TVPeCee MMS-895mira+: Miracast mit Android – Teil 5

Nachdem ich in Teil 4 die Kopplung per Miracast unter Windows 8.1 analysiert habe, steht jetzt ein Test für Mobilgeräte unter Android (KitKat, Lollipop) und unter Windows Phone 8.1 (Lumia 635) an. Im ersten Teil werden das Samsung Galaxy S4 und das Medion Lifetab E7332 unter Kitkat getestet.


Anzeige

Miracast-Kopplung mit dem Samsung Galaxy S4

Für den ersten Miracast-Test habe ich ein Samsung Galaxy S4 mit Android 4.4.2 verwendet. Um eine Miracast-Verbindung zwischen dem Samsung Galaxy S4 mit Android 4.4.2 zum TVPeCee MMS-895mira+: HDMI-Adapter aufzubauen, gehen Sie in folgenden Schritten vor.

1. Wischen Sie auf dem Screen von oben nach unten und dann in der rechten oberen Ecke das hier markierte Symbol zum Schnellzugriff auf die Optionen.

2. Wählen Sie in der eingeblendeten Seite für den Schnellzugriff das Symbol Screen Mirroring an (oberes Foto rechts).

Auf dem Bildschirm wird dann die Statusinfo über die Kopplung eingeblendet. Zuerst erscheint das hier links sichtbare Popup, um dann von dem hier rechts sichtbaren Popup abgelöst zu werden.

Falls die Kopplung nicht automatisch eingeleitet wird, tippen Sie auf das angezeigte Gerät. Während der Kopplung brauchen Sie nichts zu unternehmen. Die Schritte sollten automatisch ablaufen. Klappt der Koppelvorgang beim Galaxy S4, wird der Bildschirm per Screen Mirroring auf den Bildschirms ausgegeben.


Anzeige

Die Miracast-Kopplung braucht zwar etwas Zeit zum Aufbau und bei manchen Koppelversuchen waren zwei Ansätze erforderlich. Aber ich konnte das Galaxy S4 mit dem MMS-895mira+ per Miracast koppeln. Die Übertragung der Daten selbst lief einwandfrei und die Bildwechsel wurden am angeschlossenen Monitor ohne große Latzenzeiten angezeigt.


Werbung


Miracast-Kopplung mit Medion Lifetab E7332

Zwischenzeitlich habe ich hier ein Medion Lifetab E7332 Tablet mit Android 4.4.4, welches ich ebenfalls zum Testen verwende. Zum Herstellen der Miracast-Verbindung gehen Sie in folgenden Schritten vor.

1. Wischen Sie per Finger vom oberen Bildschirmrand (in der rechten Hälfte) nach unten, um die in obigem Foto sichtbare Statusleiste einzublenden.

2. Dann reicht es, in der eingeblendeten Statusleiste auf das Symbol BILDSCHIRM zu tippen, um anschließend das Gerät auswählen und die Kopplung einzuleiten.

3. Wird der Miracast-Empfänger im eingeblendeten Popup-Fenster aufgeführt, tippt man zum Einleiten der Kopplung auf den Eintrag.

Andernfalls tippt man auf den Befehl Einstellungen, um die Liste der Miracast-Empfänger einzusehen und ein Gerät zur Kopplung auszuwählen (siehe auch folgendes Foto). Die Kopplung läuft automatisch ab. Eine erfolgreiche Miracast-Kopplung wird in der Einstellungsseite Bildschirmübertragung eingeblendet.

Auf dem Bildschirm des Miracast-Empfängers wird ebenfalls eine Anzeige “Verbindung wird hergestellt” oder ähnlich erscheinen. Nach einigen Sekunden sollte das Display des Android-Geräts auf dem Miracast-Bildschirm auftauchen. Beim Lifetab E7332 lief die Kopplung ohne Probleme und vor allem sehr zügig ab.

Zum Trennen reicht es, die obigen Schritte erneut auszuführen und in der Seite Bildschirmübertragung auf das verbundene Gerät zu tippen. Dann kann im angezeigten Popup Verbindung trennen gewählt werden. Insgesamt klappte in meinem Test die Miracast-Kopplung mit dem Medion Lifetab E7332 ausgezeichnet. Im nächsten Teil teste ich das Nexus 4 und das Nexus 7 (2013) unter Lollipop. Zudem stelle ich noch die Miracast-Kopplung mit einem Lumia 635 unter Windows Phone 8.1 vor. Ich hatte nämlich kurze Zeit ein solches Gerät von Microsoft im Test.

Artikelreihe:
Pearl TVPeCee MMS-895mira+ mit Miracast & iOS-Airplay–Teil 1
TVPeCee MMS-895mira+ im Unboxing – Teil 2
TVPeCee MMS-895mira+: AirPlay mit iOS 8 – Teil 3
TVPeCee MMS-895mira+: Konfigurierung – Teil 3a
TVPeCee MMS-895mira+: Einstellungen – Teil 3b
TVPeCee MMS-895mira+: Miracast mit Windows 8.1 – Teil 4
TVPeCee MMS-895mira+: Miracast mit Android – Teil 5
TVPeCee MMS-895mira+: Android/Windows Phone – Teil 5a
TVPeCee MMS-895mira+: DLNA im Test – Teil 6

Ähnliche Artikel:
DLNA im hands-on-Experiment
TVPeCee: Android für den Fernseher nachrüsten (Teil 1)
Hands-on: MEDION AKOYA P2214T – Teil 1
Netgear Push2TV PTV 3000: Miracast im Hands-on – Teil 1
TVPeCee MMS-894.mira: Miracast mit dem HDMI-Stick – Teil 4
Tipp: Günstiger Miracast-Empfänger von Pearl (MMS-894.mira)
Hands on: Streamcasting mit DLNA, Miracast, Airplay & Co.
Medion Akoya P2212T: Streaming mit Miracast – Teil 2
Miracast mit dem Lenovo IdeaPad – Teil 3
MEDION AKOYA S6214T: Miracast im Test
Hands-on: MEDION AKOYA P2214T – Teil 2
Miracast-Empfänger von Hama im Test – Teil 1
TVPeCee Internet-TV & HDMI-Stick MMS-884.quad – Teil 1
AirPlay mit Apple-TV und HDMI-Sticks nutzen – Teil 1
Andoer Airplay, DLNA, Miracast HDMI-Empfänger – Teil 1
Andoer Airplay, DLNA, Miracast HDMI-Empfänger Kurzreview
Andoer HDMI-Empfänger: DLNA-Betrieb einrichten – Teil 6
Medion Lifetab E7332: Miracast mit der Zoombox


Anzeige
Dieser Beitrag wurde unter Android, Streaming, TV abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.