Windows 8/8.1: Fehler 0xC0000034 – File: \Boot\BCD

In diesem Blog-Beitrag möchte ich auf einen Fehler eingehen, der gelegentlich Windows-Benutzer (gilt schon für frühere Windows-Versionen) trifft. Man hat Windows heruntergefahren und bekommt beim nächsten Starten den Fehler 0xc0000034 mit dem Hinweis File: \Boot\BCD angezeigt. Das System verweigert das Booten. Hier ein Versuch, einen Blick auf dieses Problem zu werfen.


Werbung

Auf den Fehler wurde ich kürzlich durch eine Lesermail wieder aufmerksam gemacht. Zitat:

Ich habe gerade einen längeren Nerv mit einem 8er System das nicht mehr starten wollte gehabt.

File: \BCD
Error code: 0xc0000034

Die Meldung kam beim Starten, Kunde sagt, wurde normal herunter gefahren.

Auch hier beschreibt jemand diesen Effekt. Ein normaler Benutzer ist dann erst einmal am Ende seiner Möglichkeiten angelangt – er kann ja Windows nicht mehr booten. Der Hinweis unter “File: \BCD” signalisiert, dass Windows ein Problem mit dem Zugriff auf den Boot Configuation Disk-Store (BCD) hat.

Die genaue Ursache ist unklar bzw. kann vielfältig sein. Unter dem Strich: Irgend etwas hat wohl den BCD-Store in einem nicht mehr lesbaren Zustand zurück gelassen, so dass die Bootroutinen nicht mehr erfolgreich zum Starten von Windows genutzt werden können.

Wie kriege ich den Rechner überhaupt gebootet?

In dieser misslichen Lage gibt es nur den Ansatz, die BCD-Einträge neu aufbauen zu lassen. Hierzu wird ein Notfall-System in Form eines Windows PE-Datenträgers zum Booten der Maschine und zum Reparieren des BCD-Store gebraucht. Bei Windows 8 kann dies ein Systemreparaturdatenträger in Form einer entsprechend mit Bordmitteln erstellen CD sein. Oder man verwendet einen als Wiederherstellungsdisk konfigurierten USB-Stick. Die Funktion zum Erstellen einer Wiederherstellungsdisk ist sowohl in Windows 8 als auch in Windows 8.1 vorhanden. In den nachfolgend verlinkten Artikeln habe ich die Schritte zum Erstellen eines Systemreparaturdatenträgers oder eines Wiederherstellungslaufwerks sowie den Umgang mit Windows PE beschrieben.

i1: Windows PE: Reparaturdatenträger erstellen Teil 1
i2: Windows PE: Diese Programme sind verfügbar Teil 2
i3: Wiederherstellungslaufwerk mit Win RE erstellen Teil 3

i4: Notfallhilfe mit Windows PE, falls Windows 8 nicht startet
i5: Windows PE im UEFI- oder BIOS-Mode booten

Sofern eine Windows Installations-DVD vorhanden ist, lässt sich das System auch mit diesem Medium booten. Dann kann Windows PE über die Computerreparaturoptionen aufgerufen werden. Dies ist in folgenden Blog-Beitrag beschrieben.

i6: Notfallhilfe mit Windows PE, falls Windows 8 nicht startet
i7: First Aid: Datenrettung, wenn Windows 7 versagt


Werbung – meine Windows 8.1 Titel –

Abhilfe für den BCD-Fehler tut not

Sobald man Windows PE gestartet und dort eine Eingabeaufforderung geöffnet hat, lässt sich an die Reparatur der BCD-Datenbank denken. In der Eingabeaufforderung lassen sich folgende Befehle angeben:

Bcdedit /export C:\BCD_Backup
ren c:\boot\bcd bcd.old
Bootrec /rebuildbcd

Der erste Befehl exportiert die BCD-Einstellungen in eine Sicherungsdatei. Wichtig ist, dass vorher verifiziert wird, dass das Windows-Laufwerk auch den Buchstaben C: besitzt (manchmal ist Windows auch auf dem logischen Laufwerk D: zu finden, wenn der Rechner in einer Windows PE-Umgebung gebootet wurde).


Werbung

Im zweiten Befehl wird der BCD-Store im Ordner /Boot in BCD.old umbenannt. Der letzte Befehl erzeugt die BCD-Datenbank neu, wobei die Betriebssystemeinträge aus den gefundenen Windows-Installationen generiert werden.

Microsoft hat diesen Ansatz im KB-Beitrag 2004518 beschrieben. Dort ist auch die automatische Startreparatur durch Windows PE als eine weitere Reparaturmöglichkeit aufgeführt.

Die betreffenden Befehle müssen aber nicht immer helfen, wie dieser Beitrag bei superuser.com im Forum zeigt. Ursache kann möglicherweise die Verwendung mehrerer Festplatten mit aktiv gesetzten Partitionen sein. Das System bootet dann in einer festgesetzten Reihenfolge von den vorhandenen Festplatte. Bootrec kommt dann beim Reparaturversuch ggf. aus dem Tritt und versucht den falschen BCD-Eintrag zu reparieren.

In diesem KB-Beitrag sind die Bootrec-Optionen aufgeführt. Es werden aber keine Pfadangaben in diesem Beitrag erwähnt. Was man aber machen kann, ist den Befehl:

Bcdboot C:\windows

zu verwenden. Hierbei wird angegeben, dass das Betriebssystem auf dem logischen Laufwerk C: installiert sei – dort ist also die Boot-Umgebung zu finden. Gemäß diesem Beitrag verwendet BCDboot eine in %WINDIR%\System32\Config\BCD-Template gespeicherte Vorlage, um einen neuen BCD-Speicher zu erstellen und doppelte Einträge zu entfernen. Das nachfolgende Kommando legt zusätzlich die Spracheinstellungen in der Boot-Umgebung fest:

BCDboot c:/windows /s c: /l en-us

Auch hier wird der Pfad zum Windows-Laufwerk explizit angegeben. Dann lässt sich mit weiteren Bootrec-Befehlen  ggf. der Master Boot Record (MBR) anlegen oder der Inhalt der BCD-Datenbank aktualisieren. Die folgenden Befehle erzeugen den MBR und bauen die BCD-Datenbank neu auf:

bootrec /fixmbr
bootrec /fixboot
bootrec /scanos
bootrec /rebuildbcd


Werbung

Mit etwas Glück bekommt man so ein System wieder flott. Weitere Details zu den jeweiligen Befehlen entnehmen Sie den oben verlinkten Microsoft KB-Beiträgen.

Ähnliche Artikel:

a1: Windows 8.1 Upgrade-Troubleshooting FAQ – Teil 1
a2: Windows 8.1 Upgrade-Troubleshooting FAQ – Teil 2

a3: Windows 8 Upgrade-Troubleshooting FAQ – Teil 2
a4: Windows 8 Upgrade-Troubleshooting FAQ – Teil 3

b1: Windows 8.1: Upgrade als ESD-Version doch möglich
b2: Windows 8.1: So funktioniert das Upgrade von Windows 8 – I
b3: Windows 8.1: So funktioniert das Upgrade von Windows 8 – II

b4: Windows 8.1: Wo ist das Store-Upgrade gespeichert?
b5: Windows 8.1: Media Center-Upgrade Tricks (auch MSDN-Versionen)
b6: Windows 8.1 ISO-Upgrade-Trick & weitere News…

d1: Windows 8: Komponentenstore reparieren
d2: Windows 8.1: Keine Internetverbindung bei AVM WLAN Stick N
d3: Windows 8: DVD-Laufwerke verschwunden
d4: Windows 8: CPU-Kompatibilitätsprobleme beim Setup Teil 1
d5: Windows 8 Pro-Upgrade: Black Screen-Troubleshooter
d6: Windows 8.1: SkyDrive mit lokalem Benutzerkonto nutzen
d7: Windows 8.1-Upgrade: Bei Sony-Geräten lädt USB-Peripherie nicht mehr
d8: Windows 8.1: Log-Analyse, wenn das Upgrade scheitert
d9: Windows 8.1-Upgrade: Vorsicht bei TrueCrypt
d10: Windows 8.1: Wasserzeichen mit SecureBoot-Hinweis & 9600
d11: Windows 8.1: Upgrade-Error 0xC1900101-0×20017
d11: Windows 8.1: Upgrade-Error 0×80070004 und 0xc1900102
d12: Windows 8.1: Upgrade-Error 0×80070714
d13: Windows 8.1: Maus laggt bei Spielen
d14: Windows 8.1: Upgrade-Error 0×80070003
d15: Windows 8.1: Kacheln zeigen nach Update “Pfeile”

e1: Windows 8.1-Upgrade: Diese Versionen gehen nicht!
e2: Windows 8.1: Wasserzeichen mit SecureBoot-Hinweis & 9600
e3: Bücher zu Windows 8.1

f1: Windows 8.1: Alte Windows-Hilfedateien anzeigen
f2: Windows 8.1: Kacheln zeigen nach Update “Pfeile”
f3: Windows 8.1: SkyDrive mit lokalem Benutzerkonto nutzen
f4:Windows 8.1: Upgrade-Error 0xC1900101 – 0×30018
f5: Windows 8.1-Upgrade: Refresh/Reset kann verloren gehen
f6: Windows 8.1: IE-App-Kapriolen
f7: Windows 8.1: Infos zum Rollout am 17./18.10.2013

g1: Win 8.1: Die Browserauswahl und der verschwundene IE
g2: Windows 8.1: IE-App-Kapriolen

Diagnose- und Troubleshooting-Artikel
1: Installations-FAQ & Diagnose, wenn das Windows 8 Setup stirbt … Teil 1 (Info zu Logs)
2: Windows 8 Installations-FAQ & Setup-Troubleshooting … Teil 2
3: Windows 8 Pro-Upgrade: Black Screen-Troubleshooter
4: Windows 8-Upgrade: Fehler beim Abrufen des Scanberichts
5: Windows 8: DVD-Laufwerke verschwunden
6: Windows 8: CPU-Kompatibilitätsprobleme beim Setup Teil 1
7: Windows 8: CPU-Kompatibilitätsprobleme – Teil 2
8: Log-Analyse bei missglücktem Windows 8 Upgrade
9: Windows 8: Upgrade will kein iso anlegen

10: Windows 8.1: Keine Internetverbindung bei AVM WLAN Stick N
11: Win 8.1: Die Browserauswahl und der verschwundene IE
12: Windows 8.1: IE-App-Kapriolen
13: Windows 8.1: Media Center-Upgrade Tricks (auch MSDN-Versionen)
14: Windows 8.1 ISO-Upgrade-Trick & weitere News…
15: WeTab: 3G-Verbindung mit EM770W unter Windows 8.1
16: Windows 8.1: Wo ist das Store-Upgrade gespeichert?
17: Miracast bei Windows 8.1–Teil 2


Werbung



Dieser Beitrag wurde unter Problemlösung, Windows 7, Windows 8, Windows 8.1 abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

26 Kommentare zu Windows 8/8.1: Fehler 0xC0000034 – File: \Boot\BCD

  1. Pingback: Windows 8/8.1: Fehler 0xC0000034 – File: BootBCD - TechBloggers

  2. Pingback: Iconia Tab W701 Error Code 0xc0000034 beim W701 G3 - Acer-Userforum.de

  3. Florian sagt:

    Bei mir steht immer der Fehler „The requested system device cannot be found“.
    Bei mir liegt Windows auf C….
    Bitte um schnelle Hilfe

  4. Werbung

  5. Alena sagt:

    Leider habe ich keine CD oder einen USB-Stick um meinen Laptop zu booten, was kann ich sonst tun, egal was ich drücke es passiert nichts und ich brauche meinen Laptop wirklich dringend für mein Studium.

    • Günter Born sagt:

      Hol dir vor Ort Unterstützung. Ohne Windows PE wird es schwierig – es sei denn, das Notebook unterstützt herstellerseitig ein Recovery. Das müsste im Gerätehandbuch stehen. Dann ein Recovery auf Werksauslieferungszustand probieren – aber dabei geht alles an Daten und Installationen verloren, was seit der Erstinbetriebnahme auf den Rechner gekommen ist.

  6. M. Schuppe sagt:

    Hallo, ich habe auch die Fehlermeldung Oxc0000034. Ich habe nur zur Auswahl ESC. Wenn ich dies drücke, komme ich auf einen blauen Bildschirm. Dort habe ich zur Auswahl Information, Main, Security, Boot, Exit. Da weiß ich leider nicht weiter. Ich habe eine CD Sicherungen von Treibern und Anwendungen vorliegen. Mehr aber nicht. Ich kann weder in die Systemsteuerung noch sonst wohin um eine Wiederherstellung anzuwählen. Leider war der Computer vorinstalliert, daher habe ich nicht mehr vorliegen. Es ist zum verzweifeln. Können Sie mir helfen?

    Danke.

    M. Schuppe

    • Günter Born sagt:

      Wenn kein Installationsdatenträger vorliegt, gibt es nur zwei Möglichkeiten:

      a) Recovery-Funktion des Herstellers verwenden, um das System (unter Verlust aller Daten und installierten Programme) auf den Werksauslieferungszustand zurückzusetzen.

      b) Einen Wiederherstellungsdatenträger auf einem anderen System auf USB-Stick erstellen und dann versuchen, dass störrische System mit diesem Medium zu booten, um das Problem zu reparieren.

      Was noch an Optionen möglich wäre: Eine ältere Windows 7-Installations-DVD booten (sofern diese bootet) und über die Computerreparaturoptionen gehen. Zudem gibt es Abbilder von Rettungs-CDs wie das hier oder die Windows 8.1 Enterprise Evaluierungsversion, die man auf einem anderen Rechner herunterladen, auf CD/DVD brennen und dann booten kann.

      Ermöglicht den BCD-Eintrag zu reparieren. Mit den Möglichkeiten eines Blogs kann ich da aber keine Unterstützung bieten.

  7. Werbung

  8. Pingback: Nach Windows 8.1 jetzt kein Systemstart mehr

  9. A.B. sagt:

    Hallo Herr Born,
    vielen Dank für ihre ausführlichen Artikel über die Partitionierung unter Windows 8/8.1 und die Erläuterunen rund um GPT, etc.

    Nach einem Neustart meines Windows 8.1 Systems ereilte auch mich der Fehler 0xC0000034 – BCD is missing boot configuration file. Es handelt sich um ein Notebook der Marke Lenovo vom Typ U510. Neben einer SATA-Festplatte ist eine 25GB SSD verbaut, die jedoch lediglich als Cache dient und versteckt ist. An der Partitionierung habe ich noch nie Veränderungen vorgenommen.

    Alle Versuche mit Hilfe des Rettungsdatenträgers waren bislang erfolglos. Es war mir möglich mit Hilfe der Computerbild Notfall-CD die Daten zu sichern und es macht den Anschein als wären auch keine Partitionen verschwunden oder dass die Festplatte nicht im Zugriff wäre. Allerdings schlug der ‚Festplattencheck‘ mit Hilf des in der Notfall-CD integrierten Festplatten-Check-Tools fehl.

    Wenn ich „bootrec /rebuildbcd“ ausführe, bekomme ich die Meldung: „Das angegebene Systemgerät konnte nicht gefunden werden.“ Obwohlich mit „\scanos“ mein Windows 8.1 aufgelistet bekomme.
    Wenn ich versuche, über den Befehl „select volume & active“ die SATA-Platte mit dem Windows 8.1 drauf zu aktivieren, erscheint die Meldung: „Der Befehl ‚Active‘ kann nur auf einer MBR-Festplatte ausgeführt werden.“ Außerdem versuchte ich ohne Erfolg Folgendes:
    1. PC auffrischen: Das Laufwerk, auf dem Windows installiert ist, ist gesperrt. Entsperren Sie das Laufwerk, und versuchen Sie es erneut.

    2. Originaleinstellungen wiederherstellen: Der PC kann nicht auf Originaleinstellungen zurückgesetzt werden. Eine erforderliche Laufwerkspartition fehlt.

    3. Über „bcdboot c:\windows“ gab es die Meldung: Fehler beim Kopieren der Systemdateien. Das Verwenden weiterer bcdboot Parameter sah zunächst vielversprechend aus, führte beim erneuten Booten aber immer noch zum Fehler.

    Im BIOS habe ich auch bereits die Standardeinstellungen wieder geladen, aber dadurch änderte sich auch nichts.

    Ich werde jetzt noch versuchen, das Windows 8.1 ISO zu verwenden, befürchte aber auch damit keinen Erfolg zu haben.

    Wenn sie möchten, schicke ich Ihnen gerne ein Bidl mit meinen Partitionen und Volumes von meinem Lenovo Notebook, so dass man den Standard-Lenovo Aufbau sehen kann.

    Sollten sie noch eine Idee zur Lösung haben, lassen Sie es mich wissen.

    Viele Grüße & vielen Dank im Voraus,
    A.B.

    • Günter Born sagt:

      Ein Screenshot wäre nicht schlecht – bei img-up.net hochladen und den Link als Kommentar posten. Ich binde es ein. Zu Lenovo kann ich aber nichts sagen – da haben die irgend etwas gedreht, aber mir liegen da keine Inside-Infos vor. Da wäre es wohl zielführender, den Lenovo-Support oder deren Forum zu kontaktieren.

  10. A.B. sagt:

    Ich konnte mein Problem lösen, allerdings bin ich um ein Zurücksetzen des Systems auf Basis der Lenovo Recovery-Partition nicht herumgekommen. Nach einigen Versuchen die richtige Partition wieder aktiviert zu bekommen, habe ich beim Neustart die Meldung „Media failure, check cable“ erhalten, woraufhin ich dann den Lenovo-Support angerufen habe. In Sorge, dass vielleicht doch etwas mit der Festplatte nicht stimmt, hat mich der Support dann aber auf die „OneKey Recovery“ Option vertröstet, d.h. ein komplettes Zurücksetzen des Systems. Am Notebook (IdeaPad U510) gibt es einen Knopf, den man in ausgeschaltetem Zustand betätigen kann und über den man unter anderem die Option mit der Recovery-Partition zur Auswahl bekommt. Dies habe ich dann auch so befolgt und nun läuft Alles wieder.

    Hier noch meine bzw. die Standard Lenovo Partitionierung des U510:

  11. Christian Neumeier sagt:

    Ich habe den Fehler 0xc0000034, der nach der Installation von Windows 7 Service Pack 1 angezeigt wird. Mal sehen wie man dieses Problem löst.

  12. Pingback: Windows 8 updates - Seite 2

  13. Tim Binner sagt:

    Hej!

    Der 2 Wochen alte Laptop meiner Freundin wies das Problem auf – nach 30 Lobliedern auf mein Macbook habe ich mich der Sache angenommen – über einen weiteren PC habe ich den bootfähigen USB-Stick besorgt – die Automatischen Hilfen von Windows haben alle nicht fuktioniert. Weniger schlimm. Dass sowohl das Touchpad wie auch die Tastatur des Notebooks nicht funktionierten war eher fies – also erstmal ne USB-Tastatur und eine USB-Maus besorgt und diese immer abwechselnd ein- und ausgesteckt, da es nur 2 USB-Ports gab und einer logischerweise durch den Stick belegt war.

    Die folgenden Befehle eingegeben:

    bootrec /fixmbr
    bootrec /fixboot
    bootrec /scanos
    bootrec /rebuildbcd

    und siehe da: nach dem zurückstellen der Boot-Reihenfolge hat alles wieder tadellos funktioniert.

    Ich bedanke mich hiermit für den Artikel, hat sehr geholfen – und trotz allem hab ich meine Freundin soweit, dass das nächste Gerät einen angebissenen Apfel auf der Rückseite hat ;D

  14. Pingback: Beheben Dynamips Fehler Verbindung Verloren Windows 7

  15. Pingback: Surface Pro 3 Fehlercode 0xC0000034 / USB-Boot geht nicht

  16. Thomas sagt:

    Danke! Hat geholfen, in meinem Fall mit Windows 10.

  17. Madjid Seidou sagt:

    Ich habe das selbe Problem aber bei mir War keine formations CD dabei und ich weiß nicht wie ich es machen soll wäre nett wenn du mir helfen würdest

  18. Pingback: [Guide] Boot-Manager nach Klonevorgang weg

  19. Pingback: Windows 10 hangs with error code 0xc0000034 | Born's Tech and Windows World

  20. Falk Kunigk sagt:

    Danke! Sehr guter Hilfetext! Konnte mit einem 2. Rechner einen Wiederherstellungs-USB-Stick erstellen. Mit den drei Befehlen in der DOS-Umgebungs-Eingabeaufforderung gelang die komplette und verlustfreie Wiederherstellung des Notebooks. Alles unter Windows 10.

  21. Pia sagt:

    Guten Tag Herr Born,

    ich habe genau das Problem, welches Sie oben in Ihrem Blog beschrieben haben. Allerdings erhalte ich bei Eingabe des Befehls „bcdboot d:/windows /s d: /l en-us“ (System liegt auf D:) folgende Fehlermeldung: „BFSVC: Could not open the BCD template store. Status = [c000000f ]“

    Haben Sie evtl einen Tip oder eine Lösung für mich?

    Desweiteren erhalte ich bei den Befehlen „bootrec /scanos“ & „bootrec /rebuildbcd“ bei der Gesamtanzahl der identifizierten Windows-Installationen immer die Zahl 0(Null)

    MfG

    Pia

  22. Pat Bronson sagt:

    Witzig dass dieser Fehler einfach so auftreten kann. Das Abarbeiten der im Artikel angegebenen Befehle in der Eingabeaufforderung hat Erfolg gebracht. Vielen Dank für dies Arbeit dazu Herr Horn.

    Grüße aus Hannover

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.