;
-Phase 3 starting on August 29;
-Phase 4 starting on November 7 and
-Phase 5 starting on December 5

Offenbar dehnt man jetzt diese Benachrichtigungen auf Systeme mit Windows 7 Professional aus und stellt diesen ebenfalls das Benachrichtigungsupdate bereit. Zudem scheint man sich nicht an obige (inoffiziellen) Termine zu halten.

Die Benachrichtigung unterdrücken

Die einfachste Möglichkeit besteht darin, die Option zur Unterdrückung weiterer Benachrichtigungen im Dialogfeld zu aktivieren (siehe obiges Bild). Aber es gibt die Möglichkeit, die Anzeige auch per Registrierung zu blocken. Bei Heise gab es auf meinem Artikel vom Frühjahr 2019 diesen Kommentar, der konkret einige Registrierungseinträge benennt, mit denen sich die Benachrichtigungen des Updates unterdrücken lassen sollen. Im Beitrag von Bleeping Computer wird der folgende Registrierungseintrag:

HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\SipNotify

erwähnt. Mit dem folgenden Inhalt einer .reg-Datei lässt sich die Benachrichtigung ausblenden.

[HKEY_CURRENT_USER\Software\Microsoft\Windows\CurrentVersion\SipNotify]
“DateModified”=hex(b):
“LastShown”=hex(b):
“DontRemindMe”=dword:00000001

Einfach per Editor in eine .reg-Datei speichern und diese per Doppelklick unter einem Benutzerkonto importieren. Weiterhin kann man in Windows 7 Professional schauen, welche Updates angeboten werden. Ist das Update KB4493132 darunter, blendet man dieses aus. Vielleicht helfen die Informationen etwas weiter.

Ähnliche Artikel:
Windows 7 zeigt Benachrichtigung zum Supportende
Windows 7: Benachrichtigungs-Update KB4493132 verfügbar
Windows 7: Details zum Benachrichtigungs-Update KB4493132
Windows 7: Erneut Benachrichtigungs-Update KB4493132
Erneut im Angebot: Windows 7 Update KB4493132 (26.3.2019)

Windows 7 kriegt Extended Support bis Januar 2023
Windows 7: Extended Security Updates buchbar ab April 2019
Microsoft weitet Windows 7 Extended-Support auf KMUs aus
Windows 7: Preise für Extended Security Updates bis 2023
Windows 7: Office 365 ProPlus Update-Verlängerung bis 2023


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Windows 7 abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

16 Antworten zu Windows 7 Pro: Benachrichtigung zum Support-Ende


  1. Anzeige
  2. Matthias sagt:

    Hallo Günter,

    mich würde mal interessieren, auf was Du nach Supportende umsteigst.
    Ich gehe davon aus das es Windows 10 nicht sein wird, oder? ;)

    MfG
    Matthias

    • Günter Born sagt:

      Aktuell ist der Plan, auf einen Linux-Host zu wechseln, wobei abgespeckte und gehärtete Win7-Clients als MinWin in VMs für die Blog-Umgebung herhalten sollen.

      Wenn ich daran scheitere, habe ich folgende Optionen:

      – das Bloggen an den Nagel hängen und einfach ohne Win glücklich sein – surfen und mailen erledige ich mit einem Android-Smartphone
      – Windows 8.1 mit einer Startmenü-Erweiterung
      – oder Windows 10 LTSC probieren (letzter Notnagel).

      Win 10 läuft hier eh nur auf Testsystemen.

      • Matthias sagt:

        Danke Dir für die Antwort.
        Zitat:
        – das Bloggen an den Nagel hängen und einfach ohne Win glücklich sein – surfen und mailen erledige ich mit einem Android-Smartphone

        Ich hoffe das ist die aller- allerletzte Option, wobei ich Dir natürlich auch den Ruhestand gönnen würde.

        Mit freundlichen Grüßen
        Matthias

      • Ismail sagt:

        Ich würde trotzdem bei win7 (ohne internet) bleiben und mittels VM (bridged network) OS deiner Wahl installieren und surfen, bloggen usw.

        Dadurch wird das Host-System auch nicht gefärdet. Ansonsten Win10 als Host und Win7 in einer VM.

      • Leidensgenosse sagt:

        Moin Günter,

        > … gehärtete Win7-Clients als MinWin in VMs für die Blog-Umgebung…

        bin nur Leser, kein Blogger, daher die ernst gemeinte Frage: warum braucht man zwingend Windows zum Bloggen?

        • Günter Born sagt:

          Ich brauch nicht Windows sondern den Windows Live Writer als Blogging-Umgebung: Rechtschreibprüfung in mehreren Sprachen, Anzeige der Textgröße (Zeichen), Bilder komfortable einbinden, Codeblöcke aus Templates einfügen, WYSIWG, problemlos 7 Blogs bedienen etc. Ich fürchte, ich werde den unter Wine nicht zum Laufen bekommen. Open Live Writer ist keine Alternative und das Projekt ist imho von der Weiterentwicklung auch tot.

  3. Gerold sagt:

    Bei Win7 Pro x64 die Update Suche gestartet, kein KB4493132 im Angebot.

  4. Anzeige

  5. Andreas F. sagt:

    Bei meinen 3 PC`s auch noch alles im Reinen.

  6. Micha sagt:

    Mein Windows 7 Pro x64 findet das Update nicht.

  7. Tom sagt:

    Seit den allseits beliebten Win10-Nags kommt mir keine Benachrichtigung mehr seitens MS zum Supportende eines Betriebssystemes auf meinen Bildschirm und ich hoffe, das bleibt auch so…

  8. Bernard sagt:

    “das Bloggen an den Nagel hängen und einfach ohne Win glücklich sein”

    Bitte nicht!!!

    Glücklich sein, ja, aber bitte nicht mit dem Bloggen aufhören.

    Dieser Blog hier ist SUPER.

    :-)

  9. Anzeige

  10. Smyth sagt:

    Gerade fand Win7Pro X64 das neue Update KB 4524752
    “Windows 7 SP1 support notification for Windows 7 Professional”

    This update is available through Windows Update. If automatic updates are enabled, this update will be downloaded and installed automatically on devices running Windows 7 Professional. For more information about a similar update applicable to other editions of Windows 7, see KB 4493132.

    We do not recommend uninstalling update KB 4524752 as it will be downloaded again the next time the device scans for updates.

    Meine erste Aktion: Update ausblenden

  11. Sir Charles sagt:

    Hallo Günther,
    da hat sich ein kleiner Fehler eingeschlichen:

    “Das Thema an sich ist eigentlich nicht wirklich neu, denn das Supportende zum 14. Januar 2019 ist lange bekannt.” –> GSD rennt der Support noch bis 2020 ;)

  12. bosdent3 sagt:

    Hier ebenfalls die KB4524752 neu im Angebot (210 KB).
    3dcenter.org schreibt was dazu: http://www.3dcenter.org/blog/leonidas/kb4524752-microsoft-missbraucht-erneut-die-update-funktion

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.