Langsamer Abschied vom Internet Explorer: Kompatibilitätsumleitung zum Edge

[English]Microsoft hat mit dem schrittweisen Abschied vom Internet Explorer begonnen. Der IE 11 leitet jetzt nicht kompatible Webseiten zum Microsoft Chromium Edge weiter, so dass diese in diesem Browser geöffnet werden. Hier einige Informationen zu diesem Thema.


Anzeige

Es ist ein Abschied mit Phantom-Schmerzen, für Microsoft und für einzelne Nutzer. Eigentlich würde Microsoft den Internet Explorer liebend gerne sofort beerdigen (siehe meinen Blog-Beitrag Finger weg vom Internet Explorer, sagt Microsoft! vom Februar 2019). Aber einige Firmennutzer sind auf diesen Browser angewiesen, und Sicherheitsupdates gibt es noch einige Jahre (bis 2029). Aber Microsoft beginnt damit, die Unterstützung für den Internet Explorer herunter zu fahren.

IE-Kompatibilitätsumleitung zum Edge-Browser

Der Internet Explorer leitet zukünftig nicht kompatible Webseiten zum Öffnen auf den Chromium-Edge-Browser weiter. Ich bin die Tage bereits bei Martin Geuß auf die Information gestoßen. Zudem hat Tero Alholen es kürzlich auf Twitter thematisiert.

Tweet: IE redirect of incompatible websites to Edge

Immer wenn Benutzer eine öffentlich erreichbare Webseite aufrufen, die inkompatibel mit dem Internet Explorer 11 ist, wird diese zum Chromium Edge umgeleitet und dort geöffnet. Ich habe mal die Facebook-Seite versucht unter Windows 10 2004 im Internet Explorer zu öffnen. Die wird im Edge angezeigt und der IE 11 zeigt diese Meldung.

IE redirect of incompatible websites to Edge

An dieser Stelle noch ein Hinweis. Im Edge-Browser wird einmalig ein Popup eingeblendet, welches einige zusätzliche Informationen bereitstellt.

IE Redirect to Edge notification


Anzeige

Man sollte die Markierung des Kontrollkästchens Unterbrechungen vermeiden, … löschen, falls man nicht möchte, dass die Einstellungen und Browserdaten des IE im Edge übernommen werden. Martin Geuß beschreibt dies hier ebenfalls, zeigt dort aber eine Informationsleiste am unteren Rand des Edge-Fensters.

Dokumentation bei Microsoft

Das Ganze funktioniert ab dem Microsoft Chromium Edge 87 und wird in diesem Artikel vom 19. Oktober 2020 von Microsoft erklärt. Administratoren finden dort einige zusätzliche Informationen zu Gruppenrichtlinien, die das Umleiten zum Edge verhindern.

Umleitung zum Edge im Browser verhindern

Ergänzung: Nutzer von Windows 10 Home können im Internet Explorer auf das Zahnrädchen in der oberen rechten Ecke des Browserfensters klicken und im Menü den Befehl Internetoptionen wählen.

Internetoptionen IE Erweitert

Auf der Registerkarte Erweitert lässt sich die Markierung des Kontrollkästchens Browsererweiterungen von Drittanbietern aktivieren in der Gruppe Browsen aufheben und über OK bestätigten. Dann sollten nach dem Neustart von Windows die Umleitungen unterbleiben – aber verwendete Browsererweiterungen von Drittanbietern funktionieren ebenfalls nicht mehr. Techdows hat in diesem Beitrag auf das Thema hingewiesen.

Ähnliche Artikel:
Internet Explorer 11: Entwickler- und Enterprise-Modus erklärt
Internet Explorer 11: ‘Ihr Browser wird nicht unterstützt’
Abstimmung mit den Füßen: IE blutet aus, Chrome im Aufwind
Internet Explorer: Support-Ende für Altversionen naht
R.I.P.: Support für IE 8, 9 und 10 endet heute
Bootstrap und WordPress kippen Internet Explorer-Support
Aus die Maus: SHA-1 im IE und im Edge geblockt
Internet Explorer-Schwachstelle CVE-2020-0968 wird angegriffen
VLC Web Plug-In: Probleme im Internet Explorer
Microsoft Edge Enterprise Roadmap
Webbrowser kicken 2020 den TLS 1.0/1.1-Support
DOM-Storage: Keine Microsoft KB-Artikel im IE mehr abrufbar
Der Internet Explorer zeigt das Ende des Flash-Supports an
Windows 10 21H1: Kann der Internet Explorer per GPO deaktiviert werden?
Internet Explorer: Kein Support für Microsoft-Konten und -Apps mehr


Anzeige


Dieser Beitrag wurde unter Edge, Internet Explorer abgelegt und mit Edge, Internet Explorer verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

1 Antwort zu Langsamer Abschied vom Internet Explorer: Kompatibilitätsumleitung zum Edge


  1. Anzeige
  2. Info sagt:

    Habe hier noch kein Chromium-Edge auf dem System.

    Ist es ein “Browserhilfsobjekt” oder “AktivX-Steuerelement” was da installiert wird?

    Funktioniert da nicht ein Deaktivieren dieses speziellen… bzw. auch das Entfernen des “*” unter “Weitere Informationen” für “AktivX-Steuerelement” für eine generelle Ausführung?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Hinweis: Bitte beachtet die Regeln zum Kommentieren im Blog (Erstkommentare und Verlinktes landet in der Moderation, gebe ich alle paar Stunden frei, SEO-Posts/SPAM lösche ich rigoros). Kommentare abseits des Themas bitte unter Diskussion.