Office: Instabilitäten/Probleme durch C2R- und MSI-Parallelinstallation?

[English]Kurzer Hinweis für Administratoren, die in ihrem Umfeld versuchen, Office-Module sowohl als Click-n-Run- als auch als MSI-Installationen zu betreiben. Das kann zu instabilen Office-Installationen führen, wie ich gerade durch Rückmeldungen von Blog-Lesern lernen durfte.


Anzeige

Office C2R- und MSI-Parallelinstallation

Microsoft bietet seine Office-Suite in der Regel als Click-to-run-Installation an (einige erklärende Informationen finden sich hier). Ein Web-Installer zieht sich dann alle Komponenten von Office und richtet diese auf einem Zielsystem ein. Funktioniert nur solange wie Microsoft den Download anbietet.

Es gibt aber auch eine Office-Professional-Version für Firmen, die sich über .msi-Dateien installieren lässt. Der Vorteil: Man hat die Installationsdateien für das Office-Paket auf einer DVD oder auf der Festplatte und kann in einem Rutsch, ohne Download, installieren.

Eine Parallelinstallation dieser beiden Produktvarianten ist von Microsoft aber nicht vorgesehen. Das führt dazu, dass so mancher Administrator in Firmenumgebungen in Probleme läuft. Ist eine Variante installiert und wird die andere Variante für ein Office-Modul gebraucht, geht das vordergründig nicht.

Im Blog-Beitrag Office Click to Run und MSI-Version parallel installieren hatte ich im Juli 2018 aber einen Weg beschrieben, wie eine Parallelinstallation machbar ist. Der Ansatz wurde in einem Diskussionsthread auf Technet beschrieben und funktioniert wohl.

Instabilitäten durch C2R- und MSI-Parallelinstallationen?

Kommen wir nun zum Pferdefuß und zum Grund, warum ich das Thema in einen separaten Artikel herausziehe. Es sieht so aus, als ob C2R- und MSI-Parallelinstallationen zu Problemen mit der Stabilität von Office-Modulen, speziell Microsoft Outlook, führen kann. Blog-Leser J.-H. Müller wies bereits im Sept. 2019 in diesem Kommentar auf diesen Sachverhalt hin.

ich habe auf meinem Rechner Office 2016 als Volumenlizenz installiert und wollte dann noch MS Project 2016 installieren. Zunächst ging es nicht bzw. das MS Project lies sich nicht installieren. Mit dem Registry-Hack hat es dann funktioniert und ich dachte, nun wäre alles ok.

Die Probleme kamen aber später, die sich darin gezeigt haben, das das Outlook sehr instabil wurde und bestimmte Anhänge ohne Programmabsturz nicht mehr geladen werden konnten. Auch die Reparatur von Office 2016 lies sich nicht mehr durchführen mit dem Verweis, das dort noch das MS Projekt wäre.

Die Probleme wurden immer schlimmer, so dass ich letztlich das MS-Projekt deinstalliert habe und MS-Office repariert habe. Das ging wieder und das Outlook lief wieder normal.

Ich glaube, dass irgendwelche wichtige Dateien (DLLs) bei der Installation von MS-Projekt überschrieben wurden, die zu der Instabilität bei Outlook geführt haben. MS-Word und MS-Excel waren von den o.g. Problemen nicht betroffen.

Also: so sehr ich mich über den Registry-Hack gefreut habe, so sehr hat er mich durch die Probleme viel Zeit gekostet. Deshalb Vorsicht!

Im Diskussionsbereich haben die Blog-Leser Beat und Obert diesen Sachverhalt bestätigt – und im englischsprachigen Beitrag gibt es diesen Kommentar mit gleichem Tenor. Weitere Benutzer berichten auch von Problemen mit Skype. Also die obigen Informationen im Hinterkopf behalten und vorsichtig bei Parallelinstallationen bleiben. Bei Problemen halt eine Komponente wieder deinstallieren. Vielleicht hilft es.

Ähnliche Artikel:
Office Click to Run und MSI-Version parallel installieren
Wenn die Office-Deinstallation Probleme macht
Office: OCPS-Troubleshooting und Vorlagenprobleme beheben
Windows 10: Excel Fenster „laggt“ beim Verschieben
Office-Updates mit VBA-Problemlösung (6./8. Mai 2020)
Neues zum MSComCTL.ocx-Problem bei Office-Updates
Office 2016-Problem: Extrem langsamer Excel-Start
Windows 10 V2004: Probleme mit Office365 und iCloud-Synchronisation?
Windows 10 V1903: Problem mit Office 2013 beim Inplace-Upgrade
Scanfunktion in Word 2013/2016 nachrüsten – Teil 1


Cookies blockieren entzieht uns die Finanzierung: Cookie-Einstellungen

Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Office abgelegt und mit Office, Problem verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

5 Antworten zu Office: Instabilitäten/Probleme durch C2R- und MSI-Parallelinstallation?

  1. Uwe Kernchen sagt:

    Danke für diesen wichtigen Hinweis.
    Die Probleme glaubt einem gar keiner.

    Uwe

  2. StefanP sagt:

    Wir hatten hier ähnliche Probleme bei dem einen Kollegen, der neben unserer normalen Office Installation (Office 2016 Standard, Volumenlizenz) noch ein MS Visio benötigt. Visio als C&R läßt sich nur auf Umwegen installieren, danach gab es immer wieder Stabilitätsprobleme mit Outlook. Wir haben dann für diesen einen Kollegen ein Office 2016 C&R installiert…

  3. Anonymous sagt:

    1)
    „Funktioniert nur solange wie Microsoft den Download anbietet.“
    Kann man auch runterladen, und von lokal aus installieren!
    setup.exe /download deine_konfig.xml

    2)
    nicht zu vergessen MSI und C2R Parallel hat auch doppelten Patchaufwand verursacht

  4. Malte sagt:

    Zudem gibt es durchaus von Microsoft supportete Szenarien, richtig ist jedoch, wie in Kommentaren im vorherigen Artikel erwähnt, Aktivierung funktioniert nicht mit den üblichen MAK-Keys:
    „MAK keys that you use for Windows Installer (MSI) installations of Project and Visio won’t work with the Office Deployment Tool. You need a different MAK key to deploy volume licensed versions of Project and Visio with the Office Deployment Tool. To get that MAK key, log into the Volume Licensing Service Center (VLSC) and use the key listed under „C2R-P for use with the Office Deployment Tool.““

    Wichtigeste Einschränkung: „You can’t install two products together that have the same version but use different installation technologies“

    Wir haben es bisher oft über ein Downgrade eines der betroffenen Produkte lösen können.
    Supportete Konstellationen sind unter folgendem Link zu finden: https://docs.microsoft.com/de-de/DeployOffice/install-different-office-visio-and-project-versions-on-the-same-computer

  5. Hans sagt:

    Hallo, ich habe hier einen vlt. besonderen bzw. umgekehrten Fall: ich habe über einen offiziellen Softwarehändler ein Office 2016 Standard Paket als C2R Version erworben und problemlos installiert sowie regisitriert. Bei der danach erworbenen Einzelanwendung Visio 2016 Professional handelt es sich um eine MSI Version, die sich nun nicht zusätzlich installieren lässt. Für mich als Halblaie sind die vielen Tipps (die ja möglicherweise nicht (richtig) funktionieren) nicht so ganz verständlich und ich suche nach einer einfachen Lösung. Kann ein Umtausch in eine C2R-Version von Visio 2016 helfen, gibt es sowas? Oder bräuchte ich umgekehrt eine MSI-Version des Office Paketes. Ich möchte auf jeden Fall bei 2016 bleiben, nicht zu 2019 oder gar 365 wechseln.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.