Windows 8 Upgrade: Schritt-für-Schritt – Teil 2

In Teil 1 habe ich die Schritte zum Beziehen von Windows 8 Pro als Upgrade per Download aufgezeigt. In Teil 2 geht es nun um Fragen wie: Was mache ich, wenn der Vorgang abbricht und wie laufen die weiteren Schritte ab.


Werbung



Microsoft hat ja bereits während der Windows 8-Entwicklung verkündet, dass der Web-Installer, der für das Upgrade verantwortlich ist, mehrfach startbar sei und das Upgrade an einer Unterbrechungsstelle fortsetzen können. Zeit, auch da einen Blick drauf zu werfen.

Neuaufruf und Fehlerabbruch

Auf dem Windows-Desktop findet sich nach dem erstmaligen Start des Web-Installers eine Verknüpfung Windows installieren, über die sich ein Upgrade ggf. nochmals anstoßen lässt. Einige Benutzer erhalten dann die Fehlermeldung, dass Windows 8-Setup bereits ausgeführt wird.

Ich hatte den Fehler gestern Nacht in einer virtuellen Maschine (VM), an der ich die Schritte nachstellen wollte. Wollte schlafen gehen und habe die VM suspendiert. Als ich heute morgen den Fehler untersuchen wollte, war dieser weg – der Upgrade-Assistent startete wieder wie erwartet. Beim zweiten Aufruf kam die obige Fehlermeldung wieder.

Mein Tipp ist daher, den Rechner mit Windows einfach mal neu zu starten. Vielleicht ist der Fehler weg. Falls dies nicht hilft, auf dem Windows-Laufwerk befindet sich der Ordner:

C:\Users\BornAdmin\AppData\ Local\Microsoft\WebSetup

Diesen kann man umbenennen. Dann sollte sich der Setup-Assistent wieder aufrufen lassen.

Key bekommen, Downloadabbruch, Neukauf erforderlich?

Normalerweise kann der Upgrade-Assistent eine Unterbrechung erkennen und das Setup an dieser Stelle fortsetzen. Man braucht nur die Desktop-Verknüpfung Windows installieren erneut aufzurufen. Es gibt aber Benutzer, wo diese Verknüpfung auf dem Desktop fehlt.

Dann ist der logische Schluss die Datei Windows8-UpgradeAssistant.exe erneut aufzurufen, um das Upgrade fortzusetzen. Leider gibt es dort ein Problem: Der Assistent führt den Benutzer durch die Schritte zum Download, fordert aber einen Neukauf. Verursacht Ärger, hat der Benutzer doch den Schlüssel bzw. das Upgrade gekauft, bräuchte also eigentlich nur noch die Installationsdaten.

Wird leider von Microsoft nicht wirklich erklärt, die offizielle Lesart lautet: Falls es da Probleme gibt, ruft man diese Microsoft-Seite www.mswos.com auf. Mit den Daten des Kaufs kann man sich anmelden und den Download wiederholen. In der Seite sollte sich ggf. auch ein Datenträger für 19 Euro ordern lassen. Aber es gibt Wege aus dieser Falle. Man prüft, ob es im Ordner:


Werbung

C:\Users\BornAdmin\AppData\Local\Microsoft\WebSetup\Sources\

die Datei WebSetup.exe gibt. Falls ja, ist folgender Aufruf erforderlich:

WebSetup.exe /late elevate

Der Befehl sollte den Upgrade-Prozess des Assistenten anstoßen.

Tipp: Ist die Datei nicht auf den Rechner gekommen, lässt sich die Datei Windows8-Setup.exe von dieser Microsoft-Webseite herunterladen. Mit dieser Datei lassen sich die nachfolgenden Schritte ausführen.


Werbung


Download nochmals anstoßen

Starten Sie das Setup über das Programm Windows8-Setup.exe, gelangen Sie zu diesem Fenster.

Da Sie den Produkt-Key ja bereits im ersten Schritt erhalten haben, tragen Sie diesen im das Feld Product Key ein und klicken auf die Weiter-Schaltfläche. Achten Sie dabei darauf, den Schlüssel korrekt einzugeben – B und 8, 2 und Z, C und G, O und 0 werden gerne verwechselt.

Der Assistent versucht nun mit den Microsoft-Servern Verbindung aufzunehmen, um den Download zu starten oder einfach nur fortzusetzen. Denn der Setup-Assistent ist mit einem Download-Manager versehen, der einen unvollständigen Download erneut aufnehmen und fortsetzen kann.

Momentan kann leider keine Verbindung hergestellt werden

Taucht die Fehlermeldung “Momentan kann leider keine Verbindung hergestellt werden” auf? Dann bleibt nur die Anwahl der Schaltfläche Zurück oder Fertig stellen.

Hintergrund der Fehlermeldung ist, das ein ungültiger Schlüssel angegeben wurde. Dann quittiert der Setup-Assistent dies mit obigen Fehlermeldung, da der Server die Download-Anforderung berechtigterweise zurückweist.

Download und weitere Schritte beim Upgrade

Ist der Schlüssel korrekt eingetragen oder wird das Upgrade in einem Rutsch ausgeführt, beginnt der Assistent mit dem Download der Installationsdateien. Zuerst kommt diese Meldung, wo der Assistent die Download-Zeit berechnet. Hier ist übrigens auch noch die Verknüpfung auf dem Desktop zu sehen.

Im nächsten Schritt sollte der Download starten und es wird die verbleibende Zeit angezeigt. Der Download-Vorgang kann jederzeit über die Schaltfläche Anhalten gestoppt und über die dann angezeigte Schaltfläche fortgesetzt werden.

Beenden Sie Windows, lässt sich der Assistent jederzeit über die Desktop-Verknüpfung Windows installieren erneut aufrufen – und ein unterbrochener Download wird fortgesetzt – ich habe es mehrfach probiert, klappt einwandfrei.

Tipp: Da der Assistent immer die Windows 8-Version, passend zum installierten Betriebssystem herunterlädt, kann man auf einem 32 Bit System keinen 64-Bit-Download ausführen. Versucht einfach die Windows8-Setup.exe auf einem passenden Windows 7-Rechner auszuführen und dort den Download vorzunehmen. Die Installation kann ja auf dem Zielsystem erfolgen.

Sind alle Dateien heruntergeladen, wechselt der Assistent in den Installationsmodus und bietet standardmäßig die folgenden Optionen an.

Mit Jetzt installieren läuft das Upgrade los. Um den Rechner vor dem Upgrade noch aufzuräumen und etwas vorzubereiten, kann man Später vom Desktop aus installieren wählen. Dann kann der Assistent über die bereits erwähnte Desktop-Verknüpfung später erneut gestartet und dann in obigem Fenster eine andere Auswahl getroffen werden.

Es empfiehlt sich – alleine aus Gründen der Datensicherung, die Option Installationsmedium erstellen als Option zu wählen. Dann gelangt man zu diesem Fenster.

Über die beiden Optionsfelder lässt sich ein USB-Speicherstick, oder eine ISO-Datei mit den Installationsdateien anfertigen. Die ISO-Datei kann unter Windows 7 z.B. über den Kontextmenübefehl Datenträgerabbild brennen auf eine DVD gebrannt werden. Bei Windows XP braucht man ein Hilfsprogramm wie z.B. ImgBurn.

Wenn die Sicherung nicht klappt

Wird das Speichern der ISO-Datei nicht angeboten, stimmt etwas mit dem installierten Windows nicht. Entweder man behebt den Fehler, oder man versucht die Download-Dateien zu sichern (würde ich auf jeden Fall vor weiteren Experimenten machen. Die Dateien finden sich im versteckten Ordner ESD auf dem Windows-Laufwerk. Der Unterordner Windows enthält die install.wim mit den benötigten Windows-Dateien sowie einige Hilfsdateien samit der setup.exe.

Über die setup.exe kann das Upgrade auch manuell angestoßen werden. Wie man manuell eine Installations-DVD bastelt, habe ich im folgenden Beitrag skizziert.

a1: Windows 8 Upgrade will kein ISO anlegen

In Teil 3 zeige ich noch, wie man das Upgrade (ggf. auch von einer Setup-DVD durchführt und auf was man achten sollte).

Artikel:
i: Windows 8 Upgrade: Schritt-für-Schritt – Teil 1
ii: Windows 8 Upgrade: Schritt-für-Schritt – Teil 2
iii: Windows 8 Upgrade: Schritt-für-Schritt – Teil 3

Diagnoseartikel
1: Installations-FAQ & Diagnose, wenn das Windows 8 Setup stirbt … Teil 1 (Info zu Logs)
2: Windows 8 Installations-FAQ & Setup-Troubleshooting … Teil 2
3: Windows 8 Pro-Upgrade: Black Screen-Troubleshooter
4: Windows 8-Upgrade: Fehler beim Abrufen des Scanberichts
5: Windows 8: DVD-Laufwerke verschwunden
6: Windows 8: CPU-Kompatibilitätsprobleme beim Setup Teil 1
7: Windows 8: CPU-Kompatibilitätsprobleme – Teil 2
8: Log-Analyse bei missglücktem Windows 8 Upgrade
9: Windows 8: Upgrade will kein iso anlegen

Ähnliche Artikel:
a: Windows 8 Upgrade-Troubleshooting FAQ – Teil 1
b Windows 8 Upgrade-Troubleshooting FAQ – Teil 2
c: Windows 8 Upgrade-Troubleshooting FAQ – Teil 3

d: Windows 8-Web-Setup, wie kann ich’s löschen?


Werbung – meine Windows 8 Titel –

Werbung

Dieser Beitrag wurde unter Windows 8 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

9 Kommentare zu Windows 8 Upgrade: Schritt-für-Schritt – Teil 2

  1. Ulrich Beckmann sagt:

    Hallo Herr Born,
    ich hatte die Downlaod-Version von Windows 8 über xp32bit installiert. Die Anwender-Programme müssen bekanntlich nachinstalliert werden. Dabei hatte ich mir – wie auch immer- einen heftigen Virus (Zero/Access…) eingefangen. Neuinstallation war fällig. Diesmal nahm ich erstmal eine noch vorrätige Windows 7 pro Version (64bit) als Grundlage. Habe nun zwei Probleme:
    1. Leider lässt sich mit dem für Windows 8 upgrade erstmalig erhaltenen Produktkey keine 64bit Version von Windows 8 pro downloaden. Ich bekomme automatisch immer nur die kleinere 2,4GB 32bit Version.
    2. Parallelinstallation mit den 32bit Installationdateien ist zudem – selbst mit gebranntem Installationsmedium nicht möglich, weil Medium nicht bootet. Habe schwarzen Bildschirm mit dem blauen Fenster von Windows 8. Vielleicht liegts daran, dass sich das 32bit Windows 8 nicht mit dem Windows 7 64 bit anfreundet. Rat an alle daher, sich die DVD zu kaufen. Es dürfte aber logisch sein, dass sich nicht mehrere PC’s mit dem Upgrade (auf bootbarem Stick z.B.) beglücken lassen.

    • Günter Born sagt:

      @Ulrich: Ja, es steht irgendwo oben im Artikel, dass der Download immer nur mit der Variante erfolgen kann, die dem installierten Windows entspricht. Upgrade 32 Bit auf 64 Bit geht ja nicht – also unterstützt der Upgrade-Assistent diesen Download auch nicht. Man kann aber die Windows8-Setup.exe (ca. 5 MB) herunterladen, auf einen USB-Stick packen, zu einem 64-Bit-Windows 7-Rechner gehen und dort den Download – wie oben beschrieben – erneut anstoßen. Nach Eingabe des Schlüssels kommt dann die 64-Bit-Version – ich habe das explizit hier mit meinen Schlüsseln aus meinem MSDN-Abo getestet.

      Der Key sollte definitiv für die 32- oder die 64-Bit-Version gelten, da der Key nach meinem jetzigen Wissen nicht an eine 32-/64-Bit-Version gebunden ist. Bei der Box-Version von Windows 8 Pro Upgrade ist ein 32- und ein 64-Bit-Datenträger, aber nur ein Key dabei.

      Parallelinstallation einer Upgrade-Version als Upgrade wäre lizenzrechtlich nicht zulässig. Wenn das Medium nicht bootet, muss was beim Erstellen schief gegangen sein. Den Black Screen-Bug habe ich ja in einem separaten Artikel im Blog mal adressiert. Das ist ein Treiberproblem, was nur auf bestimmter Hardware auftritt – aber sehr fies daherkommt.

      Den Rat mit dem DVD-Kauf finde ich übrigens richtig gut – viele Hilferufe in Foren wären passé, wenn sich die Leute die 20 Euro Zusatzkosten gegönnt un die Box-Version bei Amazon gekauft hätten. Wenn der Kauf über den Blog abgewickelt worden wäre, hätte das sogar noch indirekt hier die Arbeit etwas unterstützt ;-). Aber mit dem Upgrade muss jeder halten wie er denkt.

      Nochmals danke für’s Feedback.

  2. Günter Born sagt:

    Nachträge und Tipps

    Achtet darauf, die Sicherungsmedien direkt zu erstellen – dann kann nichts schief gehen, falls die Installationspartition mal formatiert werden muss. Den Notnagel für Fälle, wo keine Option zum Erstellen der Installationsdatenträger angeboten wird, habe ich ja aufgezeigt.

    Noch ein Nachtrag: Bedingt durch den obigen Kommentar und diesen Forenthread habe ich noch ein wenig recherchiert.

    Die per Assistenten erstellte ISO-Datei (enthält das Abbild der zu brennenden DVD) lässt sich zwar problemlos auf eine DVD brennen (in Windows 7 z.B. per Kontextmenübefehl Datenträgerabbild brennen). Um nochmals ein Upgrade von einem installierten Windows XP, Windows Vista oder Windows 7 auszuführen, reicht diese Setup-DVD auch vollkommen aus.

    Probleme gibt es aber, wenn man diese DVD zum Booten des Rechners verwenden will. Bei allen Rechnern, die noch mit einem BIOS ausgestattet sind, wird das Booten von DVD klappen (ich habe es hier in einer virtuellen Maschine getestet). Probleme gibt es aber, falls man einen modernen Rechner mit (U)EFI statt BIOS hat. Dann bootet die DVD nicht. Man kann zwar im UEFI wohl einen BIOS-Emulationsmodus aufrufen – aber das ist nur ein Notnagel. Wer eine Festplatte größer 2 Terabyte verbaut hat, muss Windows zwingend im (U)EFI-Modus auf einem GPT-Datenträger installieren. Ist zwar als Upgrade über ein vorhandenes Windows kein Problem. Wer aber booten, ein clean install mit “Upgrade Trick” ausführen möchte, fährt gegen die Wand. Der Ausweg aus dem Dilemma:

    a) Man erstellt über den Assistent einen USB-Installationsstick. Der bootet nach meinen Tests sowohl im BIOS- als auch im UEFI-Mode.

    b) Man geht gemäß meinem Artikel Windows 8-Falle: ESD-DVD nicht EFI-bootfähig vor und erstellt sich eine bootfähige DVD.

    Beide Lösungen sind funktional wohl gleichwertig, USB-Stick hat den Vorteil, dass die Installation einen Tick schneller abläuft, DVD hat den Vorteil, dass man meist mehr DVD-Rohlinge als leere USB-Sticks im Schrank herumliegen hat.

    Ich hoffe, es hilft weiter.

  3. Anonymer Hinweisgeber sagt:

    Leider funktioniert rein gar nichts davon. “Leider kann keine Internetverbindung hergestellt werden.”, und das schon seit drei Wochen! Ja, ich lösche das Verzeichnis WebSetup und Ja, ich lösche temporäte Dateien und Ja, der Product Key ist richtig.
    Beim Hersteller des Laptops kann man sich nicht beschweren, da kostenpflichtige 01805-Telefonnummer. Daher habe ich jetzt dem Händler eine Mail geschrieben mit Fristsetzung. Ich will ein W8 Installationsmedium ohne Crapware, und zwar unverzüglich. Immerhin habe ich den Dreck ja bereits bezahlt.

  4. M. Prell sagt:

    Hallo Herr Born,

    bei mir gab’s etliche Probleme mit dem Upgrade auf Windows 8.

    Nach langer vergeblicher Suche bin ich auf Ihre Artikelserie gestoßen:
    Äußerst hilfreich, ausführlich und auch für Leute nachvollziehbar, die nicht jedes Bit mit Vornamen kennen 😉

    Vieeelen Dank für die Mühe, die Sie sich gemacht haben!!!

  5. Günter Born sagt:

    @an den “anonymen Hinweisgeber”: So, wie Du hier aufschlägst, wirst Du aber schnell anecken. Und Crapware habe ich persönlich auf der Windows 8-DVD noch nicht gefunden (wenn ich Crapware richtig interpretiere). Und wenn ich es geschafft hätte, dass “Leut mich für Dreck bezahlen”, würde ich die Füße hochlegen – denn hinter meinem Haus ist jede Menge Dreck ;-).

    Ich tippe aber darauf, dass den Problem selbst verursachtes Leid ist. Bin jetzt wegen anderer Sachen zufällig nochmal auf deinen Kommentar gestoßen. Am 27.01.2012 geht ein Artikel [1] online, der eine mögliche Ursache adressiert (der Artikel dümpelt schon etwas im Blog, hatte deinen Kommentar aber bereits wieder vergessen).

    HTH

    1: http://www.borncity.com/blog/2013/01/27/windows-8-upgrade-keine-verbindung/

  6. Brandhofer sagt:

    All diese Maßnahmen helfen nicht, wenn nach dem Start der Windows 8 Setup.exe die Fehlermeldung kommt: Fehler beim Download – die daten wurden unvollständig heruntergeladen.

  7. Brandhofer sagt:

    Noch mal präziser:

    Text der Fehlermeldung:
    Interner Fehler: Fehler bei der Fortsetzung der Installation. Möglicherweise sind beim Download einige Fehler aufgetreten. Versuchen Sie es erneut.
    Bloß dass nicht gesagt wird wie, denn von SetupExe kommt es ja!

  8. Günter Born sagt:

    @Peter Brandhofer: Danke für die Rückmeldung. Die Hinweise aus den Troubleshooting-Artikeln hast Du abgearbeitet?

    – Virenscanner deinstalliert (siehe)
    – Systemdateiprüfung durchgeführt (siehe)
    – ggf. geklärt, ob der BITS-Dienst funktioniert (siehe)
    – ggf. mal den WebSetup-Ordner im Profilverzeichnis gelöscht?

    Auch wäre es einen Versuch wert, den Download nach einem sauberen Neustart auszuführen [1]. Bei den Sony Vaio-Modellen scheint irgend ein Auto-Updater den Download zu blockieren [4].

    Wenn das alles nicht hinhaut -> Radikallösung: Das Alt-Windows frisch (ggf. in einer separaten Partition) installieren, Download durchführen, DVD brennen und Installation probieren.

    HTH

    1: http://www.borncity.com/blog/2011/05/04/problemdiagnose-mit-msconfig/
    2: http://www.borncity.com/blog/2012/11/07/windows-8-upgrade-wir-bereiten-gerade-einige-dinge-vor/
    3: http://www.borncity.com/blog/2012/11/05/log-analyse-bei-missglcktem-windows-8-upgrade/
    4: http://answers.microsoft.com/de-de/windows/forum/windows_8-windows_install/installation-von-windows-8-nicht-m%C3%B6glich/834eb312-2838-4615-9969-6223f2b6761c?msgId=14b5d3e9-140e-48ba-a5f6-35f235a04e4a
    5: http://www.hardwareluxx.de/community/f281/windows-8-upgrade-assistent-downloadfehler-der-besonderen-art-922161-print.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.