Windows 8.1: Upgrade-Fehler 0xC1900101-0x3000D / – 0X30018

Der Fehler 0xC1900101-0x3000D beim Upgrade auf Windows 8.1 tritt häufiger auf, und die Installation wird dann auf die vorherige Windows-Version zurück gerollt. Auch bei Windows 10 Technical Preview ist der Fehler bei Build-Upgrades aufgetreten. Zudem gibt es Anwender, die den Upgrade-Fehler 0xC1900101–0X30018 erhalten. Im Blog-Beitrag versuche ich, einige Ursachen zusammen zu tragen, um mögliche Maßnahmen zur Abhilfe aufzuzeigen.


Werbung

Den Fehler hatte ich im Beitrag Windows 8.1: Upgrade-Error 0xC1900101-0x300D vermutlich schon einmal adressiert – obwohl der zweite Code einen anderen Wert aufweist (es fehlt eine Null). Ob das ein Tippfehler ist, oder ob es sich um zwei verschiedene Codes handelt, kann ich nicht sagen. Nachfolgend adressiere ich nur den Sub-Fehler 0x3000D. Der Fehler tritt beim Einrichten bzw. Konfigurieren der PC-Einstellungen auf. Je nach System bleibt der Prozess bei 41 % oder einem anderen Wert beim Einrichten der PC-Einstellungen stehen und dann wird das Upgrade zurück gerollt. In diesem HP-Forum findet sich der Hinweis, dass in den .log-Dateien der Text WARNING: PostReboot: Failed to update the history status: 0x80248FFF findet. Auch in diesem Forenthread finden sich viele Auszüge aus den Protokolldateien mit diesem Fehler. Der Fehlercode 0x80248FFF weist auf einen Treiberfehler hin (siehe auch diesen Tweet mit der Antwort von Gabe Aul).

Upgrade-Fehler 0xC1900101-0x3000D

Bei Recherchen habe ich als Gemeinsamkeit oft herausgefunden, dass Intel iCore-Prozessoren (i3, i5, i7) an der Problematik beteiligt waren (siehe auch). In diesem Thread findet sich ebenfalls ein entsprechender Hinweis.

Intel® bietet keine Treiber für Computer mit der 2. Generation der Intel® CoreTM (i3, i5 oder i7-2xxx), Pentium® Dual-core G6 oder G8 oder Celeron® G4, G5 oder 8 Prozessoren.

Möglicherweise gibt es ein Problem mit den Chipsatztreibern oder der OnBoard-Grafik. In diesem Forenthread findet man z.B. den Fehler auf das Gerät:

PCI\VEN_8086&DEV_2A02&SUBSYS_01F91028&REV_0C

bezogen – was für einen VGA-Treiber steht. Was man prophylaktisch probieren kann (siehe auch):

  • Fremd-Antivirensoftware und –Firewalls deinstallieren und CleanTools der Hersteller ausführen. In einem Fall hat ein Anwender durch Deaktivieren des Windows Defender ein erfolgreiches Upgrade auf Windows 8.1 durchführen können.
  • Möglichst alle USB-Geräte abziehen und falls möglich, deren Treiber deinstallieren. Hier war es z.B. ein Canon-Druckertreiber.
  • Falls eine Hybride Grafiklösung eingesetzt wird, versuchen, die OnBoard-Grafikkarte zu deaktivieren und deren Treiber deinstallieren. Speziell die Intel HD Graphics 4000 ist als Problembär aufgetaucht. In diesem Forenthread konnte jemand das Problem durch Aktualisierung des AMD-Treibers und deaktivieren der LAN-/Bluetooth-Netzwerkkarte lösen. Auf dieser Microsoft-Seite findet sich eine Liste der Grafiktreiber.
  • In diesem HP-Forum werden beim HP 6360b (CPU Intel i5 2410M, GPU Intel HD Graphics 3000, Chipset Intel HM65) die Treiber für die Ralink WLANn und Bluetooth-Kombikarte als Ursache identifiziert. Nach Deinstallation des Ralink-Treibers (Version 17.11.2013) klappte das Update.

Eine Liste mit Troubleshooting-Tipps findet sich auch in diesem MS Answers-Forenthread. Hier hat das Zurücksetzen des Windows Store mit WSReset.exe scheinbar geholfen, obwohl ich meine Zweifel habe, dass das die Ursache war.

Bei manchen Nutzern hat auch das Zurücksetzen des Systems auf Werksauslieferungszustand geholfen, um das Upgrade auf Windows 8.1 auszuführen. Das deutet dann auf Fremdsoftware als Ursache hin. In diesem Blog gibt es noch einige mögliche Ansätze, die ich aber im Wesentlichen in den Upgrade-Vorbereitungsschritten adressiert habe.

In diesem niederländischen Technet-Blog-Beitrag wird die Sentinel Laufzeitumgebung als Ursache für den Upgrade-Fehler behandelt. Und in diesem Forentread löste TrueCrypt den Fehler 0xC1900101-0x20017 aus.

Upgrade-Fehler 0xC1900101-0X30018

Bei diesem Fehler kann ich es ganz kurz machen – ich habe die Ursachen im Artikel Windows 8.1: Upgrade-Error 0xC1900101 – 0x30018 beschrieben. Üblicherweise sind Fremdtools wie TuneUp (siehe auch), Fremdvirenscanner etc. die Ursache.

Ähnliche Artikel:
a1: Windows 8.1: Upgrade als ESD-Version doch möglich
a2: Windows 8.1: So funktioniert das Upgrade von Windows 8 – I
a3: Windows 8.1: So funktioniert das Upgrade von Windows 8 – II

a4: Windows 8.1: Wo ist das Store-Upgrade gespeichert?
a
5: Windows 8.1: Media Center-Upgrade Tricks (auch MSDN-Versionen)
a6: Windows 8.1 ISO-Upgrade-Trick & weitere News…

b1: Windows 8: Komponentenstore reparieren
b2: Windows 8.1: Keine Internetverbindung bei AVM WLAN Stick N
b3: Windows 8: DVD-Laufwerke verschwunden
b4: Windows 8: CPU-Kompatibilitätsprobleme beim Setup Teil 1
b5: Windows 8 Pro-Upgrade: Black Screen-Troubleshooter
b6: Windows 8.1: SkyDrive mit lokalem Benutzerkonto nutzen
b7: Windows 8.1-Upgrade: Bei Sony-Geräten lädt USB-Peripherie nicht mehr
b8: Windows 8.1: Log-Analyse, wenn das Upgrade scheitert
b9: Windows 8.1-Upgrade: Vorsicht bei TrueCrypt
b10: Windows 8.1: Wasserzeichen mit SecureBoot-Hinweis & 9600
b11: Windows 8.1: Upgrade-Error 0xC1900101-0×20017
b11: Windows 8.1: Upgrade-Error 0×80070004 und 0xc1900102
b12: Windows 8.1: Upgrade-Error 0×80070714
b13: Windows 8.1: Maus laggt bei Spielen
b14: Windows 8.1: Upgrade-Error 0×80070003
b15: Windows 8.1: Kacheln zeigen nach Update “Pfeile”

b16: Windows 8.1-Upgrade: Diese Versionen gehen nicht!
b17: Windows 8.1: Wasserzeichen mit SecureBoot-Hinweis & 9600
b18: Bücher zu Windows 8.1

b19: Windows 8.1: Alte Windows-Hilfedateien anzeigen
b20: Windows 8.1: Kacheln zeigen nach Update “Pfeile”
b21: Windows 8.1: SkyDrive mit lokalem Benutzerkonto nutzen
b22:Windows 8.1: Upgrade-Error 0xC1900101 – 0×30018
b23: Windows 8.1-Upgrade: Refresh/Reset kann verloren gehen
b
24: Windows 8.1: IE-App-Kapriolen
b
25: Windows 8.1: Infos zum Rollout am 17./18.10.2013

c1: Win 8.1: Die Browserauswahl und der verschwundene IE
c2: Windows 8.1: IE-App-Kapriolen
c3: Windows 8.1: Backup-Probleme bei UEFI/GPT-Datenträgern
c4: Windows 8.1: KB2908279-Update für laggende Maus
c5: Windows 8.1: Alte Windows-Hilfedateien anzeigen
c6: Windows 8.1: Upgrade-Error 0×80240031
c7: Windows 8/8.1-Setup: Hard Disk locked Fehler beheben
c8: Win 8.1-Neuerung: DPI-Einstellung wirkt auf CHM-Dateien
c9: Windows 8.1: HP Scanjet 5590 funktioniert nicht
c10: Windows 8.1-Upgrade: Multidisk & verschobene Profile als Problembär
c11: Win8.1-Explorer: Kein Programm zum Ausführen dieser Aktion zugeordnet
c12: Windows 8.1: Backup-Probleme bei UEFI/GPT-Datenträgern

d1 Windows 8.1 Upgrade-Troubleshooting FAQ – Teil 1
d2: Windows 8.1 Upgrade-Troubleshooting FAQ – Teil 2

Links:
Installationsfehler 0×80240031
Windows 8.1 Update-Store und Store-Cache zurücksetzen
Windows 8.1 upgrade reboots to black screen of ’nothingness‘.


Werbung



Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Windows 10, Windows 8.1 abgelegt und mit , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Kommentare zu Windows 8.1: Upgrade-Fehler 0xC1900101-0x3000D / – 0X30018

  1. komm sagt:

    Bei mir hatte die Lösung des 0x3000D Fehlers nichts mit der Hardware zu tun.
    Ich habe alles auf eine Hyper-V vm transferiert, und da trat derselbe Fehler auf.
    Die Ursache des Fehlers waren zum eine fehlende Dateien. Trotz Deinstallation gab es noch unzählige Verweise in der Registry. Zum anderen führt eine „komischer Algorithmus“ beim upgrade dazu, dass es -so sieht es zumindest aus- zu einem „memory overflow“ kommt. Löscht man die meisten Verweise auf die fehlenden Dateien klappt das Upgrade.
    http://windows-update-checker.com/FAQ/SOLVED%20Windows%2010%20upgrade%20error%200xC1900101%20-%200x3000D.htm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.