Windows 10 V1809: Morphisec Protector jetzt kompatibel

[English]Microsoft hat inzwischen den nächsten Stein in Bezug auf Windows 10 Version 1809-Upgrades beseitigt. Der Morphisec Protector und Cisco AMP for Endpoints liegen in aktualisierter Form vor, die nun zum Windows 10 Oktober 2018 Update kompatibel sind.


Anzeige

Worum geht es genau?

Windows 10-Maschinen, die per Funktionsupdate auf das Oktober 2018 Update (Version 1809) gehoben werden sollen, müssen kompatibel sein. Genau das war das Problem bei Windows 10-Systemen, auf denen der Morphisec Protector oder eine Software mit dieser Schutzfunktion installiert war.

Dazu gehören auch alle Softwareprodukte, die die auf dem Morphisec Software Development Kit (SDK) aufsetzen. Unter anderem ist dies die Sicherheitslösung Cisco AMP for Endpoints. Microsoft hat zusammen mit Morphisec ein Problem in Zusammenhang mit Windows 10 Version 1809 festgestellt. In der Windows 10 Upgrade-History wurde als bekanntes Problem folgendes angegeben:

Microsoft and Morphisec have identified an issue on devices that have installed Morphisec Protector or another application that uses the Morphisec Software Development Kit (SDK) including: Cisco AMP for Endpoints. These applications may impact customers’ ability to use the ‘Save As…’ dialog when saving documents in Microsoft Office applications. Saving of files is not impacted. (32-bit versions only)

Nutzer von Microsoft Office konnten unter Umständen keine Dokumente speichern. Ich hatte diese Details im Blog-Beitrag Windows 10 V1809: Upgrade-Blocker Morphisec Protector beschrieben. Microsoft hat das Upgrade auf die Version 1809 von Windows 10 aus diesem Grund auf den betroffenen Maschinen blockiert.

Microsoft und Morphisec fixen das Problem

Zum 6. Dezember 2018 wurde in der Windows 10 Upgrade-History der Text dieser Beschreibung folgendermaßen ergänzt:

Affected Platforms Details

Windows 10, version 1809

Windows Server 2019

Windows Server, version 1809

Resolved: Morphisec and Cisco have released updated versions of their applications to address this issue. We recommend customers update to these minimum versions before attempting to attempting to upgrade to Windows 10, version 1809:

  • Morphisec Protector version 2.4.8
  • Cisco AMP for Endpoints version 6.2.3.10814

An upgrade block remains in place for earlier versions of the applications than those listed above.

Im Klartext: Das Problem ist gelöst, denn sowohl Morphisec als auch Cisco haben aktualisierte Versionen der Produkte freigegeben. Sobald die oben genannten Versionen installiert sind, sollten sich die Windows 10-Clients auf das Oktober 2018 Update aktualisieren lassen. (via)

Ähnliche Artikel:
Windows 10 V1809: Bekannte Probleme – Teil 1
Windows 10 V1809: Bekannte Probleme – Teil 2
Windows 10 V1809: Bekannte Probleme – Teil 3
Windows 10 V1809: Bekannte Probleme – Teil 4
Windows 10 V1809: Ursache für Rollout-Stopp erklärt
Windows 10 V1809: iCloud wird nun unterstützt
Windows 10 V1809: Upgrade-Bug durch Entwicklermodus
Windows 10 Version 1809: Neues zu Update KB4469342 V3
Windows 10 Version 1809: Details zu Update KB4469342
Windows 10: Remote WMI ab V1803 kaputt (0x80070005)
Windows 10 V1809: Upgrade-Bug durch Entwicklermodus
Windows 10 V1809: Upgrade-Blocker Intel Grafiktreiber
Windows 10 V1809: Upgrade-Blocker Morphisec Protector
Windows 10 V1809: NVidia-Probleme mit Ruhezustand & Edge


Anzeige

Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Update, Windows 10 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.